Stand: 25.01.2018 11:17 Uhr | AutorIn: Eva Köhler

Sprachausgabe: Siri spricht Namen falsch aus

Siri soll eine einfache Nachricht vorlesen: "Hallo Philipp". Doch statt die Wörter auf Hochdeutsch auszusprechen, wechselt die Sprachassistentin in einen Akzent, der an Russisch erinnert.

"Hallo Eva": eine simple Begrüßung, die Siri vorlesen soll. Der Text ist in der Notizapp und als Nachricht in einem Messenger hinterlegt. Doch der Sprachassistent scheitert - er liest eher "aaalo Äwa" vor. Der Name Lennart mit einem Hallo davor, klingt von Siri gesprochen wiederum italienisch. Und "Hallo Thorsten" spricht der Assistent mit dem englischen "th" aus.

Siri: Beim Name "Philipp" wechselt sie das Geschlecht

Absurder wird es noch, wenn Siri nur einen Namen ohne Hallo vorlesen soll. Dann wird Philipp beispielsweise französisch ausgesprochen und der Assistent wechselt von einer Frauen- zu Männerstimme - zumindest im N-JOY Test.

Siri wechselt bei Namen den Akzent: Wie passiert das?

Aktiviert ihr den Sprachassistenten auf dem iPhone, kann die Computerstimme euch Nachrichten oder Texte vorlesen. In unserem Fall haben wir die Begrüßung (Hallo und einen Namen) im WhatsApp-Messenger und in der Notiz-App hinterlegt. Daraufhin haben wir dann den Text markiert und im Kontext-Menü auf "Sprechen" geklickt. So liest Siri den markierten Text vor. Bei Namen und einem einfachen "Hallo" ist das vielleicht nicht unbedingt hilfreich, aber sehr amüsant - zumindest, wenn der Assistent den Akzent, die Sprache oder das Geschlecht wechselt.

Grundeinstellungen für Siri

Siri: So aktiviert ihr die Vorlesefunktion

1. Öffnet die Einstellungen auf dem iPhone
2. Klickt auf "Allgemein"
3. Wählt "Bedienungshilfen" aus
4. Aktiviert den Punkt "Auswahl vorlesen"

Siri spricht viele Sprachen: Wann Apples Assistent richtig vorliest

Sobald ihr Siri Texte vorlesen lasst, die mehr als einen Namen und ein Hallo beinhalten ("Hallo Thorsten, wie geht es dir?"), erkennt der Assistent die Sprache und spricht Hochdeutsch. Namen wie Günther oder Norbert spricht Siri grundsätzlich typisch deutsch aus.

Siri wechselt bei Namen die Sprache: Woher kommt der Fehler?

Insgesamt spricht Siri 36 Sprachen und Dialekte: Russisch, australisches Englisch, Japanisch, Östereichisch, Spanisch, Deutsch und noch mehr. Eine mögliche Erklärung könnte sein, dass der Sprachassistent versucht, den Namen korrekt auszusprechen und erraten möchte, welche Sprache dahinter steckt. Das ist aber nur eine Vermutung.

N-JOY hat bei Apple nachgefragt, woher das Phänomen kommt. Die konnten zu dem Phänomen bisher noch nichts sagen und müssen es sich erst ansehen.

Fazit: Auch Siri ist nicht perfekt

Der kleine Aussprache-Fehler ist lustig! Hat aber im Alltag wohl kaum Auswirkungen. Einmal ausprobieren lohnt sich aber für alle iPhone-Besitzer. Wir in der N-JOY Redaktion haben sehr gelacht.

 

Weitere Informationen

iPhone: Link in Nachricht führt zu Absturz

18.01.2018 15:40 Uhr

Neue Nachricht auf dem Display, die App lädt eine Vorschau und schon ist das iPhone abgestürzt. Diesen Fehler ruft momentan ein Link, der sich in sozialen Netzwerken ausbreitet aus. mehr

iPhone X: Das Smartphone ohne Home-Knopf

13.09.2017 05:00 Uhr

iPhone X: Kaum innovativ, aber hübsch. Das neue Flaggschiff von Apple verzichtet auf den Homebutton und wirkt trotzdem wie altbekannt. mehr

Google Pixel 2: Es läuft nicht, es rennt!

17.10.2017 15:20 Uhr

Google greift Apple an: Wir haben das Pixel 2 getestet. Kleiner Spoiler, manchmal erkennt es Kirchen als Wände und Schaufensterpuppen als Menschen. mehr

Handy kaufen: 9 Dinge, auf die ihr achten müsst!

18.12.2017 12:00 Uhr

Smartphones gibt es zuhauf in allen erdenklichen Ausführungen und Preisklassen. Worauf kommt es beim Kauf an? Und welche Geräte sind besonders empfehlenswert? N-JOY gibt Tipps. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 25.01.2018 | 14:50 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

f
N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
09:00 - 12:00 Uhr  [Webcam]