Stand: 18.11.2016 13:30 Uhr

Jugendwort 2016: "Fly sein" beerbt "Smombie"

"Tweef", "Googleschreiber", "isso" und Co.: Im September hat Langenscheidt die Top 30 für das Jugendwort 2016 zum öffentlichen Voting freigegeben. "Isso" lag in der Gunst der Userschaft ganz vorne. Die Jury hat jetzt allerdings ein anderes Wort zum Sieger gekürt.

2015 war es "Smombie", 2014 "Läuft bei dir" und 2013 hatte der "Babo" die Nase vorn - aber seien wir mal ehrlich: Irgendwie sind diese angeblichen Jugendwörter immer seltsam. Die erste Frage, die wir uns jedes Jahr nach der Verkündung stellen, ist: "Wer zur Hölle benutzt dieses Wort wirklich?" Oder vielmehr: "Wer denkt sich sowas eigentlich aus?"

Die Bedeutung

Auch beim Gewinner-Wort 2016 "fly sein" fragt man sich: "Welcher Rapper hat dieses Wort ins Leben gerufen?" Laut offizieller Langenscheidt-Definition steht das Wort für "besonders abgehen" - egal, ob es sich um eine Person oder einen Gegenstand handelt.


Das Voting

Bis zum 31. Oktober konnte jeder auf der Website des verantwortlichen Verlags voten. Dabei standen 30 mehr oder minder geistreiche Wortkreationen zur Wahl. "Fly sein" lag im Publikumsvoting mit 4,4 Prozent weit abgeschlagen auf den hinteren Plätzen, Spitzenreiter war "isso" mit 20 Prozent. Insgesamt nahmen mehr als 440.000 Sprachbegeisterte an der Abstimmung teil.


Die Jury

Eine 17-köpfige Jury aus Sprachwissenschaftlern, Jugendlichen, Pädagogen, Medienvertretern und einem Online-Bewerber entschied sich letztlich für "fly sein" und damit gegen das Online-Voting.


Die neue Chance

Sollte euch "fly sein" so gar nicht in den Kram passen und ihr das ultimative vor Jugendlichkeit strotzende Jugendwort in der Hinterhand haben, könnt ihr ab sofort euren Vorschlag für das Jugendwort 2017 einreichen.


Die Kriterien

Gefragt sind beim Jugendwort laut Website "sprachliche Kreativität, Originalität, Verbreitungsgrad des Wortes und gesellschaftliche und kulturelle Ereignisse". Aus den Vorschlägen wird dann ein Top 30-Ranking erstellt, anschließend startet die Online-Abstimmung. Danach liegt das Schicksal des Siegers in den Händen einer Jury aus Sprachwissenschaftlern und Jugendlichen.

 

Die Bewerber

 

Die Gewinner der vergangenen Jahre

  • 2008: Gammelfleischparty

    Party für Menschen über 30 Jahren, Ü30-Party

  • 2009: hartzen

    Arbeitslos sein, "rumhängen"

  • 2010: Niveaulimbo

    Ständiges Absinken des Niveaus, aus dem Ruder laufende Partys und sinnlose Gespräche unter Jugendlichen

  • 2011: Swag

    Beneidenswerte, lässige Ausstrahlung

  • 2012: YOLO (you only live once)

    1. Aufforderung, eine Chance zu nutzen, 2. Entschuldigung für falsches Verhalten

  • 2013: Babo

    Boss, Anführer, Chef

  • 2014: "Läuft bei Dir"

    Alles läuft gut, ist okay.

  • 2015: "Smombie"

    Kombination aus Smartphone und Zombie - jemand, der nur auf sein Smartphone starrt.

1/600

 

Weitere Informationen

11 lustige Übersetzungsversuche aus eurem Urlaub

Misshandeltes Gemüse auf der Speisekarte? Mehrdeutige Warnhinweise? Ihr habt uns eure Urlaubsfotos mit den besten Übersetzungs-Fails geschickt. Hier das Best-Of! mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 19.11.2016 | 12:04 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
05:00 - 09:00 Uhr  [Webcam]