Stand: 29.04.2020 14:15 Uhr | AutorIn: Eva Köhler

OnePlus 8 Pro: Prestige statt Alltagsgegenstand

Übertrieben viel Technik und eine Besonderheit, von der kaum jemand profitiert: OnePlus hat ein Handy erschaffen, das an den Bedürfnissen vieler Nutzer vorbei gehen dürfte. Das OnePlus 8 Pro im Test.

5G soll der neue Mobilfunkstandard werden. Bisher unterstützen aber nur sehr teure Smartphones die Technologie: Die faltbaren Smartphones Huawei Mate XS und Galaxy Fold 5G können theoretisch bereits im 5G-Netz surfen, auch das knapp 1.000 Euro teure Samsung-Flaggschiff Galaxy S20 5G empfängt Daten über den neuen Mobilfunkstandard. Ein 5G-Smartphone ist also Luxus - oder war es zumindest bis jetzt.

OnePlus 8 Pro: Unternehmen will 5G das Luxusgefühl nehmen

Am Dienstag hat der chinesische Hersteller OnePlus seine neueste Smartphone-Serie OnePlus 8 vorgestellt. Das OnePlus 8 gibt es ab 700 Euro, das OnePlus 8 Pro ab 900 Euro. Das Besondere: Die Geräte dieser Reihe unterstützen die 5G-Technologie - zumindest theoretisch.

5G in Deutschland? Kaum verfügbar

Denn in der Praxis lohnt es sich aktuell noch nicht, ein 5G-Smartphone zu besitzen. Die Netzbetreiber Vodafone und Telekom bauen die Netze gerade erst auf. 5G zu empfangen ist in Deutschland daher momentan nur an wenigen ausgewählten Orten möglich - in kleinen Teilen Hamburgs, bei Hannover und in der Nähe von Husum zum Beispiel. Deswegen bieten die Netzbetreiber 5G aktuell nur als Tarif-Ergänzung an: Für fünf Euro im Monat können Innovationsfans das Netz der Zukunft sozusagen testen. Ernsthaft nutzbar ist es aktuell aber kaum.

Weitere Informationen

OnePlus 8 Pro: Das Smart-Home-Smartphone?

Das OnePlus 8 Pro will eine Fernbedienung für alle Smart-Home-Geräte sein, die nicht von Apple stammen - so zumindest klingt die neue Funktion, die der chinesische Hersteller in seine aktuelle Smartphone-Reihe eingebaut hat. Der Nutzer kann selbst entscheiden, ob sein Gerät auf "Alexa", auf "Hey Google" oder sogar auf beides reagieren soll. So sollen sich TV-Sticks, smarte Lautsprecher oder Glühlampen von Google und Amazon auf Zuruf bedienen lassen.

OnePlus 8 Pro: Ein noch schärferes Display

OnePlus hat auch in den Flaggschiffen 2020 nicht an neuen Technologien gespart. Das Display kommt von Samsung und soll einer der schärfsten Bildschirme auf dem Smartphone-Markt sein. Der Grund: Der Bildschirm flackert 120 Mal pro Sekunde. Das ist doppelt so schnell wie nötig, damit das menschliche Auge eine flüssige Bewegung erkennt. Denn mit jedem Bild mehr, das ein Display innerhalb einer Sekunde abbildet, wirken beispielsweise Scroll-Bewegungen schärfer und klarer.

Damit hält die OnePlus-Reihe mit den Smartphones von Samsungs Galaxy S20-Reihe mit. Andere aktuelle Android-Geräte wie zum Beispiel Googles Pixel-Smartphones liefern 90 Bilder pro Sekunde. Im Scroll-Test ist der Unterschied allerdings kaum merkbar.

OnePlus 8 Pro: High-End-Technolgie in allen Teilen

Im Herzen des OnePlus 8 Pro sorgt der Dreiklang aus dem aktuellsten Qualcomm Snapdragon 865 Prozessor, 12 Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Gigabyte Speicherplatz dafür, dass das Gerät alle Herausforderungen des Alltags meistert.

