Weihnachtsmann im Schnee © picture-alliance Fotograf: CHROMORANGE

Das X-Mas Who is Who

Eigentlich machen sie alle das Gleiche: Sie beschenken in der Weihnachtszeit Kinder und Erwachsene. Doch Weihnachtsmann ist nicht gleich Weihnachtsmann. Den feinen Unterschied erklären wir euch hier:

  • Bischof Nikolaus

    Er kommt in der Nacht zum 6. Dezember und befüllt Schuhe mit Schokolade und kleinen Geschenken. Über den Bischof Nikolaus von Myra (heute Türkei) gibt es viele Geschichten. Er soll zum Beispiel eine Stadt vor der Hungersnot gerettet und Prostituierte vor der Hinrichtung bewahrt haben. Über den echten Nikolaus weiß man wenig. Aber Historiker vermuten, dass der Nikolaus, von dem man sich heute erzählt, aus verschiedenen Personen entstanden ist. Auf dem Bild seht ihr Bischof Homeyer mit Hirtenstab und Mitra, der typischen Kopfbedeckung. So oder so ähnlich wird auch der Bischof Nikolaus gerne dargestellt.

  • Nikolaus vs. Weihnachtsmann

    Zwischen Weihnachtsmann und Nikolaus gibt zwei wichtige Unterschiede: Der Nikolaus hat einen Bischofsstab und die Mitra aufgesetzt, der Weihnachtsmann hat eine rote Mütze und einen roten Mantel an. Die katholische Kirche will den Nikolaus wieder populärer machen und hat deshalb die Aktion "Weihnachtsmannfrei Zone" gestartet. Auch im Supermarkt findet man immer mehr Schoko-Nikoläuse zwischen all den Schoko-Weihnachtsmännern. Am 6. Dezember ist sein Gedenktag.

  • Knecht Ruprecht

    Knecht Ruprecht ist der Gehilfe des Nikolaus. Zusammen mit ihm besucht er am Vorabend des 6. Dezembers alle Kinder zu Hause, um kleine Geschenke zu verteilen. Während der Nikolaus traditionell die positive Rolle des Himmelsboten hat, ist Knecht Ruprecht nach dem "Good Cop/Bad Cop-Prinzip" der Böse. Dabei trägt er einen dunklen Bart, ein Ruß geschwärztes Gesicht und einen schwarz-braunen Mantel mit einer Rute am Gürtel. Die verteilt er an unartige Kinder. Wo die Gestalt des Knecht Ruprecht ihren Ursprung hat, ist umstritten, sie erinnert aber deutlich an mittelalterliche Schreck-Figuren, die erfunden wurden, um Kinder zur Frommheit zu erziehen.

  • Der Weihnachtsmann

    Weihnachtsmann mit tiereischem Freund © picture-alliance/ dpa Fotograf: Ben Birchall

    Der dickliche, alte Mann ist die wohl populärste Weihnachtsfigur in Deutschland, den Niederlanden, Skandinavien, Großbritannien, der Schweiz und den USA. Er ist eine Mischung aus Nikolaus und Knecht Ruprecht, denn er bringt den braven Kindern Geschenke und hinterlässt den bösen Kindern eine Rute. Seit 1931 nutzt die Coca-Cola Company die Symbolfigur für ihre Werbekampagnen und hüllte sie, passend zu den Unternehmensfarben, in rot-weiß.

  • Sinterklaas

    Sinterklaas ist der niederländische Nikolaus, der am 5. Dezember mit seinem Schiff und seinen Helfern ankommt. Für die Kinder ist das das Startsignal, die Schuhe aufzustellen. Wenn sie artig waren, bekommen sie am nächsten Tag Geschenke. Sinterklaas reitet dann mit einem Schimmel über die Dächer und steigt mit seinem Helfer "Zwarte Piet" durch den Schornstein in die Häuser. Dort verteilt er Geschenke an die Kinder. Dabei trägt er, wie der Nikolaus, einen roten Bischofsmantel, einen roten Tartar und einen Bischofsstab.

  • Väterchen Frost

    Väterchen Frost ist eine osteuropäische Bezeichnung des Weihnachtsmannes, der nach dem gregorianischen Kalender immer zu Silvester erscheint. Da es in einigen Ländern Osteuropas verboten war, Weihnachten als religiöses Fest zu feiern, wurde Weihnachten auf Silvester kurzerhand verlegt. Deswegen bringt Väterchen Frost die Geschenke in der Silvesternacht. Dabei trägt er einen eisgrauen Pelzmantel und einen weißen Bart. In der Hand hält er ein magisches Zepter, dessen Spitze alles gefrieren lässt, was es berührt. Ursprünglich war Väterchen Frost die Personifikation des Winters. Mittlerweile hat Väterchen Frost sogar eine Postadresse in der russischen Stadt Weliki Ustjug.

  • Christkind

    Das Christkind kommt vor allem in katholischen Regionen Deutschlands zum Weihnachtsfest. Blond gelockt, mit Flügeln und Heiligenschein bringt es den Kindern die Weihnachtsgeschenke, ohne dabei jedoch gesehen zu werden. Übrigens: Das Christkind des Nürnberger Christkindlemarkts eröffnet auch den gleichnamigen Weihnachtsmarkt in Chicago in den USA.

1/1

 

Seite empfehlen:

Seite in sozialen Netzwerken empfehlen

Seite per Mail empfehlen

Weihnachten total

N-JOY Geschenke-Entscheidungsbaum © N-JOY, fotolia.com Fotograf: Robert Kneschke

Der N-JOY Geschenke- Entscheidungsbaum

Mit dem Geschenke-Entscheidungsbaum findet jeder die perfekten Geschenke. MEHR

INDEX

A - E

F - L

M - O

P - S

T - Z