Stand: 21.02.2019 19:00 Uhr | AutorIn: Chantale Rau

Umweltministerin Schulze im N-JOY Politikcheck

Bundesumweltministerin Schulze hat sich euren Fragen zum Thema Plastik gestellt. Hier gibt's die Sendung zum Nachhören.

In den Meeren schwimmen Müllteppiche, die größer sind als Deutschland. Mikroplastik belastet nachweisbar Menschen und Tiere. Und: Kein Land in Europa produziert pro Kopf mehr Verpackungsmüll als Deutschland. Doch was können wir gegen diese Probleme tun? Und wie viel Plastik braucht der Mensch überhaupt?

N-JOY unverpackt: Bundesumweltministerin im Interview

Diesen und vielen weiteren Fragen hat sich die Umweltministerin live im N-JOY Politikcheck gestellt. Die Politikerin bringt das Plastikproblem auf den Punkt:

Früher sind Fische mal in Verpackungen gewesen, heute sind die Verpackungen im Fisch. Und das muss aufhören. Bundesumweltministerin Svenja Schulze im N-JOY Interview

Und doch geht es ihrer Meinung nach bereits in die richtige Richtung, so zum Beispiel mit dem EU-Verbot von Einwegplastik ab 2021. Dabei könne jeder von uns jetzt schon etwas tun, indem man beispielsweise im Supermarkt nach den plastikfreien Alternativen greife oder beim Coffee-to-go den eigenen Becher nutze, fasst Schulze zusammen.

Die Bundesumweltministerin wurde von euch auch mit sehr kritischen Fragen konfrontiert. Der Konsens der N-JOY Hörer und Hörerinnen: Warum erzeugt die Politik durch klare Verbote nicht mehr Druck auf Konzerne? Warum werden Tüten, Becher, Flaschen aus Plastik nicht einfach verboten?

Nur freiwillige Abkommen statt klarer Verbote?

Schulze betont die Bedeutung internationaler Abkommen, gegenseitiger Verpflichtungen und wie wichtig es sei, andere Länder in der Entwicklung besserer Recycling-Systeme zu unterstützen. Hinsichtlich klarer Verbote auf Bundesebene zeigt sich die Bundesumweltministerin zurückhaltend.

N-JOY Interview mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze zum Nachhören

 

Bundesumweltministerin Svenja Schulze. © picture alliance / Sven Simon Foto: picture alliance / Sven Simon

Interview Svenja Schulze

N-JOY - Der N-JOY Nachmittag mit Nina und dem Haacke -

N-JOY unverpackt: Die Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat sich im N-JOY Interview mit Nina und dem Haacke euren Fragen zum Thema Plastik gestellt.

Verpasst? Kein Problem! Hier könnt ihr das Interview mit der Bundesumweltministerin Svenja Schulze zum Thema Plastik in voller Länge nachhören.

 

Weitere Informationen

So produziert ihr im Alltag weniger Plastikmüll

Jeder von uns produziert jährlich im Schnitt 37 Kilo Verpackungsmüll. Dabei ist es gar nicht so schwer, umweltbewusst zu leben. Mit diesen kleinen Tricks klappt es. mehr

Upcycling-DIY: Mach was aus deinem Müll!

Müll gehört in die Tonne? Im besten Fall nicht, denn aus Plastikflaschen, Stoffresten und Co. lassen sich mit ein paar Handgriffen einige coole Gegenstände basteln! mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der N-JOY Nachmittag mit Nina und dem Haacke | 21.02.2019 | 18:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
00:00 - 05:00 Uhr  [Webcam]