Stand: 27.03.2019 15:47 Uhr | AutorIn: Chantale Rau

Shoppen ohne Plastik: Diese Alternativen gibt es

Vom Zähneputzen über die morgendliche Dusche bis hin zum Frühstück: Verpackungen aus Plastik sind tägliche Bestandteile in unseren Alltagsroutinen. Das lässt sich im Handumdrehen ändern - mit nachhaltigen Alternativen.

Zahnpasta, Duschgel, Müsli und der Coffee-to-go-Einwegbecher - schon vor 9 Uhr morgens haben wir etliche Alltagsgegenstände aus Plastik verwendet, die nach kurzer Zeit ihren Weg in den Müll finden. Laut dem Institut der deutschen Wirtschaft verbraucht jeder Deutsche 37 Kilo Plastikmüll pro Jahr. Doch das muss nicht sein: Von Reinigungspads aus Baumwolle über Zahnbürsten aus Bambus bis hin zu abgefüllte Lebensmittel in wiederverwendbaren Gefäßen gibt es zahlreiche Alternativen.

Gang in Unverpackt-Laden lohnt sich

In vielen Großstädten gibt es inzwischen Läden, die auf Verpackungen weitgehend verzichten. Nachhaltigkeit steht bei diesem Konzept im Vordergrund. Kunden können sich Nudeln, Kaffee, Reinigungsmittel und Co. individuell abfüllen.

Ein Blick in unsere Bildergalerie verrät einige umweltfreundliche Alternativen ...

Einkaufen ohne Plastik - diese Alternativen gibt es

 

Weitere Informationen

Ticker: Der N-JOY Plastikberg

Experimente à la "eine Woche auf Plastik verzichten" liegen voll im Trend. Wir drehen den Spieß um: Wie viel Plastikmüll verbraucht das N-JOY Team in einer Woche? Wir probieren es aus! mehr

Plastikmüll: 8 erschreckende Fakten

Plastikmüll zerstört unsere Umwelt und sorgt dafür, dass Meerestiere qualvoll sterben müssen. Diese Fakten über unseren Verbrauch und die Folgen regen zum Nachdenken an. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 14.06.2018 | 14:20 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
22:00 - 00:00 Uhr  [Webcam]