Stand: 08.01.2021 16:02 Uhr

Second-Hand-Boom bei Onlinehändlern: Nachhaltig oder Business?

In den N-JOY Netzfundstücken präsentieren wir euch das Neueste, was das Internet zu bieten hat. Heute: Onlinehändler, die gebrauchte Klamotten ankaufen.

Second-Hand-Boom bei Zalando und About You

Reporter Frederik Fleig hat seinen Schrank ausgemistet und die Second-Hand-App "Zircle" von Zalando ausprobiert. Er will für das funk-Format "Y-Kollektiv" wissen, wie genau das neue Second-Hand-Konzept funktioniert und ist auch bei About You vor Ort.

Was passiert mit seinen Klamotten und was versprechen sich die Chefs von Fast-Fashion-Unternehmen von dem neuen Business-Modell? Geht es wirklich um Nachhaltigkeit oder soll doch nur Konsum befeuert werden?

 

Herzdruckmassage rettet Baby-Elefanten

Einen solchen Einsatz hat Rettungssanitäter Mana Srivate in 26 Jahren Berufsleben noch nicht erlebt: Der Thailänder wird zu einem Unfall in der Provinz Chantaburi gerufen. Dort war ein Mopedfahrer auf einer Landstraße mit einem Baby-Elefanten, dessen Wildherde gerade die Straße überquerte, kollidiert. Die herbeigerufenen Sanitäter kümmern sich sofort um den nur leichtverletzten Mopedfahrer. Dabei fällt Mana auf, dass der Elefant bewusstlos am Boden liegt und einen immer langsameren Puls bekommt.

Der Sanitäter zögert nicht lange und beginnt dort, wo er das Elefantenherz vermutet, mit einer Herzdruckmassage. „Als der Baby-Elefant sich zu bewegen began, war ich den Tränen nahe“, berichtet der Sanitäter im "The Guardian".

Happy End: Nur zehn Minuten später ist der Elefant dank der Wiederbelebungsmaßnahmen schon wieder auf den Beinen. Weder Fahrer noch Tier wurden ernsthaft verletzt. Der Baby-Elefant stieß noch am selben Abend zurück zu seiner Herde.

 

Frau findet Spinne in Lebkuchenhaus

Was Katie Gompertz aus Sydney in Australien in der Weihnachtszeit erlebt hat, ist für viele wohl ein absoluter Albtaum und erinnert eher an Halloween als an Weihnachten! Statt aufwendig selbst ein Lebkuchenhaus zu basteln, wollte sie es sich einfach machen und kaufte kurzerhand ein fertiges Exemplar - mit unerwünschten Bewohnerin. Anscheinend hatte es sich nämlich schon eine langbeinige Spinne in dem mit Zuckerguss verziertem Häuschen gemütlich gemacht, wie Bilder bei Facebook zeigen:

Doch damit nicht genug: Die Spinne war wohl schon eine ganze Weile in der Verpackung eingesperrt, denn sie hatte bereits einen Kokon mit Eiern abgelegt. Das Lebkuchenhäuschen wäre also schon bald voller kleiner Baby-Spinnen gewesen ...

 

Musikalischer Auftritt: Hund spielt Klavier und jault dazu

Esther Mason und ihr Ehemann Rob von der britischen Insel Jersey hörten eines nachts jemanden Klavier spielen. Als sie nachschauten, trauten sie ihren Augen kaum: Es war ihr Dalmatiner Dexter, der am Klavier stand.

Seitdem spielt er gelegentlich mehrere Minuten Klavier und jault dazu laut. Eigentlich hört er damit jedoch auf, sobald ihn jemand beobachtet, wie die "Daily Mail" berichtet. Jetzt ist seinem Frauchen aber eine Aufnahme einer seiner Auftritte gelungen. Der zwei Jahre alte Hund legt sich dabei richtig ins Zeug. Auf den Hinterbeinen stehend haut er mit den Vorderpfoten auf die Klaviertasten und jault dazu, als würde er singen.

Auch die Nachbarn der Familie hätten Medienberichten zufolge schon öfter gefragt, ob die Tochter Klavier spielen lernen würde. Das tut sie auch. Der bessere Spieler, den man öfter hört, ist allerdings Dexter - da ist sich die Familie einig.

 


Australien

Australier lässt Riesenspinne ein Jahr lang frei bei sich wohnen

Was für andere eine echte Horror-Vorstellung ist, ist für Jake Gray anscheinend vollkommen normal und sogar noch interessant! Der Australier ließ eine Riesenspinne, die es sich bei ihm im Haus bequem gemacht hatte, ein Jahr lang bei sich in Cairns im Bundesstaat Queensland leben - aber nicht in einem Terrarium, wie viele jetzt vielleicht denken, sondern frei in der Wohnung!

In einer Facebook-Gruppe, in der Mitglieder australische Spinnen identifizieren lassen können, postete Jake ein Foto der Spinne und schrieb dazu, dass er sie während des vergangenen Jahres beim Wachsen beobachtet habe - während sie sich frei im Haus bewegen konnte.

Immerhin hatte Jake Gray im Laufe des Jahres genug Zeit, sich langsam an die Größe zu gewöhnen: Dem Foto nach zu urteilen, ist die Spinnne mittlerweile etwa so groß wie ein Essteller! Bei der Riesenspinne soll es sich um die sogenannte "Huntsman-Spinne" handeln, die häufig in Australien vorkommt. Sie ist zwar groß, aber für Menschen ungefährlich. Puh!

 


YouTube

Eine Riesenspinne krabbelt während der Fahrt durchs Auto

Vier Schwestern und ihre Mutter sind in Sydney in Australien gerade auf dem Weg zu einer Hochzeit. Plötzlich entdeckt eine der Frauen eine riesige Spinne im Auto. Das Problem: Sie sitzt nicht still da, sondern krabbelt über ihren Köpfen durch den Wagen. Die Frauen schreien wie am Spieß, wie "The Sun" berichtet.

