Stand: 04.03.2020 16:17 Uhr

Coronavirus: Vorsicht, Phishing-Mails!

Kriminelle verschicken im Namen der Gesundheitsorganisation WHO und der US-Behörde CDC betrügerische E-Mails zum Coronavirus. Klickt nicht auf Links oder Anhänge!

"Coronavirus" - nach diesem Begriff suchen im Netz momentan doppelt so viele Menschen wie nach "Facebook". Jeder möchte wissen, was gerade passiert, wie er sich schützen kann und was gegen das neuartige Virus hilft. Diesen Wunsch nach Information und Klarheit wollen Kriminelle jetzt offenbar für ihre Machenschaften ausnutzen: Sie verschicken Phishing-Mails mit angeblichen Anleitungen, wie man die Krankheit heilen kann - im Namen von offiziellen Behörden oder Organisationen.

Täglich neu

Coronavirus-Update: Virologe Christian Drosten informiert

NDR Info

Was gibt es Neues in Sachen Coronavirus? Von Montag bis Freitag beantwortet Virus-Forscher Christian Drosten in einem Podcast Fragen und erläutert Hintergründe. mehr

Coronavirus: Phishing-Mails im Namen von WHO und CDC

Verschiedene IT-Security-Firmen wie Avira und Kaspersky warnen vor den gefälschten Mails, die mit den Logos und Namen der US-Gesundheitsbehörde CDC und der Weltgesundheitsorganisation WHO um das Vertrauen der Empfänger werben wollen. In den Betreffzeilen verbreiten die Betrüger mit Sätzen wie "2019-nCov: Coronavirus outbreak in your city" Angst. Übersetzt:

2019-nCov: Coronavirus-Ausbruch in Ihrer Stadt Betreffzeile einer betrügerischen Phishing-Mail

Phishing-Mails: Keine Anhänge oder Links öffnen

Die E-Mails enthalten Links oder Anhänge. Wer die Anhänge öffnet, lädt sich Malware herunter. So schreiben die IT-Security-Unternehmen, sie hätten in den E-Mails verschiedene bekannte Viren entdeckt. Diese sind je nach Typ auf unterschiedliche Vorgänge spezialisiert:

  • Alles aufzeichnen, was der Nutzer auf der Tastatur eingibt (Keylogger)
  • Online-Banking-Zugänge abgreifen (zum Beispiel Emotet)
  • Den Rechner verschlüsseln, um vom Nutzer im Anschluss ein Lösegeld zu erpressen (Ransomware).

Immer aktuell informiert

Coronavirus-Blog: Jetzt 25 Fälle im Norden

NDR Info

In Norddeutschland sind bislang 25 Corona-Fälle bestätigt. Viele Veranstaltungen werden abgesagt oder verschoben. Die News vom Mittwoch können Sie hier im Ticker nachlesen. mehr

Wer die Links in den Mails öffnet, landet den Beschreibungen der Experten nach auf einer nachgemachten Webseite, die aussieht wie die offizielle Seite des Microsoft-Mailprogramms Outlook. Die Aufforderung an die User: Sie sollen Benutzernamen und Passwort eingeben. Damit verfolgen die Absender vor allem ein Ziel: Daten sammeln. Darum, über das neuartige Coronavirus aufzuklären, geht es den Betrügern nicht.

Coronavirus: Phishing-Versuche bald auch auf Deutsch?

Aktuell kursieren nur englischsprachige Screenshots solcher Phishing-Mails. Vermutlich wird es aber nicht lange dauern, bis auch deutschsprachige Phishing-Mails verbreitet werden. Deswegen: Ignoriert E-Mails zum Thema "Coronavirus", wenn ihr euch nicht selbst in einen Newsletter-Verteiler eingetragen habt. Ladet keine Anhänge herunter, klickt nicht auf Links. Am besten werft ihr die E-Mails ungelesen in den virtuellen Papierkorb.

Weitere Informationen

Abzocke bei Facebook: So entlarvt ihr Fake-Profile

Facebook ist ein Schlaraffenland für Kriminelle. Wir verraten euch, wo ihr besonders aufpassen müsst und wie ihr euch am besten vor Abzocke, Fakes und Hoaxes schützt. mehr

Fakes im Netz: So enttarnt ihr die Lügen selbst!

Die Stadt Koblenz verkauft die Stadthalle um eine rechte Versammlung zu verhindern - eine Falschmeldung. Aber hättet ihr es erkannt? Wir zeigen, wir ihr Lügen im Netz identifiziert! mehr

WhatsApp-Kettenbrief: Keine Angst vor "Ute Christoff"

Der WhatsApp-Fake um einen mysteriösen Hacker-Anruf einer "Ute Christoff" ist zurück. Seit Jahren kursieren ähnliche Kettenbriefe im Netz. Wir haben einfach mal bei "Ute Christoff" angerufen. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 04.03.2020 | 12:00 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
22:00 - 00:00 Uhr  [Webcam]