Stand: 12.01.2016 07:00 Uhr | AutorIn: Eva Köhler

Nur einer bleibt: Alte Versionen des Internet Explorers müssen gehen!

Seine Tage sind gezählt. Microsoft stellt den Support für drei Versionen des Internet Explorers ein. Für euch heißt das: Updaten, damit der Rechner sicher bleibt!

Verhasst, geliebt, verteidigt, untergegangen! Der Internet Explorer (IE) verabschiedet sich - denn: Es kann nur einen geben. Microsoft stellt von heute an den Support für die älteren Versionen des Browsers ein. Nur einer der Internet Explorer bleibt bestehen: Der IE 11. Die Versionen 8 bis 10 bekommen keine Updates mehr, das teilte Microsoft auf seiner Website mit. Deswegen solltet ihr jetzt handeln, euren Browser updaten und euch so vor Hacker-Angriffen schützen.

Schritt für Schritt: Finde deine IE-Version!

Um herauszufinden, welche Version des Microsoft-Browsers auf eurem Computer installiert ist, klickt in eurem Internet Explorer auf das Zahnrad-Symbol neben dem Suchschlitz und wählt "Info zu Internet Explorer" aus. Bei etwas älteren Versionen findet ihr den Punkt unter "Extras" oder unter dem Menüpunkt "Hilfe". Jetzt zeigt euch der Browser, welche Version ihr verwendet. Lest ihr hier IE 8, 9 oder 10, müsst ihr updaten. In dem neu geöffneten Info-Fenster wählt ihr das Kästchen "Neue Versionen automatisch installieren" an. So aktualisiert sich euer IE künftig von selbst.

Internet Explorer manuell aktualisieren

Ihr wollt keine automatischen Updates? Dann aktualisiert euren Browser einfach manuell. Öffnet die Systemsteuerung, findet den Bereich "Windows Update" und klickt auf den Link "Nach Updates suchen". Alternativ könnt ihr im Suchschlitz des Systemsteuerungsfensters auch "Windows Update" eingeben und dann auf den Link "Nach Updates suchen" klicken. Jetzt startet das Update einmalig und der veraltete IE verschwindet. Wählt ihr die manuelle Aktualisierung, prüft regelmäßig, ob der Browser noch auf Stand ist.

Internet Explorer oder nicht?

Der Internet Explorer genießt in Nerd-Kreisen einen sehr speziellen Ruf: Keiner will ihn, keiner nutzt ihn, aber jeder hat ihn. Er ist das ungeliebte Stiefkind unter den Browsern, der in Notfällen herhalten muss. N-JOY zeigt euch die Alternativen!

Surft ihr schon richtig?

Hilfe! Muss ich sofort updaten?

Ihr solltet jetzt nicht in Panik verfallen. Microsoft hat sich dem Trend angeschlossen und denkt für seine Nutzer mit. Heißt: Ab jetzt teilt euch eine Meldung mit, dass ihr den Browser aktualisieren solltet. Denn kein Support heißt: Sämtliche Sicherheitslücken und Schlupflöcher bleiben offen. Das kann gutgehen, muss es aber nicht. Laut einer Studie des IT-Sicherheitsunternehmens Kaspersky aus dem November 2015 wurde in Deutschland zwischen Juli und November jeder fünfte Kunde des Unternehmens über das Internet angegriffen. (Kaspersky entwickelt Antiviren-Software und Firewalls).

Der beste Schutz vor Viren und Trojanern ist neben einem aktuellen Antiviren-Programm ein aktueller Browser und ein aktuelles Betriebssystem. Auch wenn der Tipp schon einen wirklich langen Bart hat: Aktualisiert eure Programme - egal ob auf dem PC oder Smartphone. Oh, und übrigens: Auch ein Betriebssystem kann veralten. Falls ihr also noch mit Windows XP oder Windows Vista arbeitet, wäre es langsam Zeit, euren Rechner von der Steinzeit in die Gegenwart zu holen.

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
01:00 - 05:00 Uhr  [Webcam]