Stand: 27.01.2017 12:00 Uhr

14 Tricks für echte WhatsApp-Helden

In jedem steckt ein Superheld. Wir zeigen euch die Helden-Funktionen von WhatsApp, damit ihr euch heldenhaft durch euren Alltag chattet.

Kennt ihr die Superfunktionen von WhatsApp? Vermutlich nur teilweise, denn in der App sind viele Helfer etwas versteckt. So bietet die App seit kurzem die Möglichkeit PDFs direkt zu verschicken und Massennachrichten als persönliche Nachricht zu tarnen. Es scheint, als wollte WhatsApp der E-Mail Konkurrenz machen. Die Highlights von WhatsApp:

  • 1. Lasst euch nicht mehr Stalken: Blaue Haken ausschalten!

    Dank WhatsApp wird jeder zum kleinen Stalker. Die blauen Haken verraten, wer wann was gelesen hat. Aber: Ihr könnt euch wehren. In den Einstellungen unter "Account" findet ihr die Datenschutzbestimmungen. Hier gibt es ein Häkchen bei Lesebestätigungen - es ist blau. Entfernt ihr es, sind die blauen Haken ausgeschaltet. WhatsApp warnt euch: Schaltet ihr die Lesebestätigung für eure Freunde aus, seht ihr auch nicht mehr, ob eure Freunde die Nachrichten gelesen haben.

  • 2. Versteckte Lesebestätigung mit Zeitstempel

    Als Android-Nutzer wählt ihr eine gesendete Nachricht aus und drückt etwas länger darauf. Dann öffnet sich oben im Chatfenster ein Menü. Der zweite Punkt ist ein "i" für "Information". Wählt es aus und ihr seht, wann die Nachricht gelesen wurde. Auch iPhone-Besitzer können spionieren: Öffnet den Chat-Verlauf und swipt neben der letzten Nachricht, die ihr verschickt habt nach rechts. Im neuen Fenster seht ihr, ob die Nachricht gelesen wurde.
    Ist die Lesebestätigung ausgeschaltet, bleibt der Zeitpunkt leer. Spionieren nicht möglich.

  • 3. Dokumente verschicken

    Seit kurzem bietet WhatsApp eine längst überfällige Funktion an. Ihr könnt Dokumente verschicken. Das klappt allerdings nur mit PDF-Dateien. Die neue Funktion findet ihr bei den Anhängen. Neben dem Standort, Fotos und Videos ist hier jetzt das neue Symbol Dokumente. Darauf klicken, PDF auswählen und weg damit!

  • 4. Schützt euch für fremden Blicken

    WhatsApp ist zur Gruppenplattform mutiert. Freunde, Kollegen, Sport-Partner, der Kindergarten - jeder hat ne WhatsApp-Gruppe. Teils tummeln sich völlig Unbekannte in den Chaträumen und die sehen dann euer Profilbild mit Kind und Hund, oder vom letzten Urlaub am Strand. Das muss nicht sein. Schaltet eure Statsumeldungen und Profilbilder nur für Menschen frei, die ihr wirklich kennt. Wo? Einstellungen, Account, Datenschutz. Unter "Profilbild" wählt ihr zwischen "Jeder", "Meine Kontakte" oder "Niemand".

  • 5. Gruppen stumm schalten

    Hektisches Blinken, ständig poppt eine neue Nachricht auf - ihr habt aber gerade keine Nerven dafür? Schaltet die Gruppe stumm. Erst den Gruppenchat und dann das Menü öffnen - anschließend auf "Stummschalten" klicken. WhatsApp hat drei Möglichkeiten: acht Stunden, eine Woche oder ein Jahr. Persönlich anpassen geht leider nicht.

  • 6. Einzelne Personen stumm schalten

    Gegen Nervensägen auf WhatsApp könnt ihr euch wehren. Öffnet den Kontakt - klickt auf das Profil-Bild und dann auf Information - und wählt die Option "Stumm schalten" aus. Schon habt ihr eure Ruhe.

  • 7. Chat-Verknüpfungen auf dem Home-Screen

    Erinnert ihr euch noch die Kurzwahltasten bei den alten Handys? Auf Taste "1" lag Mama, Taste "2" die beste Freundin, Taste "3" ist für den Freund reserviert. WhatsApp bringt euch das Feature wieder zurück. Ihr könnt Chats einfach auf den Home-Screen des Smartphones legen. Öffnet einen Chatverlauf, dann das Menü. Hinter dem Menüpunkt "Mehr" versteckt sich die Option "Verknüpfung hinzufügen". Schon habt ihr eure besten Freunde direkt auf dem Home-Screen. Diese Funktion gibt's leider nur für Android-Smartphones.

  • 8. Broadcast einrichten: Einladungen persönlich verschicken

    Geburtstagspartys, Osterbrunch oder Klassentreffen: Gruppeneinladungen sind doof! Mit der WhatsApp-Funktion "Broadcast" schickt ihr Gruppennachrichten, die sich als persönliche Nachricht tarnen. "Broadcast" versteckt sich im Menü der Chatübersicht. Unter dem Punkt "Neue Gruppe" findet ihr die Option "Neuer Broadcast". Dort fügt ihr alle Gäste hinzu, die ihr einladen möchtet und schreibt eine Nachricht - wie bei einer normalen Gruppe. Aber: Jeder eurer Gäste bekommt die Einladung als Direktnachricht angezeigt. Das es eine Masseneinladung ist, wisst nur ihr.

  • 9. Lieblingsgespräche per E-Mail sichern

    Liebesschwüre, Versprechen, Verabredungen, Urlaubserinnerungen: Auf WhatsApp sammelt sich das halbe Leben. Um eure Lieblingschats auch in 10 Jahren noch zu haben und in Erinnerungen schwelgen, schickt sie euch per Mail. Das Super-Feature versteckt sich in den Einstellungen unter Chats und Anrufe. Klickt auf den Punkt "Chat-Verlauf" und auf "Chat per E-Mail senden". Hier wählt ihr den Chat mit eurer besten Freundin aus und schon sind all eure Chatgedanken in einer Text-Datei verewigt, die ihr sicher auf dem Rechner aufbewahren könnt.

  • 10. Zuletzt online deaktivieren

    "Wieso warst du gestern um 5 Uhr noch bei WhatsApp?" Wenn ihr auf solche Fragen keine Lust habt, dann deaktiviert die "Zuletzt online"-Anzeige in den Einstellungen unter "Account", "Datenschutz" und "Zuletzt online".

  • 11. Genervt vom Tippen am Handy?

    Beim Schreiben langer Nachrichten kann das Tippen auf dem Handy ziemlich nerven. Die Lösung: WhatsApp Web. Damit nutzt ihr WhatsApp über den Browser. Dafür müsst ihr nur im Menü der App "WhatsApp Web" auswählen, den QR-Code auf der Website einscannen und schon chattet ihr entspannt über die PC-Tastatur.

  • 12. Nachrichten favorisieren

    Ihr wollt die getippte Liebeserklärung eures Freundes oder die lustige Story einer Freundin auf Anhieb und ohne nerviges Scrollen wiederfinden? Dann speichert sie als Favorit ab. Drückt dafür einige Sekunden auf die Nachricht und wählt anschließend den Stern aus. So fügt ihr die Nachricht zu euren Favoriten hinzu. Die markierten Nachrichten findet ihr, wenn du bei der Chatübersicht das Menü öffnet und "Mit Stern markierte" auswählt. Alternativ geht in die Einstellungen und wählt dort den Eintrag "Mit Stern markierte" aus.

  • 13. Wie viel Datenvolumen verbraucht WhatsApp eigentlich?

    Warum ist am Ende des Datenvolumens eigentlich immer so viel vom Monat übrig? Vielleicht liegts ja an WhatsApp. Ihr könnt das ganz einfach herausfinden. In den Einstellungen unter "Account", "Netzwerk-Nutzung" zeigt WhatsApp an, wie viele Daten über die App versendet und empfangen wurden. Nicht pro Monat, sondern seitdem ihr WhatsApp nutzt.

  • 14. Datenvolumen sparen

    Eure Freunde schicken euch andauernd Fotos und Videos, durch die euer Datenvolumen in Nullkommanix verbraucht ist? Dann schaut in den Einstellungen bei "Chats und Anrufe" unter "Medien Auto-Download" nach, welche Medien automatisch runtergeladen werden. Mit einem Klick auf die jeweilige Verbindungsart ändert ihr die Einstellungen - zumindest bei der Android-Version. iPhone-Nutzer gehen in die Einstellungen und dort auf "Datennutzung". Hier könnt ihr bestimmen, über welche Verbindung ihr welchen Medientypen automatisch runterladen wollt.

1/600

 

Weitere Informationen

Camila Cabello performt Spezialversion von "Havana"

18.01.2018 07:25 Uhr

Camila Cabellos Superhit "Havana" ist zur Zeit überall. Aber so wie bei Jimmy Fallon habt ihr den Song garantiert noch nicht gehört! mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der N-JOY Nachmittag mit Nina und dem Haacke | 28.01.2017 | 16:04 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

24.04.2015 13:05 Uhr

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
12:00 - 15:00 Uhr  [Webcam]