Zum Vergleich: Auch in Samsungs 5G-Modellen aus der Galaxy S20-Reihe, deren Kaufpreis bei knapp 1.000 Euro beginnt, stecken 12 Gigabyte Arbeitsspeicher. Es zeigt: OnePlus will auch mit seinem neuen Smartphone wieder in der oberen Smartphone-Liga mitspielen.

Auch der Akku liefert mit 4.510 Miliamperstunden gespeichertem Strom genügend Kapazitäten, damit das Smartphone den Tag entspannt übersteht. Im Notfall lässt sich der Akku in 23 Minuten auf 50 Prozent aufladen.

Weitere Informationen

OnePlus 8 Pro: Gesichtserkennung vermeiden

Das OnePlus 8 Pro lässt sich per PIN, Passwort, Fingerabdruck und Gesichtserkennung entsperren. Aber Vorsicht: Die Gesichtserkennung ist nicht sicher genug, um damit auch einen Bezahlvorgang zu authentifizieren. Andere Smartphones wie das Samsung Galaxy S20, das Google Pixel 4 oder die aktuellen iPhones bieten diesen Sicherheitsstandard und schützen mit ihm auch die Daten auf dem Smartphone.

OnePlus 8 Pro-Kamera: Viele Megapixel und vier Linsen

Bei der Kamera hat sich OnePlus in diesem Jahr für vier Linsen entschieden. Die Hauptkamera bietet 48 Megapixel und greift zur Unterstützung auf eine weitere 48-Megapixel-Ultraweitwinkel-Linse zurück. Diese ermöglicht 120-Grad-Aufnahmen und eignet sich für Landschafts- und Panorama-Aufnahmen. Zusätzlich hat OnePlus eine "Farbfilter"-Linse sowie eine Tele-Linse für Portraits verbaut. Die Selfie-Cam wartet mit immerhin 16 Megapixeln und einem Ultraweitwinkel-Objektiv auf.

OnePlus 8 Pro: Ein Smartphone für Tech-Nerds

OnePlus hat sich ein weiteres Mal an den Smartphones der großen Konkurrenten Apple, Samsung und Huawei orientiert. Doch in diesem Jahr ist der Hersteller vielleicht sogar etwas zu schnell gerannt: Das Besondere an dem Smartphone ist, dass es 5G empfangen kann - doch bisher ist es in Deutschland kaum möglich, von diesem Netz zu profitieren.

Die Folge: Die Preise von mindestens 700 Euro für die kleinste OnePlus 8-Version und knapp 900 Euro für das kleinste Modell der Pro-Reihe sind zwar an die Preise der Konkurrenten angepasst - doch dafür, dass die Technologie, die das Smartphone besonders macht, aktuell kaum jemand nutzen kann, ist der Preis eigentlich zu hoch. Somit ist das Smartphone vor allem ein Spielzeug für Innovationsfans, die Geld übrig haben.

 

Weitere Informationen

Google Pixel 4 im Test: Strom, bitte!

Astrofotografie, Gestensteuerung, Gesichtserkennung: Googles neues Smartphone Pixel 4 verspricht viel und fordert von Käufern mindestens 750 Euro. Wir haben das Gerät für euch ausprobiert. mehr

9 Gründe, das Smartphone öfter zur Seite zu legen

Selfitis, Smartphone-Nacken und verkrampfte Daumen sind nur einige der unangenehmen Nebeneffekte von Smartphones. Neun Gründe, das Handy einfach mal auszuschalten. mehr

Coronavirus-Apps: So erkennt ihr betrügerische Absichten

Kriminelle versuchen, aus dem neuartigen Coronavirus Profit zu schlagen: Eine Verschlüsselungs-App, die Nutzer erpresst, hat es bereits auf einige Smartphones geschafft. So schützt ihr euch. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 15.04.2020 | 12:00 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
05:00 - 09:00 Uhr  [Webcam]