Stand: 27.06.2022 17:01 Uhr

Flughafen-Chaos: Welche Rechte haben Reisende?

Mehrere deutsche Flughäfen sind aktuell überlastet, mancherorts herrscht absolutes Chaos. Wie lange muss ich vor dem Abflug dort sein? Was passiert, wenn ich meinen Flug wegen der langen Wartezeit verpasse? Wann gibt es bei Verspätungen Geld zurück? Ein FAQ.

Es sind Bilder, die wenig Lust auf Urlaub machen: An mehreren großen Flughäfen in Deutschland herrscht Chaos. Der Grund: Personalnot - und das mitten in der Hauptreisezeit des Jahres.

Fluggäste warten oft Stunden vor den Sicherheitskontrollen. Auch in der Gepäckabfertigung kommt es zu langen Wartezeiten. Teils verpassen Reisende sogar ihre Flüge - wenn diese nicht eh storniert wurden.

Ihr habt demnächst eine Flugreise geplant und seid nun unsicher, welche Rechte und Pflichten ihr habt? Wir haben mit dem Anwalt und Flugrecht-Experten Moritz Diekmann über die Rechte und Pflichten von Reisenden gesprochen. Ein Überblick über die wichtigsten Fragen und Antworten zum Flug-Chaos in Deutschland.

Wie lange vor dem Abflug sollte ich am Flughafen sein?

Bei dieser Frage gilt es, sich tagesaktuell bei dem Flughafen, von dem ihr abfliegt, zu informieren. "Die Flughäfen geben grundsätzlich unterschiedliche Zeiten an, zu denen man am Flughafen erscheinen muss", so Moritz Diekmann, Experte für Flugrecht aus Hamburg.

So heißt es auf der Webseite des Hamburger Flughafens aktuell (Stand: 27. Juni, 15.45 Uhr) zum Beispiel: "Aktuell kann es zu längeren Wartezeiten an der Sicherheitskontrolle kommen. Passagiere werden dringend gebeten, rund 2 bis 2,5 Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein und sich zügig zur Sicherheitskontrolle zu begeben." Der Flughafen Düsseldorf verweist (Stand: 27. Juni, 15.45 Uhr) auf seiner Webseite hingegen darauf, den Empfehlungen der Airline oder des Reiseveranstalters zu folgen.

Gibt es zu eurer Reise im Netz keine oder widersprüchliche Informationen, kann sich ein Anruf lohnen.


Was passiert, wenn ich einen Flug verpasse, weil die Abfertigung zu lange gedauert hat?

Der Empfehlung des Flughafens zu folgen, ist laut Diekmann wichtig für den Fall der Fälle: Seid ihr kürzer vor dem Flug da, als es empfohlen ist, und verpasst euren Flug, könnt ihr laut dem Anwalt im Zweifel keine Ansprüche geltend machen.

"Berücksichtigt man allerdings die Vorgaben und es dauert trotzdem weitaus länger und ich verpasse deswegen meinen Flug, dann haftet in erster Linie der Flughafenbetreiber", so der Experte weiter. Nach Diekmanns Auffassung tragen Fluggesellschaften aber auch eine Mitschuld, wenn sie die Kapazitäten eines Flughafens belasten.

Wart ihr rechtzeitig am Flughafen, könnt ihr Entschädigung anmelden - beim Flughafenbetreiber oder bei der Fluggesellschaft. "Es wäre bei beiden denkbar", erklärt Diekmann.


Wie kann ich beweisen, dass ich rechtzeitig am Flughafen war?

Dass ihr rechtzeitig am Flughafen wart, solltet ihr für den Fall der Fälle dokumentieren, rät der Experte:

Wenn man nachweisen muss, dass man rechtzeitig für die Abfertigung und die Sicherheitskontrolle am Flughafen gewesen ist, ist es immer am besten, wenn man dafür einen Zeugen benennen kann, der einen zum Flughafen gefahren hat - oder vielleicht eine Taxi-Quittung hat, aus der hervorgeht, wann man am Flughafen angekommen ist.

Aber auch andere Belege, die zeigen, dass ihr zu einer bestimmten Zeit am Flughafen wart, können helfen: "Das könnte auch der Kaffee sein, den ich am Kiosk gekauft habe, während ich darauf gewartet habe, dass ich endlich in die Sicherheitskontrolle vorgehen kann." Nützlich könne gegebenenfalls auch ein Foto sein, auf dem wir am Flughafen abgebildet sind und von dem wir nachweisen können, wann es gemacht wurde.


Welche Rechte habe ich, wenn mein Flug verspätet ist?

Hat sich euer Flug um mehr als drei Stunden verspätet, könnt ihr von der Fluggesellschaft Geld bekommen - vorausgesetzt, ihr seid in einem europäischen Land gestartet, gelandet oder die Airline hat ihren Sitz in Europa. Die Höhe der Entschädigung variiert laut "Finanztip" zwischen 250 und 600 Euro - abhängig von der Flugdistanz.

Und was passiert, wenn der Flug so sehr verspätet ist, dass ihr gar nicht mehr fliegen wollt? "Wenn die Flugverspätung mehr als fünf Stunden beträgt, kann der Fluggast selber auch entscheiden, den Flug nicht mehr anzutreten - in dem Fall müsste eine Erstattung erfolgen", erklärt der Flugrecht-Experte Moritz Diekmann im N-JOY Interview.


Wie beweise ich, dass mein Flug verspätet war?

Laut Diekmann gibt es verschiedene Datenbanken, die Flugdaten und Verspätungen im Netz protokollieren und anzeigen. "Man muss selber eigentlich keine Aufzeichnungen machen - es schadet aber grundsätzlich nie", so der Experte weiter.

Es reiche jedoch aus, wenn ihr ein Foto von der Anzeigetafel am Flughafen machen oder das Personal vor Ort um eine Bestätigung über die tatsächliche Verspätung bitten würdet.


An wen wende ich mich, um Geld zurück zu bekommen?

Normalerweise wendet ihr euch laut Diekmann direkt an die Fluggesellschaft, bei der ihr das Ticket gebucht habt. Ausnahme: "Wenn es eine Pauschalreise ist, müsste man sich an den Reiseveranstalter wenden."


Welche Rechte habe ich, wenn mein Flug gestrichen wurde?

Wird ein Flug von der Fluggesellschaft selbst gecancelt, muss sie euch die Ticketkosten laut Diekmann erstatten. Das sieht auch die Verbraucherzentrale Hamburg so. Julia Rehberg fügt im Interview mit NDR.de jedoch noch hinzu: "Was aber, wenn ich auf die Reise angewiesen bin und eigenständig eine Alternative gefunden und gebucht habe? Kommt die Fluggesellschaft ihrer Verpflichtung, Sie frühestmöglich zum vereinbarten Ziel zu befördern, nicht nach, muss sie nach unserer Auffassung etwaige Mehrkosten für den Alternativflug bei einer anderen Fluggesellschaft erstatten." In der Praxis müsse man sich aber eventuell auf einen Streit mit der Fluggesellschaft einstellen.


Mehr Tipps zu Flugreisen

Und dann gibt es noch kleine Kniffe, die ihr checken und gegebenenfalls ausprobieren könnt, um vielleicht etwas stressfreier in den Urlaub zu starten:

  • Checkt, ob es möglich ist, eure Koffer schon am Vorabend aufzugeben und einzuchecken. So müsst ihr am nächsten Tag nur noch durch die Sicherheitskontrolle.
  • Handelt es sich um einen Kurzurlaub, ist es eine Überlegung wert, nur mit Handgepäck zu reisen.
  • Vielleicht hat eure Airline eine App, über die ihr bei Änderungen schnell informiert werdet.
  • Das versteht sich von selbst: Je besser alle Reisenden vorbereitet sind, wenn sie beim Sicherheitscheck an der Reihe sind, desto schneller geht es für alle.

 

Weitere Informationen

Chaos am Hamburger Flughafen: Was tun, wenn der Koffer weg ist?

NDR Info

Am Hamburger Flughafen stapeln sich aufgrund des Personalmangels Koffer und Taschen. Wer davon betroffen ist, sollte einiges beachten. mehr

Flug gestrichen: Was können betroffene Kunden tun?

Wegen Personalmangels hat die Lufthansa-Gruppe für die Sommermonate Tausende Flüge gecancelt. Welche Rechte haben Reisende? mehr

Acht Gründe, alleine in den Urlaub zu fahren

Alleine unterwegs zu sein, muss nicht langweilig und einsam sein. Die völlige Freiheit kann auch Vorteile haben. Vor allem diese Gründe sprechen dafür, es zumindest mal zu versuchen. mehr

Urlaub im Norden: Die Lieblingsorte des N-JOY Teams

Endlich wieder Urlaub: Ihr sucht schon nach Inspiration für euren Trip durch den Norden, falls ihr in unserem Camper-Gewinnspiel abräumt? Wir verraten euch unsere norddeutschen Geheimtipps! mehr

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Die N-JOY Morningshow | 28.06.2022 | 05:00 Uhr

N-JOY © NDR
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
00:00 - 05:00 Uhr  [Webcam]