Stand: 04.01.2017 10:11 Uhr

WhatsApp-Kettenbrief: Keine Angst vor "Ute Christoff"

Der WhatsApp-Fake um einen mysteriösen Hacker-Anruf einer "Ute Christoff" ist zurück. Seit Jahren kursieren ähnliche Kettenbriefe im Netz. Wir haben einfach mal bei "Ute Christoff" angerufen.

Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder keine Frage: Der Ideengeber des neuen, alten WhatsApp-Kettenbriefs scheint ein großer Fan dieses Mottos zu sein. Denn seine vermeintliche Warnung vor dem Kontakt Ute Christoff geistert nicht zum ersten Mal durch die Chats. 2013 war er bereits da, jetzt drei Jahre später ist er zurück. Trotzdem: Egal, welche Version des Kettenbriefes euch erreicht: Ignoriert ihn, es ist Fake!

Hier der genaue Wortlaut zum Nachlesen:

Sag mal bitte allen Leuten in deiner Liste, dass sie den Kontakt "Ute Christoff" nicht annehmen sollen! Das ist ein Virus (über whatsapp) der zerstört die ganze Festplatte und zieht sich die Daten runter, wenn ihn einer deiner Kontakte erwischt, bist du auch betroffen, weil er sich durch die Liste frisst! Wenn dich die Nummer 01719626509 anruft, nimm ja nicht ab! Ist ein Hacker und es werden auch all deine Kontakte betroffen sein! Es ist heute morgen auch von EUROP1 und SAT1 bestätigt worden! Weiterleiten!!

Was ist dran an der Warnung? Kurz: Nix!

Die Meldung ist seit drei Jahren die gleiche: Vom Namen zur Telefonnummer, sogar der Hinweis, Fernsehsender hätten "heute morgen" gewarnt bleibt stets gleich. Natürlich stimmt nichts davon. Sucht man nach dem Namen oder der Telefonnummer, spuckt die Suchmaschine unzählige Erklärungen aus: Diese Meldung ist ein Fake, ein Hoax, Panikmacherei!

  • Hinter dem Kontakt "Ute Christoff" steckt kein Virus: Offenbar ist sogar der Name Ute Christoff erfunden.
  • Der Kontakt frisst sich nicht durch die Liste und kann auch eure Freunde nicht infizieren.
  • Die Nummer 01719626509 existiert nicht. Wir haben angerufen und lediglich folgende Meldung bekommen: "Diese Nummer ist nicht bekannt. Bitte rufen Sie die Auskunft an."
  • Ein Virus wie er im Text beschrieben ist, kann sich nicht über ein angenommenes Telefongespräch verbreiten. Das ist technisch unmöglich.
  • Wenn Fernsehsender über diesen Kettenbrief berichtet haben, dann nur um zu erzählen, dass es ein Fake ist.

Ignoriert die "Warnung", leitet sie nicht weiter und informiert den Bekannten oder die Bekannte, der euch die Nachricht geschickt hat, dass es sich hierbei um einen Fake handelt.

Update vom 4.1.2017: Ute Christoff heißt jetzt Ute Lehr
Der Kettenbrief, der vor dem Kontakt Ute Christoff warnt, hat seinen Namen geändert. Ute Christoff heißt jetzt Ute Lehr. Der restliche Inhalt ist identisch - es geht keinerlei Gefahr von ihm aus.

 

Weitere Informationen

WhatsApp-Kettenbrief: Ute Lehr verbreitet keinen Virus

04.01.2017 12:20 Uhr

Ein neuer Kettenbrief bei WhatsApp warnt vor Ute Lehr. Angeblich soll sich ein mysteriöser Virus über einen Telefonanruf verbreiten. Doch Entwarnung: Ute Lehr ist harmlos. mehr

WhatsApp-Kettenbrief: Wir haben mit Ute Christoph gesprochen

04.01.2017 17:20 Uhr

Ein WhatsApp-Kettenbrief warnt vor Ute Christoff. Wir haben mit der Frau, vor der der Kettenbrief so eindringlich warnt, über ihr vermeintliches Hacker-Dasein gesprochen. mehr

14 Tricks für echte WhatsApp-Helden

28.01.2017 16:04 Uhr

Wir zeigen euch die Helden-Funktionen von WhatsApp, damit ihr euch heldenhaft durch euren Alltag chattet. mehr

WhatsApp: So ändert ihr die Schriftart bei Android und iOS

20.07.2016 15:00 Uhr

WhatsApp kann fett, kursiv und durchgestrichen. Jetzt gibt es auch eine neue Schriftart. Wir zeigen euch, wie ihr die verwendet. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | 04.01.2017 | 12:50 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

25.10.2016 14:50 Uhr

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

24.04.2015 13:05 Uhr

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
10:00 - 14:00 Uhr  [Webcam]