Die Geschichte hinter dem Song

Revolverheld © Benedikt Schnermann
Die Band Revolverheld.
Revolverheld - "Lass uns gehen"

In "Lass uns gehen" geht es um Entschleunigung, um die Sehnsucht nach mehr Zeit für sich und seine Liebsten, erklärt Revolverheld-Sänger Johannes Strate im N-JOY Interview:

Wir kennen das doch alle. Wir hängen viel zu viel in unseren Büros und in der Stadt rum und haben keinen Kopf dafür das Handy auch mal auszuschalten und rauszufahren.

Revolverheld hinterfragen den Sinn hinter diesem ganzen Alltagsstress. Diese ständige Erreichbarkeit ist auf Dauer nicht gesund, finden sie. So heißt es dann auch im Song "Bin immer erreichbar und erreiche doch gar nichts, ich halte es hier nicht mehr aus. Lass uns hier raus."

Darum geht's in dem Song. Einfach mal den Stift fallen lassen, aus der Stadt aufbrechen und ans Meer fahren.

Als echte Nordlichter zieht es Revolverheld natürlich am liebsten an die Küste. Allerdings ist das mit dem Stift fallen lassen und ans Meer fahren für Revolverheld erst mal nicht drin. Nach der Festival-Saison folgt auch schon nahtlos Teil zwei ihrer "Immer in Bewegung"-Tournee. Da sind sie dann bis Mitte Dezember u.a. in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Pünktlich zu Weihnachten ist dann aber Ruhe angesagt und spätestens dann auch mal wieder ein Abstecher raus aus der Stadt.

Seite empfehlen:

Seite in sozialen Netzwerken empfehlen

Seite per Mail empfehlen

Alle Rezensionen

Junger Mann hört Musik © picture-alliance/MAXPPP

Album-Check

Die Plattenbesprechungen der letzten drei Monate. MEHR

Mehr Musik

Das Cover zeigt den Namen des Künstlers und des Songtitels in schwarz auf weißem Hintergrund. © Chimperator Productions

Neu im Programm

Frisch im Programm: Musik von Katy Perry, Die Fantastischen Vier und Alex Clare. MEHR

INDEX

A - E

F - L

M - O

P - S

T - Z