Stand: 21.09.2017 12:49 Uhr

Augmented Reality: WG mit Haustier-Drachen

Testet Möbel in eurer Wohnung, bevor ihr sie kauft oder holt euch einen Haustier-Drachen ins Haus - mit Smartphone-Apps für erweiterte Realität alles kein Problem mehr.

Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt: Was für Pipi Langstrumpf ein Lebensmotto ist, das machen Apps auf dem iPhone und Android-Geräten möglich.

Seit dem 19. September verteilt Apple ein neues Update für das mobile Betriebssystem iOS 11. Eine Neuerung: Die Geräte unterstützen Augmented Reality, übersetzt "erweiterte Realität". Das Prinzip ist durch "Pokémon Go" bekannt. Ihr filmt mit dem Handy eurer Umgebung ab und auf dem Smartphone-Display erscheinen zusätzliche Gestalten wie Monster, Drachen, Geister oder Tiere.

Giphy World & Holo: Menschen, Tiere und Superhelden im Park

Holo (links im Bild) gegen Giphy World (rechts): Beide Apps projizieren Bilder in eure Umgebung.

Ein Tiger, Spiderman, eine tanzende Frau oder einen Mann - das projiziert die App "Holo" in eure Umgebung. Die Videos lässt sich speichern oder teilen. Ähnlich funktioniert auch "Giphy World". Die kostenlose iOS-App lässt euch Gifs und Sticker in eure Umgebung setzen. Nachteil der beiden Apps: Die Augmented-Reality-Funktionen saugen den Akku schnell leer. Pokémon-Go-Spieler kennen das.

WallaMe: Geheime Nachrichten auf Wänden hinterlassen

Die geheimen Notizen von WallaMe wackeln, wenn sie findet.

Auf Wänden, an Mauern oder Gebäuden Nachrichten verstecken: Mit der Spray-Dose ist das verboten. Mit der App "WallaMe" stellt ihr euch vor eine Wand, macht das GPS an und malt ein Herz, Liebesnachrichten oder kleine Comics auf den Bildschirm. Dann veröffentlicht ihr euer Kunstwerk und es wird, wenn ihr das möchtet, für die ganze Welt sichtbar- sofern jemand, der ebenfalls die App "WallaMe" auf seinem Handy installiert hat, an der von euch bemalten Wand vorbeigeht. Macht Spaß und die App gibt es für Android und iOS kostenlos zum Download.

Games: Burgen in der Fußgängerzone erobern

Neue Welten in die reale Welt transportieren, das machen Euclidean Lands (oben im Bild) und Splitter Critters (unten).

Zombies durch die Straßen jagen, das geht bereits seit einiger Zeit. Zombie Go ist eine App für Android und für iOS und funktioniert nach dem Pokémon-Go-Prinzip. Auch SpecTrek - hier jagt man Geister - ist bei Android nicht neu. Für Apple haben die Entwickler zum iOS-11-Update neue virtuelle Welten entwickelt. Allerdings müsst ihr für die meisten davon zahlen. Die Apps "Euclidean Lands", "ARise" oder "Splitter Critters" projezieren das Spielfeld über das Smartphone direkt in euer Wohnzimmer und mit "AR Dragon" holt ihr euch - wie der Name sagt - einen Drachen aufs Display.

Die Welt neu entdecken: Virtuelle Möbel testen

Das die Augmented Reality bei den Smartphone-Nutzern ankommt, beweist Ikea. Der Möbelkonzern hat eine App angekündigt, mit der Kunden die Möbelstücke über das Smartphone in der Wohnung platzieren können. Noch vor dem Kauf sollen die potenziellen Käufer wissen, ob das Regal passt oder nicht. "Ikea Place" gibt es zwar noch nicht, allerdings liefert der Ikea-Katalog als App ähnliche Funktionen.

Anmerkung: Bei unserem Test haben einige Apps auf dem iPhone 6 nicht funktioniert, weil sie nicht auf die Kamera zugreifen konnten und wir die Rechte nicht freigeben konnten.

Weitere Informationen

Tattoo-Trends, die eure Sinne flashen

17.07.2018 12:00 Uhr

Eine Sprachnachricht, die nicht nur Gänsehaut auf der Haut hinterlässt, und Bilder, die sich bewegen: Wir zeigen euch die neuen Phänomene bei Tattoos. mehr

Update auf iOS 11 kann alte Apps lahmlegen

18.09.2017 12:00 Uhr

Seit dem 19. September ist Apples neues Betriebssystem iOS 11 draußen. Das Update kann alte Apps unbrauchbar machen. So findet ihr heraus, ob eure Apps betroffen sind. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 21.09.2017 | 14:20 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

f
N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
10:00 - 14:00 Uhr  [Webcam]