Stand: 23.08.2019 15:23 Uhr

Falsche Produkttests: So erkennt ihr die Fakes!

Vergleichsportale mit gefälschten Produkttests sorgen bei Verbraucherschützern für Unruhe: Stiftung Warentest, die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen und Finanztip warnen vor Fake-Testportalen. Die Absicht der Fälscher: Die Unwissenheit der Nutzer zu Geld machen.

Staubsauger, Schwimmbrillen, Zwiebelschneider, Teekannen, Babytragen: Für all diese Produkte und viele mehr gibt es im Netz spezielle Test-Vergleichsseiten. Tabellen, Testberichte, Bewertungen, Preise und ein großer "Kaufen"-Button sollen Interessierte zum Shoppen animieren.

Das Problem an den Webseiten, erklärt Finanztip: Die vermeintlichen Testberichte seien zusammengetragen aus verschiedenen Tests von seriösen und unseriösen Webseiten und Magazinen. Zudem seien sie durch Kundenrezensionen beeinflusst. Echte Tests von den Webseitenbetreibern gebe es nicht, so die Verbraucherschützer.

Online-Werbung

So verdienen die Fake-Testseiten Geld

Direkt neben den bewerteten Produkten verlinken die Fake-Testseiten häufig auf Online-Shops, die die Schwimmbrillen, Teekannen, Staubsauger oder Nasenklammern verkaufen.

Dahinter steckt das Prinzip des Affiliate-Links: Wenn ein Interessent über das Fake-Vergleichsportal bei einem Online-Shop landet und das Produkt dort kauft, bekommt das Fake-Portal eine Provision. Im Internet-Marketing ist das eine verbreitete Technik, von der auch Magazine und Blogs im Netz profitieren. Die Betreiber der Fake-Vergleichsportale nutzen diese Werbepraxis aus und versuchen, Interessenten mit vielen Bewertungssternchen zum Kauf zu überreden.

Vier Details enttarnen Fake-Testseiten

Finanztip gibt Tipps, die Nutzern helfen sollen, Fake-Testseiten zu erkennen. Die Experten erklären, bei Portalen, auf die mindestens drei der vier Kriterien zutreffen, sollten Kaufinteressenten vorsichtig sein:

  • Die Webseite ist auf eine Produktart spezialisiert, gehört aber zu keiner großen Marke.
  • Der Kaufbutton ist groß und prominent in die Tests integriert.
  • Alle Testergebnisse sind positiv, negative Punkte beziehen sich auf unwichtige Kleinigkeiten.
  • Klare Testkriterien fehlen.

 

Fakes im Netz

Fake-Profile: Hübsches Foto lockt auf Abzockfalle

Das Foto einer Blondine und eine Freundschaftsanfrage, damit locken Betrüger Nutzer auf Facebook in die Falle. Wer zu schnell klickt, der muss vielleicht dafür bezahlen. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | 23.08.2019 | 12:00 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
12:00 - 15:00 Uhr  [Webcam]