Stand: 30.08.2019 15:10 Uhr

Nashorn greift im Serengeti Park Auto an

Ein wütender Nashorn-Bulle hat im Serengeti-Park bei Hodenhagen das Auto einer Pflegerin angegriffen und umgeworfen. Die Frau sei bis auf blaue Flecken nicht verletzt worden, sagte Park-Geschäftsführer Fabrizio Sepe der Deutschen Presse-Agentur.

Es sei unklar, was den tonnenschweren Nashornbullen Kusini am Montagabend so in Wut versetzt habe, so Sepe weiter. Das Tier rammte den Kleinwagen der Pflegerin so heftig, dass dieser sich dreimal überschlug.

Nachdem der Nashorn-Bulle vom Auto abgelassen hatte, konnte sich die Pflegerin in das Auto von Kollegen retten, die ihr zu Hilfe kamen. Wie Sepe gegenüber der dpa klarstellte, hätte den Besuchern nichts passieren können.

Seinen Angaben nach lebt der Bulle seit anderthalb Jahren im Safaripark und wird noch eingewöhnt. Eigentlich dürfe das Tier nur morgens und abends in das Gelände, wenn dort parkeigene Fahrzeuge unterwegs seien. Warum trotzdem noch Besucher im Park unterwegs waren, von denen einer den Angriff des Nashorn-Bullen gefilmt hat, ist laut Bild.de noch nicht klar.

Der Nashorn-Bulle hätte im Park zur Zucht eingesetzt werden sollen, sagte der Geschäftsführer Sepe der dpa weiter. Er sei aber wohl nicht tauglich für einen Safaripark und solle an einen Zoo abgegeben werden.

(mit Material der dpa)

Weitere Informationen

"Doris" tot: Serengeti-Park trauert um Nashorndame

Nashorndame "Doris" ist mit 50 Jahren im Serengeti-Park gestorben. Sie war Deutschland ältestes Breitmaulnashorn. 1974 war "Doris" aus Südafrika nach Hodenhagen gekommen. mehr

Ein kleines Nashorn erobert den Serengeti-Park

Ein kleiner Dickhäuter erkundet seinen Stall im Serengeti-Park Hodenhagen: Am 7. September ist das Breitmaulnashorn "Akono" zur Welt gekommen. Seine Art gilt als potenziell gefährdet. mehr

Löwen-Attacke: Tierpfleger geht es besser

Der bei einer Löwen-Attacke im Serengeti-Park in Hodenhagen schwer verletzte Tierpfleger ist wach und ansprechbar. Laut Park muss er aber noch auf der Intensivstation bleiben. mehr

"Menschliches Versagen" führte zu Löwen-Angriff

Der Serengeti-Park in Hodenhagen sieht "tragisches menschliches Versagen" als Ursache für den Löwen-Angriff auf einen Tierpfleger. Der 24-Jährige war am Sonnabend schwer verletzt worden. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Kuhlage und Hardeland - Die N-JOY Morningshow | 28.08.2019 | 05:00 Uhr

Livestream tagesschau24

Nachrichten im Viertelstundentakt - täglich von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr hier im Livestream von tagesschau24. extern

"News und Wissen"-Archiv

Hier findet ihr alle Artikel aus unserem Bereich "News und Wissen". mehr

Tagesschau in 100 Sekunden

Hier gibt's stündlich aktualisiert alle wichtigen News. Noch mehr aktuelle Nachrichten findet Ihr jederzeit bei:
tagesschau.de

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
00:00 - 05:00 Uhr  [Webcam]