Stand: 15.08.2016 10:00 Uhr | AutorIn: Eva Köhler

13 Smartphone-Funktionen, auf die wir immer noch warten!

Ein Text-Filter für Betrunkene, ein Schlechte-Laune-Sensor und ein Handy-Airbag: Auf diese Smartphone-Funktionen warten wir seit Jahren!

Früher war der Hund der treue Begleiter des Menschen, heute ist es das Smartphone. Und als neuer bester Freund schlägt es sich meist ganz gut und entwickelt sich seit mehr als 20 Jahren jährlich weiter: Einige aktuelle Modelle sind wasserfest, mit einer guten Kamera-App zeigt es uns immer von unserer Schokoladenseite und wenn wir betrunken sind, führt uns das Smartphone sicher nach Hause. Trotzdem gibt es viele Dinge, die es noch besser machen könnte. Wir haben ein paar Vorschläge, damit das Smartphone bald den Test als bester Freund besteht.

1. Übersetzer: Betrunken - Deutsch

Wenn in der SMS nur noch steht: "Willlu balli mit mi" bleibt viel Platz für die Interpretation. Unser Vorschlag: Ein Übesetzungstool, das unkenntliche Sätze versteht, Liebeserklärungen in eine "Ich bin betrunken, melde mich morgen nochmal"-Nachricht übersetzt und so den nächtlichen Schrecken verhindert.

2. Die Autokorrektur, die weiß, was wir wollen

"Ich lass zum Töten einfach meine Sporthose an" oder "Ich bin jetzt einkaufen. Hab auch Durchfall" - die Autokorrektur glaubt zu oft besser als wir zu wissen, was wir sagen wollen. Das Ergebnis: Statt "Tönen" steht da "Töten" und statt "Duschgel" "Durchfall". Nur logisch, dass die nächste Generation der Autokorrektur, ein bisschen weniger raten und mehr verstehen sollte. Momentan kann ja schließlich kein Mensch entspannt chatten.

3. Der Filter für Betrunkene

Es ist vier Uhr morgens, das zehnte Bier ist leer! Der perfekte Zeitpunkt, um der Ex zu schreiben, oder? Nein! Niemals. Wie wäre es mit einer automatischen Betrunkenen-Erkennung, die uns alle davon abhält, verflossenen Partnern schwülstige Liebeserklärungen zu schicken, für die wir am nächsten Morgen am liebsten im Boden versinken oder im nächsten Loch verschwinden möchten - für immer!

4. Das faltbare Smartphone für jede Hosentasche

Ein schöner Nebeneffekt: Das faltbare Telefon ließe sich auch Kurzerhand in Origami-Kunstwerke verwandeln. Das Smartphone als Deko-Element. Und wo wir gerade dabei sind: unzerstörbar sollte es auch sein.

5.Der Schlechte-Laune-Sensor

Der Regen fällt, das Thermometer gleich mit und mit den fiesen Kommentaren des Chefs wird der Tag immer schlimmer. Wehe, dem Freund, der uns jetzt als erstes trifft. Die Gefühlsexplosion ist vorprogrammiert. Die Hilfe bringt der Schlechte-Laune-Sensor im Smartphone: Er erkennt die schlechte Laune, warnt Freunde, vor dem Treffen - und liefert gleich noch Ideen zur Aufmunterung mit.

6. Das Shopping-Barometer

Shopping-Time! Wenn die Karte glüht, fühlt sich Frau so richtig wohl. Neue Schuhe, neue Jeans und das kleine Schwarze darf auch noch mit. Das böse Erwachen kommt dann mit dem nächsten Blick aufs Konto. Ein Shopping-Barometer auf dem Handy könnte helfen und einfach rechtzeitig unseren Shopping-Wahn stoppen.

7. Shortcuts auch fürs Telefon

Schon mal versucht, Dateien auf einem Smartphone von einem Ordner in den nächsten zu verschieben? Nein, dann lasst es. Es ist nervig, anstrengend und funktioniert nur mit Geduld. Wir fordern: Shortcuts für das Smartphone. Also STRG+A, um alles zu markieren und mindestens STRG+C (kopieren) und STRG+V, um das Kopierte wieder einzufügen.

8. Der Handy-Airbag

Handy aus der Tasche gefallen - da ist sie, die Spinnennetz-App. Das ganze Display ist kaputt, der Screen dahinter nur noch zu erahnen. Da wünscht man sich doch einen Airbag, der erkennt, wenn das Telefon fällt und sich wie ein Kissen, um das Smartphone hüllt und den Sturz weich abfedert.

9. Essen, wie es uns gefällt

Veganer, Pescetarier, Schokoladenliebhaber oder Fleischfresser: Das Smartphone weiß fast alles über uns - wohl auch über unsere Essensgewohnheiten. Trotzdem ist es schier unmöglich beim Städteurlaub ein Restaurant zu finden, das zu den eigenen Vorlieben passt. Kann doch nicht so schwer sein, oder?

10. Automatischer Nachrichten-Filter

Es gibt wichtige und weniger wichtige Nachrichten ... Wir schlagen einfach mal eine intelligente Nachrichten-Erkennung vor, die alles Wichtige sofort durchgibt. Und alles weniger Wichtige erst an uns weiterleitet, wenn wir Zeit haben: Also Abends, in der Mittagspause, wenn wir gelangweilt vor dem Fernseher sitzen.

11. Sprachnachrichten in Text umwandeln

Sprachnachrichten: Ein Segen und ein Fluch. Für den Sender sind Sprachnachrichten wahnsinnig praktisch. Für den Empfänger, der gerade in Bus oder Bahn sitzt, sind sie eine Herausforderung. Denn wer möchte schon, den Satz: "Warst du jetzt schon wegen des Ausschlags am Hintern beim Arzt?" durch den Bus tönen hören? Richtig. Niemand! Um weitere Peinlichkeiten zu vermeiden, hätten wir gerne eine Funktion, die Sprachnachrichten in Text verwandelt.

12. Rückruf- und Antwort-Erinnerung

Der Moment in dem ihr WhatsApp öffnet und seht: Verdammt, ich hab meiner besten Freundin nicht geantwortet. Passiert jedem - blöd nur, wenn es wichtig gewesen wäre! Eine Erinnerungsfunktion, die kurz mitteilt: "Du hast seit 48 Stunden nicht auf Julias Nachricht geantwortet" würde das Problem lösen und vermutlich auch Streitereien vermeiden.

13. Der Läster-Alarm

Ihr sitzt mit Kollegen beim Essen oder telefoniert im überfüllten Zug. Einziges Thema: Der Chef! Leider steht der, wie im Drehbuch einer Reality-Soap, hinter euch und hört jedes Wort mit. Nicht gut! Ein Läster-Alarm wäre die Lösung. Heißt: Immer wenn sich der Chef auf Hörweite nähert, beginnt das Telefon Musik zu spielen - in voller Lautstärke. Da hört wohl jeder spontan auf zu reden - und zu lästern.

 

Weitere Informationen

Facebook: 15 geheime Messenger-Tricks

21.07.2016 14:20 Uhr

Rekordzahlen beim Facebook Messenger: Mehr als 1 Milliarde Menschen chatten jeden Monat mit der App. Wir zeigen euch 15 Profi-Funktionen, mit denen Chatten noch mehr Spaß macht. mehr

Sommer-Tipps: So rettet ihr das Handy vor dem Hitzetod

19.06.2017 16:50 Uhr

Technik, Wasser und Sommerhitze vertragen sich nicht besonders gut. Wir verraten euch, wie ihr eure technischen Geräte sicher durch den Sommer bringt. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | N-JOY Vormittag | 20.09.2017 | 09:00 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

f
N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook