Stand: 21.06.2018 12:14 Uhr

Tschüss, Viva! Wir erinnern uns

25 Jahre: So alt wird der Musiksender Viva in diesem Jahr. Jetzt wird er zum Jahresende eingestellt. Wir erinnern uns ehrfurchtsvoll und leicht geschockt an die Outfits, die uns durch das Jahrzehnt der Boybands und Girlgroups begleitet haben.

Backstreet Boys, Spice Girls, NSYNC, Destiny's Child: Die Musik der 1990er erklingt sofort im Kopf. Und sie lief: Bei Viva - dem Musik-Sender, der in diesem Jahr, nach 25 Jahren den Betrieb einstellen wird. Zwei Fragen, die sich stellen: Was, Viva gibt es noch? Und, war da nicht auch ... ? Doch, sie waren alle bei Viva - Stefan Raab, Collien, Ulmen-Fernandes, Charlotte Roche, Oliver Pocher, Sarah Kuttner und N-JOY Moderator Tobi Schlegl standen bei VIVA vor der Kamera.

Es gibt viele gute Erinnerungen, aber auch absurde, an das Jahrzehnt der Boybands und Girlgroups. Tobi Schlegl hat seine Fans auf Twitter zu einer kleinen Zeitreise eingeladen und zeigt damit, nicht alles war damals gut.

Wisst ihr zum Beispiel noch, welche Klamotten ihr damals mit stolz getragen habt? Wir erinnern uns ehrfurchtsvoll an die 90er und sind doch etwas peinlich berührt.

1. Karierte Flanell-Hemden

Das karierte Flanell-Hemd erlebte in den 90ern eine echte Renaissance: Vor allem für Fans von Grunge-Bands wie Nirvana gehörte das Kleidungsstück zur Grundausstattung. Aber Obacht: In-die-Hose-stecken oder Kein-Shirt-Druntertragen waren ein echtes No-Go. Das durfte nur Al aus "Hör mal, wer da hämmert".


2. Baggy-Pants

Wie fühlt es sich wohl an, in einem Sack zu gehen? Diese Erfahrung haben einige von uns gemacht, indem sie Baggy-Pants getragen haben. Mit dem Bund auf Geschlechtsteilhöhe (oder darunter) ging es dann lässig zum nächsten Gangsta-Event.


3. Rave-Hosen in Neon-Farben

Kurze Ansage: Einfach nie wieder machen!


4. Plateau-Schuhe der Marke Buffalo

Warum tragen eure Eltern, Onkel und Tanten ihre Plateau-Schuhe aus den 70ern nicht mehr? Richtig, weil es heute maximal grenzdebil aussieht. Das fanden in den 90ern aber nicht alle und verhalfen den unaufdringlichen Tretern zu einem Revival.


5. Halsbänder für ... äh ... mit Nieten

Nietenhalsbänder haben nur die Harten getragen ... und jede Menge Mitläufer. Praktisch allerdings: Man konnte Einkaufszettel oder Weihnachtsschmuck dranhängen.


6. Batik-Shirts

Batik ist ein Prozedere zum Färben von Kleidung und kommt ursprünglich aus Indonesien. In den 70ern schwappte die erste Batik-Welle in Richtung Westen, in den 90ern die zweite. Wer richtig was auf sich hielt, hat sein Shirt natürlich selbst gefärbt. Fazit: Batik sollte in Indonesien bleiben.


7. Shirts in Größe XXL

Gab es die Klamottengröße S in den 90ern überhaupt? Jedenfalls war es damals trendig, in den Ärmeln auch noch einen Räucherschinken oder einen Ford Fiesta verstecken zu können. Hat bis jetzt zum Glück nicht den Weg zurück in die Gegenwart gefunden.


8. Das stringt ins Auge

Eine fast schon philosophische Frage: Rutscht der String nach oben oder die Jeans nach unten? Jedenfalls entwickelte sich dieses Phänomen in den späten 90ern zur echten Netzhautpeitsche. Dann lieber ein Flanell-Hemd tragen!

 

 

Das könnte euch auch interessieren

Diese Süßigkeiten haben wir viel zu lange nicht gegessen

Kirschlollis, Benjamin Blümchen-Geburtstagstorten oder Eisschokolade: Diese Süßigkeiten aus unserer Kindheit hatten wir ganz vergessen - und vermissen sie jetzt extrem. mehr

10 Lehrersprüche, die wir alle kennen

04.09.2017 05:00 Uhr

Da kommt Schulzeit-Feeling auf: Auf Twitter haut das Netz die besten Sätze von Lehrern raus. Hier ein Best-of - wetten, dass ihr die früher auch gehört habt? mehr

Solitär & Co.: 11 Retro-Games für Nostalgiker

Snake, Breakout und Solitär: Holt euch alte Spiele-Klassiker als App aufs Handy und füttert endlich wieder hungrige Schlangen oder ordnet einen chaotischen Kartenberg! mehr

10 Gründe, warum Winter früher besser waren

06.02.2017 16:04 Uhr

Schneeengel, Iglus und Schneeballschlachten - kommt mit auf eine Zeitreise in die jüngere Eiszeit. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | 17.01.2017 | 15:05 Uhr

f
N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook