Stand: 13.01.2016 16:34 Uhr | AutorIn: Eva Köhler

Mit dieser Website spionieren Fremde euch auf Facebook aus!

Diese Webseite macht es Facebook-Stalkern so einfach wie noch nie, andere Facebook-Profile auszuspionieren - ein guter Zeitpunkt, um eure Privatsphäre-Einstellungen noch einmal zu prüfen.

Nur einen Klick und mein Privatleben liegt offen. Nicht mein Leben im Wohnzimmer, aber mein Alltag auf Facebook. Da steht, ich besuchte den NDR, war am Flughafen Tegel und frühstücken in einem kleinen Restaurant in Berlin. Ich erinnere mich kaum an das Frühstück, aber Facebook erinnert sich. Eine Website nutzt das Wissen des sozialen Netzwerks und zeigt jedem Fremden, was ich so getrieben habe. Heute, gestern, vor einem Jahr.

Die Website heißt inteltechniques.com und sortiert einfach alles, was ihr auf Facebook macht. Ihr braucht nur euren Facebook-Namen, und los geht's: Orte, die ihr besucht habt, Veranstaltungen, an denen ihr teilgenommen habt, Fotos, die euch gefallen und alle öffentlichen Posts, die ihr abgesetzt habt. Eine Benachrichtigung, wann jemand eure Daten abruft fehlt selbstverständlich.

Privatsphäre-Einstellungen schützen nur teilweise

Im ersten Moment scheint das nicht überraschend - all diese Informationen sehen eure Freunde auch. Mit einem Unterschied: Die Website sortiert die Facebook-Inhalte. So seht ihr zum Beispiel nicht nur alle Fotos, die ihr jemals hochgeladen habt, auf einen Blick, sondern bekommet auch alle Bilder und Postings angezeigt, die ihr kommentiert oder geliked habt. Das Tool zeigt zwar keine privat-geteilten Posts, aber alle öffentlichen Inhalte. Und das sind bestimmt viel mehr, als ihr denkt. Ein Beispiel: Warum sind alle "Gefällt mir"-Angaben öffentlich und für jeden einsehbar? Das macht die Seite nicht nur zu einem perfekten Werkzeug für Facebook-Stalker, sondern macht klar: Auf Facebook fehlen detailiertere Privatsphäre-Einstellungen.

Vorsicht vor Missbrauch!

Inteltechniques.com nutzt Suchbegriffe, die Facebook sowieso zur Verfügung stellt. Das ist meist relativ kompliziert und braucht viel Zeit. Die Website ermöglicht es einfach jedem, vieles über euch herauszufinden. Das Schlimme daran: Fremde benötigen keinen eigenen Facebook-Account, um das Werkzeug zu nutzen, sondern können einfach so darauflosspionieren.

Bitte verwendet dieses Tool mit Bedacht! Der Artikel möchte euch über die Website informieren, damit ihr eure Daten im Netz selbst besser schützen könnt. Also verwendet es bitte nur für eure eigenen Profile oder nach Absprache für Profile von Freunden. Mehr aber bitte nicht!

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook