Stand: 30.06.2016 10:30 Uhr

"Kopf hoch" und ihr: eure Reaktionen

Wir sind überwältigt von euren Nachrichten, eurer Kreativität und eurem Willen, mit uns etwas zu bewegen. Das sind eure Reaktionen auf unsere Aktion "Kopf hoch. Das Handy kann warten."

Im April haben wir unsere Aktion "Kopf hoch. Das Handy kann warten" gestartet. Weil eine neue Studie zeigt, wie verbreitet das Tippen und Lesen während der Autofahrt ist - und weil wir finden, dass keine Nachricht und kein Anruf der Welt wichtiger sein kann als unser Leben, das wir durch die Smartphone-Nutzung am Steuer riskieren.

Wie wichtig das Thema ist, zeigen auch eure Reaktionen, die uns bis heute jeden Tag erreichen. Nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Fahrschulen, Speditionen und ganze Schulklassen haben sich bei uns gemeldet.

"Kopf hoch" und eure eigenen Erfahrungen

Viele von euch sind schon mit den schlimmen Seiten von Smartphones am Steuer in Berührung gekommen - weil sie selbst fast einen Unfall gebaut hätten, weil sie täglich mit den Unfallopfern zu tun haben oder weil sie sogar liebe Menschen verloren haben.

  • Leo via Instagram

    Handy am Steuer gehört verboten! Ich hab deswegen einen sehr wichtigen Menschen verloren.
  • Nikki via WhatsApp

    Ich war von eurer Aktion erst nicht so überzeugt, doch dann hatte ein Freund von mir einen Autounfall, weil er beim Autofahren einen Snap senden wollte. Er liegt jetzt im künstlichen Koma! Ich hoffe nun, dass ihr mit eurer Aktion viele Menschenleben retten könnt und nehme die Aktion nun sehr ernst.
  • Das Team eines Pflegedienstes aus Hannover per E-Mail

    Wir haben in unserem Job immer wieder mit den Folgen von Unachtsamkeit im Straßenverkehr zu tun. Wir danken euch für die Kampagne, denn wenn jeder nicht nur an sich, sondern auch an andere (auch die eigene Familie) denkt, wird das eine oder andere Schicksal damit verhindert.
  • Meike via Facebook

    Es ist echt schlimm, welche Ausmaße das annimmt mit dem Texten/Telefonieren während des Fahrens. Dadurch sind meine Mutter und Schwester schon mal in einen Unfall geraten, weil der Herr im anderen Auto meinte, telefonieren zu müssen, während er eine Kreuzung passierte.
  • "Dicker Brummbär", LKW-Fahrer, via Facebook

    Was ich jeden Tag von da oben aus sehe, graut mir die letzten Haare weg. Passt bitte aufeinander auf.
1/600

 

"Kopf hoch" als euer Motivator

Wir nehmen euch beim Wort! Viele von euch haben uns nämlich geschrieben, wie sehr ihr immer wieder versucht seid, während der Fahrt aufs Handy zu schauen - und wie sehr euch unsere Aktion und vor allem unser Video zum Thema hilft, es doch zu lassen.

  • Tuba auf Facebook

    Seit ich diese Aktion von euch mitbekommen habe, schaue ich weniger auf mein Handy! Danke N-JOY! Meine Freunde fragen mich immer, warum ich nicht zurück schreibe?! Hab nur gesagt: 'N-JOY - Kopf hoch. Das Handy kann warten!'
  • Jeff auf Facebook

    Ich hatte immer gehofft, von der Polizei erwischt zu werden, damit ich mir die schlechteste aller Eigenschaften endlich abgewöhnen kann. Aber euer Video hat mich tief bewegt und die Familie ist ein besserer Motivator als es ein Strafzettel je sein könnte. Klasse Aktion!
  • Lina per E-Mail

    Ich muss euch sagen, dass ich die Aktion 'Kopf hoch' gegen das Smartphone am Steuer klasse fand. Mir ist dadurch heute bewusst geworden, wie oft man doch zum Handy greifen will - was heute durch euer 'Kopf hoch' mehrmals verhindert wurde.
  • Wolfgang per E-Mail

    Ich war grad im Auto unterwegs und wie das so ist, klingelte das Handy. Wollte wie gewohnt gleich nachsehen und musste dann an euren Slogan denken... 'Kopf hoch, das Handy kann warten.' Bleibt im Kopf und das Handy in der Tasche.
  • Jule per E-Mail

    Ich erwische mich doch oft selbst dabei, während der Autofahrt noch schnell eine Nachricht zu lesen oder auch zu schreiben. Bis jetzt hatte ich immer Glück. Seit ich bei euch regelmäßig höre "das Handy kann warten", kontrolliere ich mich selbst viel besser und lasse das Handy tatsächlich in der Tasche!
1/600

 

Zum Video

Die letzte Nachricht

Wenige Sekunden können tödlich sein. Dieses Video ist eine Warnung an alle, die während der Fahrt auf ihrem Smartphone rumspielen. Teilt es, ladet es runter, schickt es euren Freunden! Video (01:11 min)

 

"Kopf hoch" und eure Sorge um die Liebsten

Besonders berührt hat uns auch, wie ihr versucht, die Menschen für das Thema zu sensibilisieren, die euch wichtig sind. So wie Rouven: Er kommentiert einen unserer Beiträge auf Facebook und markiert darin seine Freundin Fenja: "Bitte lass uns ab sofort darauf achten und nicht während der Fahrt am Handy sein! Egal, wie gern wir was voneinander hören, aber ich möchte mein ganzes Leben noch mehr von dir haben als ein paar Zeilen auf meinem Elektrogerät."

Zur Hauptseite

Kopf hoch. Das Handy kann warten.

Achtung, Lebensgefahr! Wer am Steuer eine Nachricht tippt, fährt, als ob er 1,1 Promille intus hat. Studien und schockierende Videos zeigen die unterschätzte Gefahr. mehr

Janina tagged ihre Freundin Lea und kommentiert auf Facebook: "Wenn deine letzte Nachricht an mich wäre, könnte ich mir das im Leben nicht mehr verzeihen!"

Außerdem haben uns mehrere Fahrschulen und Speditionen angeschrieben und gefragt, ob sie unsere Aktion in ihrem Unterricht oder in ihrem Unternehmen vorstellen dürfen, um die (angehenden) Auto- und LKW-Fahrer auf die Gefahren vom Handy am Steuer aufmerksam zu machen. Natürlich dürft ihr - danke für euer Engagement!

 

"Kopf hoch" und eure eigene Kreativität

Und dann gibt es unter euch noch diejenigen, die uns nicht nur schreiben und uns dadurch bestärken, sondern auch selbst Ideen einbringen, um die Aktion noch größer zu machen. So hatten mehrere N-JOY Hörer die gleiche Idee wie Marianne aus Papenburg:

Ich finde eure Aktion richtig klasse! Gibt's dazu eigentlich auch Aufkleber? Könnte sicher nicht schaden, wenn man beim Blick aufs Heck des Vorderautos noch mal dran erinnert wird.

Diese Idee hat uns so gut gefallen, dass wir einen Auto-Aufkleber entworfen und ihn in Druck gegeben haben. Bald sind die Aufkleber da - und wir haben schon jetzt hunderte Anfragen von Autofahrern, die ihr Auto gern mit dieser wichtigen Erinnerung schmücken möchten.

Ihr wollt auch einen Aufkleber? Dann meldet euch bei uns - per WhatsApp, Telefon oder über das Formular unten auf der Seite! Wir freuen uns über eure Aufkleberwünsche und weiterhin natürlich auch über all eure Anregungen zur Aktion!

 

Achtung, gefährlich!

Tippen am Steuer - im Blindflug übers Fußballfeld

13.09.2016 06:20 Uhr

Achtung, Lebensgefahr! Wer am Steuer eine Nachricht tippt, fährt, als hätte er 1,1 Promille. So beeinflussen wenige Sekunden Ablenkung beim Autofahren unsere Wahrnehmung. mehr

Handy am Steuer: Was ist erlaubt, was nicht?

11.04.2016 09:35 Uhr

Während der Fahrt mit dem Handy zu hantieren, kann lebensgefährlich sein - und teuer werden. Die wichtigsten Gesetze, Urteile und Strafen im Überblick. mehr

 

 

Fragen und Anregungen zu "Kopf hoch. Das Handy kann warten."
Spamschutz
Datenschutzbestimmungen

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Kuhlage und Hardeland - Die N-JOY Morningshow | 28.09.2017 | 05:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
05:00 - 09:00 Uhr  [Webcam]