Stand: 31.05.2017 12:31 Uhr

Facebook macht das Sterben im Netz leichter

Facebook bietet die Möglichkeit, digitale Nachlassverwalter für das eigene Profil zu benennen. Diese "Legacy Kontakte" können für den Verstorbenen posten.

"Mark hat heute Geburtstag - schreib etwas in seine Chronik." Solche Nachrichten bei Facebook sind eigentlich nichts Besonderes. Das Problem nur: Mark ist tot. Klingt makaber, ist im größten sozialen Netzwerk der Welt aber leider nichts Außergewöhnliches. So können Freunde und Verwandte sogar Werbe-Beiträge mit dem Namen Verstorbener angezeigt bekommen und erfahren regelmäßig, dass Mark Kreuzfahrten oder Online-Shopping mochte.

Profile im Gedenkzustand

Um so etwas zu verhindern, hatten Verwandte und Freunde bislang nur die Möglichkeit, Facebook zu bitten, den Account eines Verstorbenen in einen Gedenkzustand zu versetzen. Abhängig von den Privatsphäre-Einstellungen konnten Freunde weiter Postings in die Chronik des Verstorbenen schreiben. Alle Bilder und Beiträge blieben erhalten, eine Veränderung des Kontos war nicht mehr möglich. Auch die Löschung des gesamten Kontos konnten Angehörige nur in enger Abstimmung mit Facebook beantragen.

Nachlassverwalter für das digitale Leben

Nachlassverwalter können für den Verstorbenen posten und zum Beispiel auf Gedenkfeiern hinweisen.

Mit dem sogenannten "Nachlasskontakt" macht Facebook das Sterben im Netz jetzt deutlich leichter. In den Sicherheitseinstellungen haben Mitglieder die Möglichkeit, Kontakte als Nachlassverwalter einzusetzen. Diese Kontakte haben die Möglichkeit, zum Beispiel Postings über Trauerfeiern und Gedenkgottesdienste über das Profil des Verstorbenen abzusetzen. Außerdem können die Nachlassverwalter Freundschaftsanfragen annehmen und Profil- und Coverfoto verändern. Zusätzlich haben sie die Möglichkeit, ein Archiv mit allen Postings, Fotos und Informationen des Verstorbenen runterzuladen.

So richtet ihr einen Nachlasskontakt ein

In den Facebook-Einstellungen, im Punkt "Sicherheit" findet ihr den Punkt "Nachlasskontakt". Hier dürft ihr eine Person eures Vertrauens angeben. Aber, seid vorsichtig wen ihr hier eintragt: Dieser Mensch darf, im schlimmsten Fall, auf eurer Pinwand posten und eure Daten herunterladen. Was er aber nicht darf: Nachrichten und Chatverläufe lesen. Die bleiben privat.

Oder doch lieber löschen?

Alternativ könnt ihr Facebook über diese neue Funktion auch wissen lassen, dass euer Profil komplett gelöscht werden soll, nachdem Freunde und Verwandte euren Tod über ein spezielles Online-Formular bei Facebook gemeldet haben.

Links

Facebook-Profile von Toten bleiben gesperrt

Was passiert mit einem Facebook-Profil, wenn der Nutzer stirbt? Haben die Hinterbliebenen ein Anrecht, auf dieses vollumfänglich zuzugreifen? Nein, sagte nun Berlins höchstes Zivilgericht. extern

 

Weitere Informationen

Gewalt-Videos auf Facebook: So reagiert ihr richtig!

18.04.2017 14:50 Uhr

Ein Mann steigt aus einem Auto und erschießt einen Passanten: Diese Szene war am Wochenende für zwei Stunden auf Facebook sichtbar. Wir erklären, wie ihr in dieser Situation richtig reagiert. mehr

Facebook: 15 geheime Messenger-Tricks

21.07.2016 14:20 Uhr

Rekordzahlen beim Facebook Messenger: Mehr als 1 Milliarde Menschen chatten jeden Monat mit der App. Wir zeigen euch 15 Profi-Funktionen, mit denen Chatten noch mehr Spaß macht. mehr

So beeinflussen eure Gefühle eure Facebook-Timeline

28.02.2017 14:50 Uhr

Facebook experimentiert gerne - vor allem, mit seinen Nutzern und deren Newsfeed. Jetzt sollen unsere Gefühle in dem Netzwerk wichtiger werden! mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 31.05.2017 | 13:50 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

24.04.2015 13:05 Uhr

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
14:00 - 18:00 Uhr  [Webcam]