Stand: 15.09.2021 18:24 Uhr

Neue Emojis kommen: So entstand die Discokugel

Gero Simone hat sich gefragt, wie neue Emojis entstehen, und bei der Recherche einfach ein eigenes erschaffen. Der Prozess war lang und aufwändig, aber er hat sich gelohnt, wie der Journalist im N-JOY Interview erzählt.

Als Gero Simone vor gut drei Jahren mal feiern gehen wollte, hat er festgestellt: Irgendwie gibt es kein richtiges Emoji für Party oder Feiern. Ein passendes Emoji, das er seinen Freunden schicken konnte, suchte der Journalist und Radiomoderator damals vergeblich.

Es gab kein zeitloses, modernes Emoji für Feiern, für Party, für Tanzen. Gero Simone, Journalist

Als Gero Simone sich dann fragte, wie neue Emojis überhaupt entstehen, und anfing, zu recherieren, hat er gleich sein eigenes Emoji beantragt - und zwar die Discokugel.

Dafür schrieb er einen 13-seitigen Antrag auf Englisch und schickte diesen dann an die Emoji-Kommission in den USA. Das sogenannte Unicode-Konsortiums entscheidet nämlich für alle Sprachen weltweit, welche Schriftzeichen zugelassen werden - also auch welche Emojis.

Viele Kriterien müssen erfüllt werden

In dem Antrag für ein neues Emoji müssen viele Kriterien beantwortet werden. Gero Simone musste zum Beispiel die Frage beantworten, ob das Emoji - in diesem Fall die Discokugel - zukünftig wohl oft genutzt werden wird. Dabei spielte dem Journalisten in die Karten, dass die Discokugel über mehrere Jahre hinweg bereits das meist gewünschte Emoji auf Emojipedia.org, einem Online-Nachschlagewerk für Emojis, war.

Aber es gibt auch noch ein weiteres wichtiges Kriterium, das erfüllt werden muss:

Das Emoji muss auch mehrere Bedeutungen haben. Deswegen haben wir gesagt: Die Discokugel steht nicht nur für Party und Feiern, sondern eben auch für Glitzer, Glamour und Fashion. Da habe ich zum Beispiel Bilder von Katy Perry, Lady Gaga oder auch Kim Kardashian in Discokugel-Outfits mit in den Antrag gepackt. Gero Simone, Journalist

Nach drei Jahren soll das Discokugel-Emoji jetzt kommen

Das war anscheinend überzeugend: Nach einem drei Jahre andauernden Antrags- und Entscheidungsprozess ist es nun endlich entschieden: Das Diskokugel-Emoji kommt. Das Gremium des Unicode-Konsortiums möchte es aber lieber Spiegelball-Emoji nennen.

Das Discokugel-Emoji soll mit den nächsten Updates kommen. Google veröffentlicht es laut Gero Simone wohl noch in diesem Jahr. Bei Apple erscheine es voraussichtlich im Frühjahr 2022.

Weitere Informationen

Das Emoji-(Miss-)Verständnis

Lachen, weinen, schimpfen: Emojis erleichtern unsere Kommunikation bei WhatsApp, Facebook und Co. Doch was wäre, wenn einige Smileys etwas komplett anderes vermitteln, als wir glauben? mehr

Erkennt ihr diese Musiker im Emoji-Style?

Ein brasilianischer Designer hat Musiker in Emojis umgestylt - schlicht, schick und ziemlich gut getroffen. Erkennt ihr diese neun Bands und Künstler? mehr

Horrorfilme im Emoji-Code

Wer sich gerne gruselt, ist bei diesem Quiz richtig: Wir haben die Story bekannter Horrorfilme in Emojis dargestellt. Könnt ihr die Filmklassiker entschlüsseln? Probiert es aus! mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Kuhlage und Hardeland - Die N-JOY Morningshow | 14.09.2021 | 05:00 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
00:00 - 05:00 Uhr  [Webcam]