Stand: 03.11.2020 17:51 Uhr

Selbstzerstörende Nachrichten: Neue WhatsApp-Funktion kommt

Dass WhatsApp eine Funktion plant, durch die sich Textnachrichten sowie Bilder und Videos nach einer gewissen Zeit automatisch löschen, ist schon länger bekannt. Jetzt steht die Funktion offenbar kurz vor dem Release.

Mal kurz die Adresse des Kumpels nachschauen, die er doch vor einigen Monaten per WhatsApp geschickt hatte? Oder der besten Freundin das neueste süße Foto vom Neffen zeigen? Wenn eure Chatpartner eine angekündigte WhatsApp-Einstellung aktivieren, gehören diese Dinge schon bald der Vergangenheit an.

Der Grund: WhatsApp testet seit längerem eine "Selbstzerstörungsfunktion", mit der sich verschickte Nachrichten in Privat-Chats oder Gruppen nach Ablauf eines Timers beim Empfänger automatisch löschen sollen. Nun hat die Facebook-Tochter auf ihrer Webseite erste Details zum Feature "Ablaufende Nachrichten" bekanntgegeben.

Ablaufende Nachrichten: Texte und Medien verschwinden nach sieben Tagen

Die Funktionsweise ist simpel: Ist die Einstellung "Ablaufende Nachrichten" in der jeweiligen Konversation aktiv, könnt ihr Nachrichten senden, die nach sieben Tagen automatisch aus dem Chat verschwinden. Dies gilt für alle Nachrichten, die nach der Aktivierung der Funktion versendet werden - alle Nachrichten, die vorher verschickt wurden, bleiben. In einem normalen Chat könne jeder Nutzer die selbstlöschenden Nachrichten ein- oder ausschalten, in einem Gruppen-Chat jedoch nur Administratoren, erklärt WhatsApp.

Darauf, dass unsere ablaufenden Nachrichten nach sieben Tagen für immer komplett verschwunden sind, können wir uns allerdings nicht verlassen. Schließlich kann jeder einen Screenshot machen. WhatsApp gibt außerdem folgende Einschränkungen bekannt:

  • Öffnet ein Nutzer WhatsApp sieben Tage lang nicht, verschwindet die Nachricht automatisch. Allerdings sieht er die Vorschau der Nachricht eventuell noch in den Benachrichtigungen, bis er WhatsApp öffnet.
  • Antworten Nutzer auf eine Nachricht, wird die vorher gesendete Nachricht zitiert. Antworten sie auf eine ablaufende Nachricht, bleibt der zitierte Text eventuell auch nach sieben Tagen noch im Chat.
  • Wird eine ablaufende Nachricht an einen Chat weitergeleitet, in dem ablaufende Nachrichten ausgeschaltet sind, verschwindet die Nachricht dort nicht.
  • Erstellt ein Benutzer ein Backup, bevor die Nachricht verschwunden ist, wird sie dort gespeichert. Sie verschwindet allerdings, sobald er das Backup wiederherstellt.

WhatsApp: "Ablaufende Nachrichten nur an Personen senden, denen du vertraust"

Ein Freifahrtschein, vor dem Abschicken von Nachrichten weniger nachzudenken, ist die neue Funktion also nicht. Das gilt auch für Fotos und Videos: Standardmäßig werden Medien, die Nutzer per WhatsApp erhalten, automatisch in den eigenen Medien auf dem Smartphone gespeichert. Solange das automatische Herunterladen aktiviert ist, passiert dies auch weiterhin - selbst wenn die Funktion "Ablaufende Nachrichten" aktiviert ist und die Fotos und Videos im Chat nach sieben Tagen verschwinden.

"Ablaufende Nachrichten": So stellt ihr die Funktion ein

Wann genau die Funktion für alle Nutzer zur Verfügung steht, ist nicht bekannt. WhatsApp hat allerdings bereits bekanntgegeben, wie Android- und iOS-User sie aktivieren können:

  • Android: Öffnet den WhatsApp-Chat und tippt auf den Namen des Kontaktes. Klickt anschließend auf "Ablaufende Nachrichten", auf "Weiter" und wählt "Ein" aus.
  • iOS: Öffnet den WhatsApp-Chat und tippt auf den Namen des Kontaktes. Klickt anschließend auf "Ablaufende Nachrichten", auf "Fortfahren" und wählt "Ein" aus.

Unterschiedliche Löschzeiten: Wird die Funktion noch ausgebaut?

Zuletzt hieß es in Medienberichten, User könnten die Löschfristen für ihre Nachrichten selbst einstellen und dabei zwischen einer Stunde, einem Tag, einer Woche, einem Monat oder sogar einem Jahr wählen. Außerdem hatte der WhatsApp-Newsblog "WABetaInfo" berichtet, dass ablaufende Fotos und Videos direkt verschwinden sollen, nachdem der Empfänger sie gesehen und den Chat geschlossen hat. Bei der aktuell angekündigten Funktion gilt jedoch sowohl für Textnachrichten als auch für Medien eine einheitliche Löschfrist von sieben Tagen. Ob die Funktion noch weiter ausgebaut werden soll, ist bislang nicht bekannt.

 

Weitere Informationen

WhatsApp: Web-Version soll neues Feature bekommen

Über den Computer oder Laptop per Sprach- oder Videoanruf mit den eigenen WhatsApp-Kontakten sprechen? Laut "WABetaInfo" könnte eine solche Funktion schon in den nächsten Wochen kommen. mehr

26 versteckte WhatsApp-Tricks

Schriftart ändern? Fett und kursiv schreiben? Sprachnachrichten abhören, bevor ihr sie sendet? Kein Problem! Wir verraten euch, wie ihr noch mehr versteckte WhatsApp-Funktionen nutzt. mehr

WhatsApp-Gruppenchats: Die besten Tricks

Gruppenchats automatisch ablehnen? Verhindern, dass jedes Mitglied schreiben darf? Eine Gruppe endgültig löschen? Es gibt einige WhatsApp-Funktionen, die uns das Leben erleichtern! mehr

Whatsapp: Diese Kettenbriefe kommen immer wieder

Kettenbriefe verbreiten Betrüger per WhatsApp. Sie verteilen falsche Informationen, locken in Abofallen oder führen euch zu einem Virus. Auf diese Kettenbriefe solltet ihr nie wieder reinfallen! mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 21.10.2020 | 12:00 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
19:00 - 23:00 Uhr  [Webcam]