Stand: 02.05.2017 12:06 Uhr | AutorIn: Dhala Rosado

20 Gründe, warum Aufwachsen auf dem Land super ist!

Holt den Stift raus, wir haben eine Checkliste zum Abhaken für euch. Diese 20 Dinge kennen nur Menschen, die auf dem Land aufgewachsen sind. Niemand sonst kann DAS nachempfinden ...

1. Du kennst wirklich JEDEN!

... und jeder kennt dich! Egal wo du hingehst - alle Menschen, die dir begegnen, kennen deinen Namen, deine Adresse und mindestens deine nächsten Verwandten. Und solltest du aus Versehen (oder aus schlechter Laune heraus) versäumen, jemanden zu grüßen, erfahren es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit deine Eltern.

 

2. Du bist dir für nichts zu fein!

Was Stadtkinder ekelig finden, gehört für uns einfach dazu. Frei nach dem Motto: "Wat mutt, dat mutt"! Stall ausmisten? Okay. Kompost umsetzen? Kein Ding. Gummistiefel sind dafür da, schmutzig zu werden und natürlich hast du Dreck unter den Nägeln, wenn du das Gemüsebeet umbuddelst.

 

3. Du kannst teilen!

Auto-, Rasenmäher- und Hundesharing ist für dich genau so normal, wie die Reste des viel zu großen Mittagessens einfach bei den Nachbarn vorbeizubringen. Immerhin wurdest du auch jahrelang nach Feiertagen durchs halbe Dorf gejagt, um Kuchen zu verteilen ...

 

4. Du tust dich schwer im Großstadtverkehr!

Ampeln, Fahrradwege, Fahrbahnmarkierungen, riesige Kreuzungen ... Uff! Wir Kinder vom Land tun uns bei jedem Großstadtbesuch echt schwer. Selbst wenn wir schon ewig in einer Metropole wohnen, bleiben Fast-Kollisionen mit wütenden Verkehsteilnehmern auf der Tagesordnung.

5. Du bist kreativ beim Kochen!

Erinnerst du dich noch an diese Wochen? Es ist Zucchini-, Kürbis-, Rhabarber oder Spargel-Saison und die Gartenerträge MÜSSEN aufgebraucht werden. Was tust du also, wenn du Badewannen voll mit Spinat hast und wegwerfen keine Option ist? Du lässt dir zahllose Rezepte einfallen, um Abwechslung auf den Teller zu bringen.

 

6. Du weißt, wie ein Sternenhimmel aussieht!

Glasklar, Milliarden kleiner Punkte und manchmal sogar eine Sternschnuppe - was über vielen Städten in einer Dunstglocke aus Licht verschwindet, offenbart sich auf dem Land in seiner vollen Schönheit.

 

7. Der Führerschein - die wichtigste Errungenschaft deiner Jugend!

Ohne Fahrrad geht auf dem Land einfach gar nichts. Aber selbst auf zwei Rädern brauchst du überall hin länger als eigentlich vertretbar. Deshalb hat jedes Dorfkind seinem 18. mehr entgegengefiebert als Leonardo DiCaprio einem Oscar. Der Führerschein bedeutete Unabhängigkeit, weil man endlich nicht mehr auf die zwei Busse am Tag angewiesen war. Nachteil: Man wurde zum Taxifahrer für den halben Ort ...

8. Der Dreh- und Angelpunkt Bushaltestelle ...

Dorfkids brauchen kein hippes Café, keine Bartour am Wochenende oder angesagte Clubs. Sie brauchen einfach nur eine Bushaltestelle. Hier wird kollektiv gewartet, geschnackt, getrunken, Musik gehört und das Gemeinschaftsgefühl gepflegt ...

 


9. Du weißt, wie Natur schmeckt!

Brombeeren vom Strauch, Kirschen vom Baum, eigene Kartoffeln frisch vom Feld ... LECKER! Wenn du auf dem Land aufgewachsen bist, hast du in der Nahrungskette ein riesiges Privileg erlebt: Du hast Obst und Gemüse gegessen, das nicht nur danach aussieht, sondern auch danach schmeckt. Genau wie Milch und Eier frisch vom Bauern und das selbst gebackene Brot aus dem Hofladen. Mmmmmm ...

10. Stichwort "Öffnungszeiten"

Um 22 Uhr noch mal Bock auf ne Pizza bekommen? Pech gehabt ... Spätestens ab 18 Uhr hat alles zu. Norfall-Einkäufe waren nur in der 15 Kilometer entfernten "Tanke" möglich.

 

11. Geheimnisse und Privatsphäre gibt's nicht!

Neue Liebe, zu viel getrunken und in Nachbars Garten gekotzt, heimlich geraucht - irgendjemand hat es immer mitbekommen! Und natürlich wusste auch kurze Zeit später das gesamte Dorf Bescheid - inklusive deiner Eltern ...

 

12. Luxus Handyempfang!

Den gab´s nämlich an genau zwei Stellen im Haus (meist am Fenster) und an maximal sieben Stellen im Dorf.

 

13. Du hast Fantasie gelernt!

Montags Klavier, Dienstags Tai Bo, Mittwoch Chinesischunterricht, Donnerstag Ballett ... Stadtkinder haben oft einen furchtbar vollen Terminkalendern. Für Landeier gibt´s gar nicht so viele Hobby-Auswahlmöglichkeiten. Das Ergebnis: Es konnte an einem Nachmittag schon mal eine komplette Burglandschaft im Hof entstehen - inklusive gefährlicher Kuhmist-Schlachten, wahrer Kriegshelden und geretteter Prinzessinnen.

 

14. Fliegen - überall!!!

Vor allem in der Küche ...

 

15. Du nimmst Beziehungen ernst!

Wer in so einer kleinen, verflochtenen, eingeschworenen Gemeinschaft groß wird, der weiß wie wertvoll langfristige Beziehungen sind. Außerdem lernt man schon früh, was es heißt, Konflikte beizulegen und Kompromisse zu finden. Immerhin waren Schulwechsel aufgrund von Liebeskummer oder Streitigkeiten keine Optionen ...

16. Du weißt, wie man rebelliert!

Der soziale Druck, der mit ländlichem Leben und derart engen Beziehungen einhergeht, hat für dich einen großen Vorteil gehabt: Du hast früh gelernt, dich in eine Gemeinschaft einzufügen, aber auch gegen sie zu rebellieren. Dorfgewächse wissen, dass man nicht immer etwas auf den Schnack anderer Leute geben muss, aber auch wie wertvoll ein großer Pool an Ratschlägen für die persönliche Entwicklung sein kann ...

 

17. Du hattest zahllose Haustiere!

Kühe, Schweine, Kaninchen, Hunde, Katzen, Raupen, Vögel, Pferde ... Du hattest deinen persönlichen Streichelzoo.

 

18. Du warst schon früh selbstständig!

Nach der Schule schnell Hausaufgaben machen und dann raus zum Spielen. Zurück ins Haus ging´s erst, wenn Mama zum Abendessen gerufen hat. Dazwischen hat man uns einfach vertraut, dass wir schon auf uns aufpassen und keine (allzu große) Scheiße bauen werden. Das macht selbstständig.

 

19. Du weißt, wie man Geschäfte macht!

Und zwar schon seit du klein bist! Selbst gepflückte Blumensträuße am Straßenrand verkaufen, Muddis eingekochte Marmeladengläser den Nachbarn andrehen oder Flohmarkt auf dem Bauernhof um die Ecke. Hunde sitten, Rasen mähen, Zäune streichen - die Liste innovativer Geschäftsmodelle im Kindesalter ist auf dem Dorf besonders lang.

 

20. Du liebst Osterfeuer und Schützenfeste!

Eine Liebe, die vermutlich niemand sonst nachvollziehen kann, aber das ist völlig egal! Wer nicht will, der hat schon ...

Weitere Informationen

20 Gründe, warum Aufwachsen in der Stadt super ist!

02.05.2017 12:05 Uhr

Grenzenlose Freiheit, Lärm und eine super Verkehrsanbindung - diese und viele andere Dinge kennen nur waschechte Großstadtpflanzen. mehr

19 Dinge aus unserer Kindheit, die wir ewig vermissen werden

13.02.2017 15:00 Uhr

Erwachsen werden ist die härteste Challenge unseres Lebens! Kein Wunder, dass die meisten von uns sich in ihre Kindertage zurückträumen. Diese 19 Dinge vermissen wir dann ganz besonders. mehr

12 Dinge, die nur beste Freunde machen

25.12.2016 18:20 Uhr

Ein Hoch auf die Freundschaft! Wir haben mal gesammelt, wofür wir unseren besten Freunden wirklich dankbar sind. Einfach, weil wir diese 12 Dinge mit niemandem sonst erleben können und wollen. mehr

17 Gründe, warum wir Norddeutschen die besten Partner sind

25.07.2016 15:00 Uhr

Den richtigen Partner zu finden, ist nicht einfach. Aber: Wer eine Grundregel beachtet, befindet sich schon mal auf dem richtigen Weg. Wie die lautet? Such dir einen Norddeutschen aus! mehr

Diese 30 Dinge solltest du tun, bevor du 30 wirst

30.12.2016 12:04 Uhr

Liebe alle unter 30, Stifte raus! Wir haben euch eine To-Do-Liste vorbereitet - voller schöner Dinge, die jeder unbedingt tun sollte, bevor er 30 wird. Na, wie viele Punkte sind noch offen? mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 02.05.2017 | 12:05 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
10:00 - 14:00 Uhr  [Webcam]