Stand: 11.07.2019 14:08 Uhr

Studie: Smartphone-Licht macht Heißhunger auf Süßes

Das blaue Licht von Smartphones und Co. kann Auswirkungen auf das Naschverhalten haben. Diesen Zusammenhang haben Forscher jetzt bei Ratten festgestellt.

Ihr könnt euch abends oder sogar nachts mit dem Naschen einfach nicht zurückhalten und habt schon immer nach einem Sündenbock für eure Pölsterchen an Bauch und Hüfte gesucht? Dann bedankt euch gerne bei Forschern der Universitäten Amsterdam und Straßburg - sie haben nämlich einen möglichen Schuldigen gefunden: das Smartphone-Display!

Wie blaues Licht unseren Körper beeinflussen kann

Dass das kühle blaue Licht von Displays Einfluss auf unseren Körper haben kann, ist nicht neu. So haben Forscher bereits vor einiger Zeit herausgefunden, dass der Blaustich, der das Smartphone-Display besonders hell und farbstark erscheinen lässt, unseren Schlafrhythmus durcheinander bringen kann. Denn während das natürliche Tageslicht gegen Abend schwächer und gelblicher wird, setzen wir uns oft noch spät am Abend dem blauen Smartphone-Licht aus. Die Folge: Die Produktion des Hormons Melatonin, das den Tag-Nacht-Rhythmus steuert, wird verzögert - wir schlafen schlechter ein und schlafen nicht so tief.

Smartphone-Nutzung und Zucker-Heißhunger: Forscher finden Zusammenhang

Auch der Zusammenhang zwischen abendlicher Smartphone-Nutzung und Fettleibigkeit wurde schon in früheren Studien erforscht. Das Ergebnis: Sinneszellen in unseren Augen reagieren auf das blaue Licht und senden direkte Signale an die für unseren Appetit zuständigen Hirnareale.

Doch damit noch nicht genug: Das blaue Licht regt nicht einfach nur den Appetit an - es sorgt für Hunger auf Süßigkeiten. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Universitäten Amsterdam und Straßburg. Die Forscher konnten bei männlichen Ratten einen Zusammenhang zwischen blauem Licht und der Lust auf Süßkram feststellen. Dazu haben sie den Tieren unterschiedliche Mitternachtssnacks angeboten und beobachtet, wie sich das Verhalten mit und ohne den Einfluss von blauem Licht verändert.

Das Ergebnis: Ratten, die abends eine Stunde lang blauem Licht ausgesetzt wurden, nahmen mehr Zucker zu sich und wiesen einen höheren Blutzuckerspiegel auf. Da jede Ratte dem blauen Licht nur einmal ausgesetzt wurde, sind langfristige Auswirkungen bisher nicht erforscht. Auch ist noch nicht belegt, dass Menschen in Sachen Naschen genauso auf das blaue Licht reagieren wie Ratten.

Blaues Licht: Wir ihr euch abends schützen könnt

Um uns vor den bewiesenen und möglichen Auswirkungen des blauen Lichts zu schützen, gibt es laut Anayanci Masís-Vargas, die das Forschungsteam leitet, nur eine Möglichkeit: Die Zeit, die wir nachts vor Bildschirmen verbringen, begrenzen. Sollte es notwendig sein, Geräte nachts zu benutzen, empfiehlt sie die Nutzung von Blaulichtfilter-Apps oder Einstellungen, die das Display in natürlicheren Farben - mehr Orange, weniger Blau - erscheinen lassen.

Bei Android-Smartphones könnt ihr die systemeigene Nachtmodus-Funktion in der Statusleiste aktivieren, indem ihr das Mond-Symbol anwählt. Bei Apple-Geräten findet ihr die Einstellung seit iOS 9.3 unter "Einstellungen > Anzeige & Helligkeit > Night Shift". Wer weiß - vielleicht bleibt euch dadurch der eine oder andere nächtliche Gang zum Naschi-Schrank erspart.

 

Weitere Informationen

Wasserdichte Smartphones: Kann das Handy in den Pool?

30 Minuten in einem Meter tiefen Wasser: Das soll ein iPhone X laut Hersteller aushalten. Kann ein Handy also bedenkenlos mit in den Pool? Wir haben mit einem Experten des TÜV Süd gesprochen. mehr

Sommer-Tipps: So rettet ihr das Handy vor dem Hitzetod

Technik, Wasser und Sommerhitze vertragen sich nicht besonders gut. Wir verraten euch, wie ihr eure technischen Geräte sicher durch den Sommer bringt. mehr

Smartphones: Falsche Angaben zur Akkulaufzeit

Wenn ihr mit einem iPhone XR telefoniert, kann euch der Saft schneller ausgehen als versprochen. Das haben Verbraucherschützer rausgefunden. Ihr Test offenbart aber auch gute Nachrichten! mehr

Handy kaufen: 9 Dinge, auf die ihr achten müsst!

Smartphones gibt es zuhauf in allen erdenklichen Ausführungen und Preisklassen. Worauf kommt es beim Kauf an? Wir erklären, worauf ihr achten solltet, wenn ihr nach einem günstigen Top-Smartphone sucht. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der N-JOY Nachmittag mit Nina und dem Haacke | 11.07.2019 | 15:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
20:00 - 21:00 Uhr  [Webcam]