Stand: 08.06.2018 15:04 Uhr

Plastikmüll: 8 erschreckende Fakten

Plastikmüll zerstört unsere Umwelt und sorgt dafür, dass Meerestiere qualvoll sterben müssen. Diese Fakten über unseren Plastikverbrauch und die Folgen sind unfassbar.

Wir hören im Moment überall, dass Plastikmüll böse ist und wir ihn reduzieren müssen, weil er unsere Umwelt zerstört. Diese Aussagen sind sehr wahr, für uns alle aber ziemlich abstrakt. Denn das ganze Ausmaß der Katastrophe lässt sich in keinem Bild festhalten oder zeigen.

Manchmal sagen Zahlen eben doch mehr aus als Bilder oder Worte. Diese acht Fakten regen auf jeden Fall zum Nachdenken an:


Plastik auf Reisen: 140.000 Boeing 737 pro Jahr

Becher, Teller, Plastikbesteck, Rührstäbchen: Der Airline-Dachverband IATA hat ausgerechnet, dass der durchschnittliche Flugpassagier 1,43 Kilo Müll hinterlässt. Bei mehr als vier Milliarden Passagieren macht das pro Jahr 5,8 Milliarden Kilo - so viel wie 140.000 Boeing 737-Jets wiegen!


95 Prozent Plastikmüll am und im Mittelmeer

Laut neuen Zahlen der internationalen Natur- und Umweltschutzorganisation WWF findet man im Mittelmeer 1,25 Millionen Fragmente von Mikroplastik pro Quadratkilometer - das ist ein neuer trauriger Rekord. Außerdem zeigt der Bericht, dass der Müll im Mittelmeer zu 95 Prozent aus Plastik besteht. In den Sommermonaten steigt die Abfallbelastung um 40 Prozent an. Daran dürften auch deutsche Touristen einen Anteil haben.


Strand aus Plastik

Laut Schätzungen der Umweltchemikerin Gesine Witt bestehen unsere Sandstrände mittlerweile zu drei bis zehn Prozent aus ganz kleinen Plastikteilchen. Gruselig, oder?


Wegwerf-Gesellschaft

42 Prozent des erzeugten Plastiks werden nur ein einziges Mal verwendet, bevor sie im Müll länden. Viele Becher, Flaschen und Tüten sind laut Greenpeace gerade einmal fünf Minuten im Einsatz, bevor sie weggeworfen werden. Zum Vergleich: Landet eine Plastikflasche in der freien Natur, dauert es 450 Jahre, bis sie sich zersetzt hat!


822.000 Eiffeltürme Plastik

Laut Greenpeace wurden seit 1950 auf der Erde unglaubliche 8,3 Milliarden Tonnen Plastik erzeugt. Die Umweltschützer haben ausgerechnet, dass das etwa dem Gewicht von 822.000 Eiffeltürmen aus Stahl entspricht.


So sehr leiden Tiere unter unserem Müll

Greenpeace sagt ebenfalls, dass jede dritte Schildkröte Plastik in ihrem Magen hat - und dass jedes Jahr mehr als eine Million Seevögel und 100.000 Meeressäuger qualvoll sterben, weil sie in Plastikteilen hängen bleiben oder daran ersticken.


37 Kilo Plastikmüll pro Kopf pro Jahr

... verbraucht jeder Deutsche laut dem Institut der deutschen Wirtschaft. Und dabei geht es wirklich nur um Plastik - andere Materialien wie Pappe oder Biomüll nicht mitgerechnet!


Nach wie vor Milliarden Plastiktüten

Die gute Nachricht: Im vergangenen Jahr sind nur halb so viele Plastiktüten in Umlauf gekommen wie noch 2015. Die schlechte Nachricht: 2017 waren es immer noch 2,4 Milliarden Plastiktüten.

 

Weitere Informationen

Ticker: Der N-JOY Plastikberg

Experimente à la "eine Woche auf Plastik verzichten" liegen voll im Trend. Wir drehen den Spieß um: Wie viel Plastikmüll verbraucht das N-JOY Team in einer Woche? Wir probieren es aus! mehr

So produziert ihr im Alltag weniger Plastikmüll

04.06.2018 15:00 Uhr

Jeder von uns produziert jährlich im Schnitt 37 Kilo Verpackungsmüll. Dabei ist es gar nicht so schwer, umweltbewusst zu leben. Mit diesen kleinen Tricks klappt es. mehr

Schluss mit den Einweg-Bechern - ihr macht den Unterschied!

Wir Deutschen verbrauchen knapp 7,7 Millionen Einwegbecher pro Tag. Das hat vor allem für unsere Umwelt fatale Folgen. Dabei können wir alle mit einer kleinen Umgewöhnung viel bewegen. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 11.06.2018 | 12:37 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook