Stand: 10.01.2017 13:23 Uhr

Übersetzt für Kinder: Das steht in den Instagram-AGB

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren wir meist ungelesen. Der Grund: Sie sind viel zu lang und unverständlich. Eine britische Anwältin hat die AGB von Instagram jetzt zusammengefasst, so dass jeder sie versteht.

"Deine Daten gehören dir nicht, aber wir besitzen unsere", steht in Punkt acht der kindgerechten Aufbereitung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Instagram. Eine Anwältin aus Großbritannien hat sich im Auftrag der britischen Kinderbeauftragten die Richtlinien angesehen und sie so zusammengefasst, das jedes Kind sie verstehen kann.

Das Ergebnis ist eine Din-A4-Seite (Seite 10): Darin steht klar zusammengefasst, welche Rechte Instagram hat (sehr viele) und welche der Nutzer hat (kaum welche).

Wir haben die wichtigsten Punkte aus ihrer Liste ins Deutsche übersetzt:

  • Dir gehören alle Bilder und Videos, die du postest, aber du erlaubst uns, sie zu verwenden, und wir können anderen Nutzern erlauben, sie zu nutzen - auf der ganzen Welt. Andere Personen bezahlen uns eventuell, um sie zu verwenden und wir werden dich nicht dafür bezahlen.

  • Wir dürfen deine persönlichen Infos sammeln, benutzen und mit Partnerunternehmen teilen. Zu diesen Informationen gehören: dein Name, Mail-Adressen, Schule, Wohnort, Bilder, Telefonnummer, was du magst und was du nicht magst, wo du hingehst, wer deine Freunde sind, wie oft du Instagram verwendest und jede andere persönliche Information, die wir finden, wie deinen Geburtstag oder mit wem du chattest - auch in privaten Nachrichten. Wir sind nicht verantwortlich dafür, was andere Unternehmen mit diesen Informationen machen. Wir verkaufen deine Daten nicht ohne deine Erlaubnis. Wenn du deinen Account löschst, behalten wir die persönlichen Infos über dich und deine Fotos, solange wir sie für unsere geschäftlichen Zwecke benötigen.

  • Schicke uns keine Verbesserungsvorschläge!

  • Instagram ist nicht verantwortlich dafür, wenn deine Fotos von Instagram gestohlen werden.

  • Wir dürfen dir Werbung schicken, die zu den Interessen passt, die wir bei dir beobachten. Du kannst das nicht stoppen und es ist nicht immer sichtbar, dass es Werbung ist.

  • Wir können dich dazu zwingen, deinen Usernamen aufzugeben - aus jedem Grund.

  • Deine Daten gehören dir nicht - unsere gehören aber uns. Du darfst keinerlei Instagram-Logos oder andere Inhalte, die wir kreiert haben, kopieren oder vervielfältigen, löschen oder versuchen, sie zu verändern.

  • Du kannst deinen Instagram-Account schließen. Wenn du das tust, verschwinden deine Fotos, Posts und dein Profil von deinem Account, aber wenn irgendwer deine Fotos oder persönlichen Informationen geteilt hat oder wenn wir sie für unsere Zwecke verwendet haben, werden sie immer wieder bei Instagram auftauchen. Wir behalten außerdem alle Daten, die wir bereits von dir haben und können sie auch verwenden.

  • Wir können die Regeln jederzeit ändern, indem wir ein Update auf Instagram posten - egal ob du es mitbekommst oder nicht.

 

Mehr Multimedia

"Bloopdance" macht euer Smartphone zum Musikinstrument

"Bloopdance" klingt zunächst wie ein neuer Tanztrend. In Wahrheit steckt dahinter aber eine simple Homepage, die euer Smartphone zum Musikinstrument macht. mehr

#Love: Was fürs Herz

Love, love, love - schlechte Witze zu dem beliebtesten Hashtag des Jahres gibt es viele. Wir machen uns nicht lustig, wir genießen: Die schönsten #love-Posts gegen den kalten Winter! mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | 10.01.2017 | 12:50 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

28.03.2017 08:10 Uhr

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

24.04.2015 13:05 Uhr

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
12:00 - 18:00 Uhr  [Webcam]