Stand: 12.09.2017 12:09 Uhr | AutorIn: Eva Köhler

Wenn Wahlwerbung jedem erzählt, was ihm gefällt

Ein Teil des Wahlkampfes auf Facebook findet außerhalb der breiten Öffentlichkeit statt. Der Politikberater Martin Fuchs meint: Dieser geheime Wahlkampf könnte vor allem nach der Wahl zu Frust führen.

Wahlplakate zieren den Straßenrand, im Fernsehen laufen TV-Duelle und YouTuber interviewen die Bundeskanzlerin und ihren Herausforderer - es ist unübersehbar: Am 24. September ist Bundestagswahl. In den sozialen Netzwerken scheint es recht ruhig zuzugehen - doch der Eindruck trügt.

Der versteckte Wahlkampf auf Facebook

Aktuell posten 608 von 611 Bundestagsabgeordneten auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken, wie eine Auswertung des Verbands Bitkom zeigt. Facebook ist dabei das wichtigste Netzwerk - für die Darstellung der Politiker, aber auch für Wahlwerbung. Denn hier bekommt jeder potentielle Wähler Werbung in die Timeline gespült, die zu ihm, seiner Einstellung und zu seinen Wünschen passt.

Bei Werbung für Möbel, Smartphones oder Urlaubsangebote hat sich diese personalisierte Ausspielung schon etabliert - jetzt hat auch der politische Wahlkampf Einzug in die Timelines erhalten.

Personalisierte Wahlwerbung: Eine Chance für Politiker und Wähler

Im Wahlkampf könnte die personalisierte Werbung einerseits helfen, Menschen für Politik zu begeistern. Der Werbeexperte Jörg Ihlau erklärt gegenüber der dpa, Parteien könnten Wähler im Netz besser informieren, sie persönlich erreichen und über Facebook oder Twitter das Vertrauen der Wähler gewinnen.

Weitere Informationen

Personalisierte Werbung: So erkennt und beeinflusst ihr sie!

12.09.2017 12:20 Uhr

Schulz, Merkel, Lindner, Wagenknecht: Welcher Politiker landet in eurer Timeline und warum? So findet ihr heraus, warum welche Parteien-Werbung in eurer Facebook-Timeline landet. mehr

Geheime Werbung ermöglicht Doppelzüngigkeit

Andererseits geht von der personalisierten Werbung auch eine Gefahr aus, erklärt der Blogger und Politikberater Martin Fuchs im N-JOY Interview.

Sogenannte DarkAds geben Parteien die Möglichkeit, doppelzüngig zu sein, ohne dass es jemand bemerkt. Denn während klassische bezahlte Postings auch auf der Facebook-Seite der Werbetreibenden zu sehen sind, erscheinen DarkAds ausschließlich in den Timelines jener Nutzer, für die die Werbung interessant sein könnte.

Einen Überblick über alle auf diesem Wege verbreiteten Werbeanzeigen gibt es nicht. Theoretisch könnten Parteien Menschen mit unterschiedlichen Interessen also komplett unterschiedliche Botschaften zuspielen.

DarkAds können zu Frust führen

Fuchs kritisiert vor allem die Intransparenz der DarkAds. Denn die DarkAds, die wir in unserer Timeline sehen, umfassen nicht die ganze Breite des Wahlprogramms.

Nach der Wahl fühlt man sich dann vielleicht verarscht, weil man merkt: 'Ich habe nur das gesehen, was mir gefallen sollte. Die restlichen 90 Prozent des Parteiprogramms sind aber gegen mich'.  Martin Fuchs, Politik-Berater

Projekt kämpft für Transparenz im Wahlkampf

Transparenz ist für uns Wähler wichtig, um zu verstehen, welche Standpunkte eine Partei vertritt. Ein Projekt, das für mehr Transparenz kämpft, versteckt sich hinter den Hashtags #DarkAds und #PolitikAds bei Twitter. Hier sammeln Nutzer, Blogger und Journalisten Werbeanzeigen der Parteien und zeigen, warum diese Anzeigen überhaupt in ihrem Facebook-Feed gelandet sind.

Neue Plattform: Mit dem Gegner über Politik diskutieren

Eine andere Lösung, um den Austausch zu fördern, bietet die Seite diskutiermitmir.de. Auf der Webseite kann sich jeder Nutzer anonym anmelden, seine politische Richtung festlegen und wird dann mit einer Person verbunden, die möglichst gegensätzliche Ansichten vertritt. In einem anonymen Zwei-Personen-Gespräch können sich die Teilnehmer austauschen und versuchen, die Position des Gegenübers zu verstehen - oder feststellen, dass es keine Gemeinsamkeiten gibt.

Unser Tipp: Vor der Wahl informieren und Fragen stellen

Es ist die erste Bundestagswahl, in der Werbung auf sozialen Medien wohl eine große Rolle spielen wird. Deswegen ist es wichtig, sich zu informieren, Apps wie den Wahl-O-Mat oder WahlSwiper auszuprobieren und so herauszufinden, welche Partei zu uns passt. Und: Schickt uns eure Fragen, die wir den Kandidaten im N-JOY Kanzler-Check stellen.

 

Weitere Informationen

Kanzlercheck mit Angela Merkel

21.09.2017 11:00 Uhr

Wie will Angela Merkel die Situation der Pflege in Deutschland verbessern und die Digitalisierung vorantreiben? Angela Merkel hat sich euren Fragen gestellt - hier könnt ihr ihre Antworten sehen. mehr

Wahl-O-Mat: Orientierungshilfe bei der Bundestagswahl

30.08.2017 13:40 Uhr

Welche Partei steht für welche Inhalte? Wer vertritt eure Meinung am besten? Beim wem könnt ihr am 24. September euer Kreuz machen? Der Wahl-O-Mat hilft euch weiter. mehr

Tinder trifft Wahl-O-Mat: Welche Partei passt zu euch?

21.08.2017 13:50 Uhr

Ein Fingerwisch soll euch helfen, herauszufinden, welche Partei zu euch passt. Eine Berliner Agentur hat das Prinzip der Dating-App Tinder jetzt für einen Wahl-O-Maten verwendet. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 12.09.2017 | 12:20 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

28.03.2017 08:10 Uhr

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

24.04.2015 13:05 Uhr

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
14:00 - 18:00 Uhr  [Webcam]