Stand: 26.10.2017 11:39 Uhr | AutorIn: Eva Köhler

WhatsApp: So erreicht ihr den Kundenservice

Im Zweifelsfall ausgeliefert: So fühlt es sich für Nutzer an, die ein Problem im Messenger WhatsApp haben. Kaum bekannt: Auch WhatsApp hat einen Kundenservice.

Einfach den Support anrufen und mit einem netten, hilfbereiten Mitarbeiter telefonieren - das geht bei WhatsApp nicht. Trotzdem gibt es einen Kundenservice. Wie schnell der ist, ob er hilft und reagiert, haben wir ausprobiert.

WhatsApp: So erreicht ihr den Kundenservice

In den Einstellungen unter Hilfe versteckt sich bei WhatsApp das Kontaktformular. Fragen oder Probleme können Nutzer hier eintragen und die Anfrage dann per Mail verschicken.

Alternativ gibt es eine Mail-Adresse auf der WhatsApp-Webseite - support@whatsapp.com - um Hilfe zu bekommen.

Informiert ihr WhatsApp über das Formular über euer Problem, hängt die App automatisch die wichtigsten Informationen wie Betriebssytem, Smartphone-Marke und -Modell, WhatsApp-Version, Sprache, freien Speicherplatz, Telefonnummer etc. an die Nachricht an. Diese Informationen sollen dem Kundenservice helfen, das Problem schnell zu erkennen und zu helfen.

WhatsApp-Fehler: Verifizierung nicht möglich

Es gibt auch Fehler, die Nutzer vollständig aus der WhatsApp-Oberfläche aussperren. In die Hilfeeinstellungen gelangen diese Nutzer nicht mehr. Innerhalb des Fehler-Meldungsfensters findet ihr den Link zum helfenden Support. Klickt auf FAQ. Hier könnt ihr prüfen, ob euer Problem mit Lösung bereits beschrieben ist. Wenn nicht, klickt weiter, bis ihr bei einem Kontaktformular landet. Schreibt die Nachricht und verschickt sie wie oben beschrieben per Mail.

WhatsApp-Kundenservice: Wie schnell hilft er?

Ein Verifizierungsfehler ist das Schlimmste, was einem WhatsApp-Nutzer passieren kann - denn er sorgt dafür, dass ihr euch nicht mehr bei WhatsApp anmelden könnt. Ein klassischer Fall für den Kundensupport.

Sechs Minuten nach unserer ersten Anfrage reagierte der Kundenservice, mit einer wenig hilfreichen Antwort. Statt per SMS sollten wir uns per Anruf verifizieren, prüfen ob die SIM-Karte aktiviert ist (was sie war), die Internetverbindung checken und Programme, die Nachrichten abfangen können, abschalten (waren nicht installiert).

Die zweite Antwortmail, weil die ersten Tipps nicht zur Lösung geführt haben, kam nach zwei Stunden:

Wenn du immer noch keinen Code erhalten hast und du schon versucht hast, den Code über einen Anruf anzufordern, indem du auf "Mich anrufen" tippst, warte bitte 24 Stunden, bevor du uns wieder kontaktierst. Manchmal dauert es eine Weile, bis der Code ankommt. Es könnte auch helfen, deinen Standort oder deine Verbindung zu ändern.
Wenn das Problem nach 24 Stunden immer noch besteht, antworte bitte auf diese E-Mail und wir werden versuchen, dir so schnell wie möglich zu helfen. Wenn du antwortest, bevor die 24 Stunden abgelaufen sind, wirst du keine schnelle Hilfe von uns erhalten, denn in diesem Fall können wir keine bessere Lösung anbieten, als zu warten. WhatsApp-Kundenservice

Die Wartezeit verstrich, ohne dass der benötigte Aktivierungscode uns erreichte. Also antworteten wir, wie von WhatsApp gewünscht, auf ihre Mail vom Vortag. Einige Stunden später kam tatsächlich der nötige Code für die Verifizierung per SMS an und nach zwei Tagen ohne WhatsApp lief der Messenger wieder.

Also: Keine Panik, wenn WhatsApp mal streikt. Der Kundensupport ist nicht der Schnellste, aber er antwortet zuverlässig und hilft - wenn ihr etwas Geduld habt.

 

Weitere Informationen

23 versteckte WhatsApp-Tricks

26.01.2017 14:20 Uhr

Schriftart ändern? Fett und kursiv schreiben? Chat-Verläufe per Mail verschicken? Kein Problem! Wir verraten euch wie ihr diese und noch mehr versteckten Funktionen bei WhatsApp nutzt. mehr

Live-Standort: WhatsApp zeigt Freunden, wo ihr seid

18.10.2017 14:40 Uhr

Bis zu 8 Stunden können Nutzer ihren Standort live bei WhatsApp mit Freunden teilen. Auf dem Weihnachtsmarkt oder auf Festivals soll die Funktion helfen, eure Freunde zu finden. mehr

WhatsApp: Droht allen Nutzern eine Abmahnwelle?

27.06.2017 14:50 Uhr

Panikmache oder nicht? WhatsApp ist in Deutschland illegal. Freunde könnten Freunde abmahnen und das kann teuer werden. Wir erklären, was hinter den Schlagzeilen steckt! mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | N-JOY mit Anne Raddatz | 26.10.2017 | 11:20 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

24.04.2015 13:05 Uhr

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
09:00 - 12:00 Uhr  [Webcam]