Stand: 20.07.2017 11:57 Uhr | AutorIn: Eva Köhler

AGB überfliegen: Auf diese Punkte solltet ihr achten

Niemand liest seitenlange AGB. Dabei verstecken sich darin teilweise Fallstricke. Wir erklären, welche Punkte in den AGB ihr lesen solltet, um später nicht überrascht zu werden.

Die Toiletten auf einem Festival putzen und 1.000 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten - diese Verpflichtungen hat ein britisches Unternehmen in die AGB zu einem öffentlichen WLAN-Hotspot geschrieben. 22.000 Menschen setzten das Häkchen - wohl ohne die Bedingungen vorher gelesen zu haben. Dabei ist das Setzen des AGB-Häkchens, als würden wir einen Vertrag unterschreiben. Lesen wäre also lohnenswert.

Klo putzen in den AGB festlegen? Das geht in Deutschland nicht

Julia Rehberg ist Juristin bei der Hamburger Verbraucherzentrale und gibt Entwarnung: Bestimmungen, die den Verbraucher benachteiligen oder überraschen, würden bei uns gar nicht gelten. Die Klo-Putz-Klausel wäre in Deutschland also ungültig.

Man kann in den AGB gar nicht so viel zum Nachteil des Verbrauchers abändern. Eigentlich fast gar nichts. Julia Rehberg, Verbraucherzentrale Hamburg

Dennoch lohnt sich ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen - besonders wenn ihr wisst, worauf ihr achten müsst.

Diese drei AGB-Absätze solltet ihr lesen

1. Achtet auf die Kündigungsfrist: Wann kann ich den Vertrag kündigen? Welche Möglichkeiten zur fristlosen Kündigung gibt es?
2. Vertragsverlängerung: Lest nach, ob und wann sich der Vertrag automatisch verlängert.
3. Datenschutzbestimmungen: Es ist öde, aber wichtig - also schaut nach, was mit euren Daten passiert.

Vor allem bei Online-Diensten und Versandhändlern spielt der Datenschutz eine wichtige Rolle. Die Behörde des Hamburger Datenschutzbeauftragten erklärt, auf welche Schlagwörter ihr in Sachen Datenschutz achten solltet:

1. Datenverarbeitung: Lest nach, zu welchem Zweck die Daten verarbeitet werden - und warum. Wenn die Formulierungen sehr schwammig sind, solltet ihr skeptisch sein.
2. Datenweitergabe: Gerade kleine Unternehmen können nicht alles selbst machen. Gibt das Unternehmen Daten an Dritte weiter, solltet ihr trotzdem etwas genauer nachlesen. Gerade bei Sätzen wie "Daten werden an Partnerunternehmen oder befreundete Unternehmen weitergeleitet" solltet ihr aufhorchen!
3. Werbung: Ein Schlagwort, das euch alarmieren sollte. Steht irgendwas zu Werbung in den Richtlinien, seid vorsichtig.

Fun Fact: Tausche Erstgeborenen gegen Internet-Zugang

Übrigens: Die Klo-Putz-AGB aus Großbritannien sind nicht das erste Experiment dieser Art: Amazon warnte in den AGB seines Cloud-Dienstes für Unternehmen einst davor, dass sie im Falle einer Zombie-Apokalypse nicht gewährleisten könnten, dass der Dienst wie gewohnt weiterläuft. Und: Ein Sicherheitsunternehmen schrieb in die AGB für die Nutzung eines Hotspots: "Mit der Benutzung dieses Dienstes willigen Sie ein, Ihr erstgeborenes Kind dem Unternehmen zu überlassen."

An Humor mangelt es den Firmen nicht. Doch die Beispiele zeigen: Nehmt euch eine Minute Zeit und checkt zumindest die wichtigsten Punkte.

 

Weitere Informationen

Übersetzt für Kinder: Das steht in den Instagram-AGB

10.01.2017 12:50 Uhr

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren wir meist ungelesen - sie sind zu lang und unverständlich, auch bei Instagram. Die hat eine Anwältin jetzt für Kinder übersetzt. mehr

Wart ihr Opfer von Datendieben?

11.07.2017 17:20 Uhr

Wart ihr schon mal Opfer von Daten-Dieben? Kennen Kriminelle eure Mail-Adresse, Handynummer oder Kreditkartendaten? Prüft, ob eure privaten Daten im Internet kursieren. mehr

Türe zu! So schützt ihr eure Privatsphäre bei Facebook

16.02.2017 14:50 Uhr

Wer kann euer Profil auf Facebook suchen? Nur Freunde? Freunde von Freunden? Und wer kann eure Posts, euren Wohnort und eure Bilder sehen? Wir verraten euch, wie ihr eure Privatsphäre schützt. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | 20.07.2017 | 13:50 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

28.03.2017 08:10 Uhr

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

24.04.2015 13:05 Uhr

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
12:00 - 15:00 Uhr  [Webcam]