Stand: 08.06.2017 12:43 Uhr

Wie ihr im Job positiver denken könnt

"Ich schaff das nicht" - diesen Gedanken haben wir alle manchmal, wenn wir einen stressigen Tag vor uns haben oder auf der Arbeit etwas machen müssen, was wir noch nie gemacht haben. Kein Grund, den Kopf hängen zu lassen!

Negatives Denken hemmt uns: Wer ein Projekt als einen Berg voller Probleme sieht, übersieht das, was gut läuft. Unser Gehirn merkt sich dann auch nur das, was schlecht gelaufen ist - ein Teufelskreis, meint Motivationstrainer Dirk Schmidt:

Es gibt Menschen, die denken sich vorher alles kaputt, und abends denken sie: Hatte ich doch recht!

Positiv zu denken schont dagegen nicht nur unsere Nerven und lässt uns das Positive erkennen - es sorgt auch dafür, dass wir auf Kollegen, Geschäftspartner und Chefs viel selbstbewusster wirken. Denn ganz ehrlich: Kein Chef hört gerne Sätze wie "Das geht nicht" oder "Das klappt doch nie". Wenn ihr an euch selbst glaubt, dann glaubt auch euer Chef an euch.

Hier sind drei Tipps, wie ihr lernen könnt, im Job positiver zu denken:

 

1. Arbeitet an euren Formulierungen

Dieser Tipp wirkt Wunder, denn positives Denken und mehr Zufriedenheit fangen in unserem Kopf an: Denkt das ungeliebte Projekt nicht als "Problem", sondern als "Herausforderung" - dadurch erscheint es euch selbst gleich machbarer. Wenn ihr diese Formulierung auch gegenüber euren Kollegen benutzt, wirkt ihr viel selbstbewusster und vertrauenswürdiger.

 

2. Erinnert euch selbst an eure Erfolge

Wenn euch ein harter Tag oder eine ungewohnte Situation bevorsteht, denkt daran, was ihr bei der letzten Herausforderung gut gemacht habt. Das hilft mehr, als sich den Kopf zu zerbrechen, was alles schiefgehen könnte.

 

3. Seid nicht zu perfektionistisch

Die Angst, an unserem eigenen Anspruch zu scheitern, ist einer der größten Auslöser für negative Gedanken. Macht euch immer klar: DEN perfekten Job und DEN perfekten Mitarbeiter gibt es nicht. Setzt euch also klare, erreichbare Ziele und gebt euch auch mal mit 80 Prozent zufrieden.

 

Weitere Informationen

Wie positives Denken uns hilft

12.06.2017 15:00 Uhr

Im Job, in der Beziehung, im Sport: Ans Gute zu glauben statt alles schlecht zu reden hilft uns in allen Lebensbereichen - und wir können es lernen! mehr

ARD-Themenwoche "Woran glaubst Du?"

Vom 11. bis 17. Juni beleuchtet die ARD-Themenwoche "Woran glaubst Du?" die Glaubensvielfalt in Deutschland - alle Informationen sowie Programmhöhepunkte und Schulangebote. extern

Themenwoche "Woran glaubst Du?" im NDR

"Woran glaubst Du?" war das Thema der ARD-Themenwoche vom 11. bis 17. Juni 2017. Auch der NDR hat auf die Glaubensvielfalt und die vielen Spielarten des Glaubens geblickt. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der N-JOY Nachmittag mit Nina und dem Haacke | 13.06.2017 | 15:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
10:00 - 14:00 Uhr  [Webcam]