Stand: 04.08.2017 18:27 Uhr | AutorIn: Katja Kiessling

George Ezra - "Don’t Matter Now"

George Ezra ist vor vier Jahren mit dem Song "Budapest" ein riesen Hit gelungen. Danach wurde es ruhig um den jungen Briten. Mit "Don’t Matter Now" ist er jetzt zurück. Was dieser Song mit seiner Schaffens-Pause zu tun hat, verrät Katja Kissling aus dem N-JOY Musicteam.

Mit seinem Song "Budapest" hatte George Ezra zu große Erwartungen geweckt. Noch fünf Singles folgten aus seinem Debut-Album - aber keine konnte an den Erfolg anknüpfen. Ein Dämpfer für Ezra, der Songwriter begann zu zweifeln: Hat das alles noch einen Sinn? 2015 beschloss George Ezra deshalb, eine Pause zu machen, wieder zu sich zu finden.

Mit "Don’t Matter Now" meldet er sich jetzt zurück. Der Song ist aber nicht nur sein Comeback, sondern auch der Soundtrack zu seiner Auszeit.

Den Song habe ich zwei Monate vor Tour-Ende geschrieben. Er ist eigentlich ein Song von mir, an mich selbst, nicht alles totzudenken. Denn gerade in den letzten eineinhalb Jahren habe ich alles in meinem Leben in Frage gestellt. George Ezra

Um den Song für sich selbst perfekt zu machen, hat sich George Ezra dann nochmal mehrere Monate Zeit genommen. Der akribische Feinschliff hat sich aber offensichtlich gelohnt: "Der Refrain ist einfach super direkt", schwärmt der Songwriter.

Die Leute singen ihn sofort mit und für mich fühlt sich das überhaupt nicht nach einem neuen Song an. Super schön, so zurückzukommen. George Ezra

 

Archiv

Die Geschichte hinter dem Song

Jede Woche schaut unsere Musikredaktion hinter die Fassade von Künstlern und Songs. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | N-JOY mit Anne Raddatz | 07.08.2017 | 10:20 Uhr

f
N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook