Stand: 24.09.2020 14:44 Uhr | AutorIn: Christian Wohlrab

YouNotUs & Amber Van Day - "Papa"

Eigentlich wollten YouNotUs diesen Sommer das größte Konzert ihres Lebens spielen: als Voract von Sigala in Paris! Doch dann kam Corona und stattdessen haben die Jungs ihren Hit "Papa" geschrieben. Wie der Song entstanden ist und was er bedeutet, weiß Christian Wohlrab aus dem N-JOY Team.

Tobi und Gregor von YouNotUs haben sich während der Corona-Quarantäne in ihr Studio verzogen und „Papa“ eingespielt. Was sie sich bei den Song gedacht haben, haben sie Christian Wohlrab aus dem N-JOY Musicteam erzählt. Gregor von YouNotUs erinnert sich:

Wir wollten unbedingt einen Song produzieren, der das ganze verarbeitet: Dass wir da die ganze Zeit nur im Studio sitzen, nicht auf die Bühnen dürfen und irgendwie den ganzen Festivalsommer verpassen. Wir haben gedacht, dass es vielleicht einen Song gibt, der genau das behandelt - um aus diesem Loch rauszukommen. Ein Song der zeigt, dass man sich, auch wenn es mal nicht so gut läuft, auch wieder rauskämpfen kann. DJ Gregor

Ein Song zum Mut machen soll „Papa“ sein, meint Tobi von YouNotUs und erklärt das Lied so:

Den "Papa" im Song kann man für alles mögliche einsetzen: Das ist die Person, die einen immer wieder motiviert. Die einen da wieder rausholt und die Kraft gibt weiterzumachen, weil es jemanden oder etwas gibt, was einem Energie gibt. Und man merkt: Da ist jemand, der an mich glaubt.

 

Archiv

Die Geschichte hinter dem Song

Jede Woche schaut unsere Musikredaktion hinter die Fassade von Künstlern und Songs. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | N-JOY Neu | 28.09.2020 | 19:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook