Stand: 17.11.2017 12:30 Uhr

"I bims" ist das Jugendwort 2017

"Tinderjährig", "Noicemail", "unlügbar" und Co.: Anfang Oktober hat Langenscheidt die Top 30 für das Jugendwort 2017 zum öffentlichen Voting freigegeben. "Napflixen" und "geht fit" lagen in der Gunst der Userschaft vorne. Das letzte Wort hatte aber die Jury.

Seit mittlerweile zehn Jahren will der Langenscheidt-Verlag uns verraten, wie die Jugend von heute spricht. Jetzt steht das Jugendwort 2017 fest: Nach "fly sein" (2016), "Smombie" (2015) und "läuft bei dir" (2014) ist "I bims" in diesem Jahr der Babo (2013). Damit hat sich die Jury für das Wort entschieden, das im Online-Voting nur auf Platz 10 gelandet ist - dafür allerdings für einen Ausruf, der bei jungen Menschen tatsächlich recht verbreitet ist.

Die Bedeutung

"I bims" steht für "Ich bin's". Der Ausdruck stammt von der Facebookseite "Nachdenkliche Sprüche mit Bilder", die auch den Begriff "vong" und die inflationäre Verwendung der "1" geprägt hat.


Das Voting

Laut Langenscheidt gab es in diesem Jahr mit rund einer Million Votes so viele wie noch nie. Bis zum 15. November konnte auf der Webseite des Verlags jeder für seinen Favoriten abstimmen. Dabei standen 30 Wortkreationen zur Wahl, von denen es zehn in die Jury-Auswahl geschafft haben:


Die Jury

Eine 20-köpfige Jury aus unterschiedlichen Bereichen - darunter Sprachwissenschaftler, Schüler, Pädagogen und Medienvertreter - hat sich letztlich für "I bims" entschieden - und damit gegen das Online-Voting.


Die Kriterien

Gefragt sind beim Jugendwort laut Webseite "sprachliche Kreativität, Originalität, Verbreitungsgrad des Wortes und gesellschaftliche und kulturelle Ereignisse". Aus den Vorschlägen, die jeder einreichen kann, wird ein Top-30-Ranking erstellt, anschließend startet die Online-Abstimmung. Danach liegt das Schicksal des Siegers in den Händen der Jury.


Die Gewinner der vergangenen Jahre

  • 2008: Gammelfleischparty

    Party für Menschen über 30 Jahren, Ü30-Party

  • 2009: hartzen

    Arbeitslos sein, "rumhängen"

  • 2010: Niveaulimbo

    Ständiges Absinken des Niveaus, aus dem Ruder laufende Partys und sinnlose Gespräche unter Jugendlichen

  • 2011: Swag

    Beneidenswerte, lässige Ausstrahlung

  • 2012: YOLO (you only live once)

    1. Aufforderung, eine Chance zu nutzen, 2. Entschuldigung für falsches Verhalten

  • 2013: Babo

    Boss, Anführer, Chef

  • 2014: "Läuft bei Dir"

    Alles läuft gut, ist okay.

  • 2015: "Smombie"

    Kombination aus Smartphone und Zombie - jemand, der nur auf sein Smartphone starrt.

  • 2016: "Fly sein"

    "Besonders abgehen" - egal, ob es sich um eine Person oder um einen Gegenstand handelt.

1/600

 

 

Weitere Informationen

Diese Sätze haben wir zuletzt als Kinder gehört

Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist ... etwas verstaubt! Ob aus Kinderliedern oder von Mama und Papa: Wenn du in Deutschland aufgewachsen bist, kennst du diese Sätze garantiert. mehr

16 norddeutsche Weisheiten zum Merken und Weitersagen

"Moin Moin" ist schon Gesabbel und Wind ist erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben. So erklärt ihr euren auswärtigen Freunden, wie der Norden tickt. mehr

Typisch: 11 Berufe und ihre Standardsätze

"Das ist für mich auch die sechste Stunde!" Oder: "Hast du mal versucht, den Computer neu zu starten?" Diese Sätze assoziieren wir direkt mit bestimmten Berufen. mehr

11 lustige Übersetzungsversuche aus eurem Urlaub

Misshandeltes Gemüse auf der Speisekarte? Mehrdeutige Warnhinweise? Ihr habt uns eure Urlaubsfotos mit den besten Übersetzungs-Fails geschickt. Hier das Best-Of! mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 17.11.2017 | 12:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
00:00 - 05:00 Uhr  [Webcam]