Stand: 14.11.2017 19:38 Uhr

Eine Stunde, ein Leben: Schockdiagnose Leukämie

Alle 45 Minuten bekommt jemand in Deutschland die schlimme Diagnose: Leukämie. In unserem N-JOY Special "Eine Stunde, ein Leben" haben wir mit erkrankten Menschen, Stammzellenspendern und Ärzten gesprochen.

Diesen Moment wird die 33-jährige Krankenschwester Angelique aus Rostock nie vergessen: Vor zwei Jahren klingelt das Telefon. Angelique soll umgehend in die Notaufnahme kommen. Der Grund: Bei einem Routine-Bluttest auf der Arbeit wurde bei ihr Leukämie - also Blutkrebs - festgestellt. Ohne eine Behandlung hätte sie noch etwa zwei Wochen zu leben gehabt.

Ab da war mein normales Leben nicht mehr wichtig. Es ging nur noch darum, zu überleben. Angelique aus Rostock
Angelique im N-JOY Studio

So wie Angelique ergeht es in Deutschland jedes Jahr etwa 11.000 Menschen, die an Leukämie erkranken. Wenn Strahlen- und Chemotherapie nicht ausreichen, bringt die Diagnose für viele Erkrankte ein verzweifeltes Warten mit sich - manchmal sogar ein Rennen gegen die Zeit: Wird sich ein Stammzellenspender, ein "genetischer Zwilling", finden?

 

Weitere Informationen

Setzt ein Zeichen gegen Blutkrebs!

Es gibt so viele Menschen, die um ihr Leben kämpfen müssen und schnell Hilfe brauchen. Registriert euch als Stammzellenspender und rettet Menschenleben. mehr


Angelique erzählt ihre Geschichte

Angelique hatte Glück: Vor einem Jahr hat sie eine Stammzellenspende bekommen. Als geheilt gilt sie aber erst fünf Jahre nach der Spende. In unserer Spezialsendung "Eine Stunde, ein Leben" erzählt sie uns live im Studio, wie es ihr heute geht - und wie sie ihre Krankheit erlebt hat, von der Diagnose bis hin zur Stammzellenspende.

Außerdem hört ihr die Geschichte von Pascal aus Buchholz. Er hat ein Leben gerettet, indem er Stammzellen gespendet hat. Er hat sich vor Kurzem sogar mit dem US-Amerikaner, dem er geholfen hat, getroffen.

Typisierung, Stammzellenspende & Co. - ihr versteht nur Bahnhof?!

Manche an Leukämie erkrankte Menschen finden innerhalb der eigenen Familie ihren "genetischen Zwilling", der für eine Stammzellenspende in Frage kommt. Die Wahrscheinlichkeit, außerhalb der eigenen Familie einen Stammzellenspender mit den geeigneten Merkmalen zu finden, liegt laut Angaben der DKMS bei 1:20.000 bis 1:mehreren Millionen.

Deshalb gibt es große Spenderdateien: Wer sich typisieren lässt, landet in der Kartei. Je größer diese Kartei wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass für eine erkrankte Person ein passender Spender gefunden wird.

Weitere Informationen

Was ist Leukämie?

Wenn es bei der Herstellung des Blutes im Knochenmark eine Fehlschaltung gibt, entsteht Leukämie. Statt weißer Blutkörperchen vermehren sich unfertige weiße Blutzellen, die die wichtigen Blutkörperchen verdrängen. Die roten Blutkörperchen können unsere Organe nicht mehr mit Sauerstoff beliefern, die weißen uns nicht mehr gegen Bakterien schützen. Die Folge: Blutarmut und ein sehr schwaches Immunsystem.

Leukämie wird mit Strahlen- und Chemotherapie behandelt. Dadurch wird der Körper allerdings stark geschwächt. Durch eine Stammzellenspende kann der Körper nach und nach ein neues blutbildendes System und ein neues Immunsystem aufbauen.

Die Sendung zum Nachhören

Die DKMS und andere Betreiber von Spenderdateien in Deutschland rufen regelmäßig dazu auf, sich typisieren zu lassen. Doch wie genau funktioniert die Typisierung? Wie läuft die Stammzellenspende ab, wenn man als Spender in Frage kommt? Welche Risiken gibt es bei der Stammzellenspende? Das erklärt Dr. Sven Peine, Leiter des Instituts für Transfusionsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Ihr habt die Sendung verpasst? Kein Problem! Hört euch hier das N-JOY Special "Eine Stunde, ein Leben" mit Nina und dem Haacke aus eurem N-JOY Nachmittag nocheinmal an:

Nina, Angelique, Dr. Sven Peine und der Haacke © NDR

N-JOY Special zum Nachhören

N-JOY - Der N-JOY Nachmittag mit Nina und dem Haacke -

Hier könnt ihr die komplette Sendung noch einmal nachhören.

Weitere Informationen

Fragen und Antworten zur Knochenmarkspende

Wie funktioniert die Online-Registrierung? Was passiert genau bei einer Stammzellen-Entnahme und welche Risiken bestehen für euch? Diese und weitere Fragen im Überblick. mehr

Einmal Nazi, immer Nazi? Ein Aussteiger berichtet

Marco war Neonazi. Er war Mitglied der NPD, hat Karriere in der Partei gemacht. Das ist vorbei. Marco ist vor über einem Jahr ausgestiegen. Uns hat er seine Geschichte erzählt. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der N-JOY Nachmittag mit Nina und dem Haacke | 14.11.2017 | 18:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
14:00 - 18:00 Uhr  [Webcam]