Irgendwann schafft es die Fahrerin, am Straßenrand anzuhalten, und die Frauen entfernen den blinden Passagier mit einem Stock vorsichtig aus dem Auto.

Ein großer Schreck für alle - Gefahr soll aber eigentlich keine bestanden haben. Laut "The Sun" soll es sich bei der Spinne um eine sogenannte "Huntsman-Spinne" gehandelt haben, die häufig in Australien vorkommt. Sie sei zwar groß, aber für Menschen ungefährlich.

 


YouTube

Mann rettet Hund aus dem Maul eines Alligators

Ein Alligator schnappt sich in Florida am Ufer eines Gewässers einen jungen Hund und zieht ihn ins Wasser. Der Besitzer des Hundes zögert nicht und steigt sofort ins Wasser, um seinen Vierbeiner aus dem Maul des Reptils zu befreien, wie ein Video von "The Guardian" im Netz zeigt.

Dabei muss er vollen Körpereinsatz zeigen: Richard Wilbanks reißt, schüttelt und zerrt den Alligator samt Hund ans Ufer, während sein Vierbeiner ängstlich jault.

Am Ende zahlt sich sein Mut aus – seine Rettungsaktion ist erfolgreich: Der Alligator lässt den Hund schließlich los. Alles noch einmal gut gegangen: Hund und Herrchen sind mit einem Schrecken davongekommen.

 


Facebook

Wegen Corona getrennt: 81-Jähriger spielt seiner Frau ein Ständchen

Stefano Bozzini sitzt im Innenhof eines Krankenhauses auf einem Hocker, trägt eine Mund-Nasen-Maske und spielt ein Lied auf einem Schifferklavier - und das alles für seine Ehefrau Carla. Sie ist am Coronavirus erkrankt und befindet sich in Quarantäne im Krankenhaus in Castel San Giovanni im Norden Italiens.

Das italienische Paar ist seit 47 Jahren verheiratet und kann aktuell wegen der Quarantäne nicht zusammen sein, wie der Stern berichtet. Das hält den 81-Jährigen aber nicht davon ab, seiner Frau trotzdem Gesellschaft zu leisten und sie mit ein bisschen Musik aufzumuntern.

Ein Verwandter hat die ganze Aktion im Video festgehalten. Es zeigt, wie Stefano seiner Carla ein Lied vorspielt und sie ihm am Fenster zuhört. Was für eine rührende Geste!

 


Facebook

Gruseliges Video: Die Riesenspinne im Gehörschutz

"Etwas hat mich am Ohr gekitzelt…" - diese Aussage klingt erst mal harmlos. Aber stellt euch vor, das Kitzeln, das ihr spürt, kommt von einer Spinne - genau genommen von einer Riesenkrabbenspinne, die es sich in eurem Kopfhörer gemütlich gemacht hat!

Was für Spinnen-Phobiker wie eine Halloween-Horror-Story klingt, ist einem Klempner aus Perth in Australien wirklich passiert: Als Olli Hurst sich für die Arbeit seinen Gehörschutz aufsetzt, kitzelt es am Ohr. Also nimmt er ihn wieder ab - und sieht, dass in einer der Kopfhörer-Muscheln eine Riesenkrabbenspinne sitzt!

Die Spinne, auch "Huntsman-Spinne" oder "Jagd-Spinne" genannt, soll zwar nicht giftig, teilweise aber sehr aggressiv sein. Olli hat allerdings Glück: Das Exemplar wirkt eher scheu.

Unter dem Video, das ABC Perth bei Facebook hochgeladen hat, tauschen sich Userinnen und User nun darüber aus, welche gruseligen Begegnungen sie schon mit Spinnen hatten. Olli Hurst selbst sieht seine Begegnung ganz entspannt - schaut ab jetzt aber vielleicht zwei Mal in seinen Gehörschutz, bevor er ihn aufsetzt.

 


YouTube

Feuerwehr rettet Studentin aus Wäschetrockner

Es klingt wie das typische Drehbuch eines Films für Erwachsene: Eine junge Studentin bleibt in einem Wäschetrockner stecken und muss von drei Feuerwehrmännern befreit werden. In der britischen Stadt Hull ist das allerdings genau so passiert.

Die vom Genuss einiger Flaschen Wein und Likör - wie eine lokale Zeitung berichtet - in ihrem Urteilsvermögen offensichtlich etwas beeinträchtigte Studentin Rosie lässt sich von ihren Freunden zu einer Mutprobe hinreißen und versucht, in einen Wäschetrockner zu klettern.

Das Unterfangen gelingt zunächst noch einigermaßen problemlos. „Ich war selbst überrascht, wie leicht es ging“, sagt die 21-Jährige der Zeitung. Auch die Hüften bekommt die Studentin nach eigenen Angaben mit etwas hin und her wackeln noch in den Trockner gestopft.

Ab da nimmt der Abstecher in den Wäschetrockner eine dramatische Wendung, denn für die Studentin geht es weder vor noch zurück – sie steckt im Trockner fest und kann sich weder aus eigener Kraft noch mit der Hilfe ihrer Freunde befreien.

Was bleibt ist der der Griff zum Telefon: Die Feuerwehr muss anrücken. Drei Feuerwehrmänner und 20 Minuten später ist die 21-jährige Studentin unverletzt aus dem Trockner befreit. Und zum Glück für uns, hat eine von Rosies Mitbewohnerinnen die ganze Aktion im Video festgehalten.

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der N-JOY Nachmittag mit Nina und dem Haacke | 08.01.2021 | 15:00 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook