Stand: 21.12.2020 16:20 Uhr

8 Dinge, die ihr 2020 noch machen solltet

Mal ehrlich: Wir hatten sie alle - die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Doch dann kam so ziemlich alles anders in 2020 - und war wirklich nicht so dolle, wie wir es uns ausgemalt hatten. Doch noch ist nicht aller Tage Abend und ihr könnt zum Jahresende das Steuer rumreißen.

Wir sagen euch, welche Dinge ihr dieses Jahr noch machen könnt, um 2020 erfolgreich hinter euch zu lassen und mit einem guten Gewissen ins Jahr 2021 zu starten. Aber, ganz ehrlich, wirklich niemand wird es euch übel nehmen, wenn ihr eure Vorsätze dieses Jahr nicht verwirklicht habt ... Vielmehr solltet ihr jetzt auch noch mal ein paar Dinge nachholen, die EUCH gut tun. Hier kommt die ultimative Bucketlist für die letzten Tage des Jahres:

1. Einen Glühwein auf dem Balkon oder im Garten trinken

Wir starten mit etwas (vermeintlich) ganz Einfachem: Glühwein trinken im Freien. Das mit den Weihnachtsmärkten und der Besinnlichkeit hatten wir uns alle anders vorgestellt in diesem Advent. Aber dann müssen wir eben - wie so oft in 2020 - improvisieren. Da das Trinken von Alkohol in der Öffentlichkeit derzeit nicht erlaubt ist, holen wir uns die kalten Füße und Finger und den kleinen Schwipps jetzt einfach im Garten oder auf dem Balkon.


2. Etwas Besonderes kochen

Die meisten von uns haben dieses Jahr wahrscheinlich (zwangsweise) mehr gekocht als je zuvor. Dem Homeoffice sei Dank. Aber habt ihr euch dieses Jahr auch schon richtig Zeit genommen, um etwas Aufwendiges oder einfach nur richtig Gutes zu zaubern? Vielleicht sogar mehrere Gänge? Wenn nicht, ist jetzt die Zeit gekommen!


3. Noch schnell die Steuererklärung machen

Klar, das Finanzamt steht nicht vor eurer Haustür, wenn ihr die Steuererklärung nicht bis zum 31. Dezember eingereicht habt. Aber schon mal darüber nachgedacht, wie unglaublich wohltuend es sein könnte, diese nervtötende und unbeschreiblich langweilige Disziplin frühzeitig abhaken zu können? Es klingt vollkommen verrückt, aber einen Versuch ist es wert.


4. Mal wieder Sport treiben

Yoga, Joggen oder einfach ein regelmäßiges Homeworkout - die Vorsätze Anfang des Jahres waren vielfältig. Letztendlich hat man mit Chips, Cola und Eiscreme doch nur den Kiefer trainiert und in die Glotze geschaut. In der Freizeit gab es immer wichtigere Dinge zu tun - zum Beispiel DVDs nach Farben sortieren. Aber es ist noch etwas Zeit, in diesem Jahr doch noch die Leichtathletik-Weltmeisterschaft nachzuspielen - mit Abstand versteht sich. Überwindet den inneren Schweinehund: raus aus der Jogging- und rein in die Radlerhose. Das passende Workout haben wir natürlich auch für euch!


5. Plätzchen backen

Was gibt es Besseres als einen Zuckerschock verpackt in Keksform? Nichts, genau. Deshalb solltet ihr zum Jahresende noch mal in die Vollen gehen und euch richtige Kalorienbomben gönnen - am besten natürlich aus dem eigenen Ofen. Denn das Teignaschen vor dem Backen, ist ja schon die Hälfte des Spaßes ...


6. Sich besser ernähren

Wir wollten zwar nicht direkt zum Frutarier werden, doch etwas mehr Gemüse, Obst und Leinsamen hatten wir uns ursprünglich schon auf den Speiseplan gekritzelt. Am Ende gab es dann doch wieder das ganze Jahr Pizza und Co. vom Lieferdienst. Aber noch können wir die Kurve kriegen - auf dass an den Weihnachtsfeiertagen nach Herzenslust und ohne schlechtes Gewissen geschlemmt werden kann.


7. Ein Buch besorgen und lesen

Wann habt ihr zuletzt ein Buch gelesen - also wirklich gelesen und nicht bloß ins Regal gestellt? Oft ist Musik dann doch die coolere Alternative für Bahn und Co. und abends gewinnt der Fernseher meist die entscheidende Schlacht gegen den gedruckten Konkurrenten. Aber egal, ob es sich um einen Ratgeber für Windows 95 oder einen aktuellen Debütroman handelt: Lesen hält eure grauen Zellen am Leben, macht schlau und kann tatsächlich unterhaltsam sein.


8. Mit Freunden Videochatten

... die ihr das Jahr über vernachlässigt habt. Wahrscheinlich kennt das jeder: Am Anfang des Jahres nimmt man sich fest vor, bestimmte Freunde endlich öfter zu sprechen oder zu sehen. Aber in der Praxis ist das dann nicht ganz so einfach, weil immer etwas dazwischen kommt. Keine Lust, sich aufzuraffen zum Beispiel. Aber ganz ehrlich: Ein gutes Telefonat oder ein Videoanruf sind (spätesten im Nachhinein) immer eine gute Idee.

 

Weitere Informationen

Weihnachten: Fun Facts rund ums Fest

Ein bisschen Angeberwissen für den Smalltalk unterm Weihnachtsbaum gefällig? In unseren Fun Facts erfahrt ihr die ganze Wahrheit zum Fest der Liebe. mehr

Richtig reagieren bei blöden Geschenken

Mit unserem Überlebensset bewahrt ihr die Fassung, wenn es mal wieder schlimme Geschenke regnet: Neun Standard-Sätze, von "So etwas habe ich noch nicht" bis "Das hast du schön eingepackt"! mehr

So vermeidet ihr Zoff an Weihnachten

Konflikte gehen unter die Haut und enden oft ohne Lösung. Wir verraten euch, warum Zoff an Weihnachten vorprogrammiert, ist wie ihr am besten damit umgeht - und wie ihr Streit vermeidet. mehr

Home-Workout: So bleibt ihr zu Hause fit

Ihr wollt im neuen Jahr mehr Sport machen? N-JOY Fitnessexpertin Charlotte hat Tipps für euch, wie ihr eure guten Vorsätze auch zu Hause umsetzen könnt. mehr

11 Lese-Tipps: Die Lieblingsbücher des N-JOY Teams

Kerze anmachen, sich auf dem Sofa einkuscheln und in eine andere Welt abtauchen: Der Winter ist wie gemacht für gemütliche Leseabende. Das N-JOY Team verrät seinen Lieblings-Lesestoff! mehr

8 Ideen, um in der Küche zu eskalieren

Kochen ist eigentlich nicht euer Ding, ihr wollt aber mal was Neues ausprobieren und euch die freie Zeit in der Küche vertreiben? Hier kommen ganz einfache Rezepte für ein großes Geschmackserlebnis! mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der N-JOY Nachmittag mit Nina und dem Haacke | 28.12.2018 | 18:20 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
19:00 - 23:00 Uhr  [Webcam]