Stand: 25.06.2019 12:16 Uhr

Falsch gedacht: 6 Hitze-Mythen im Check

Was schafft bei dieser Hitze wirklich Abhilfe? Und nimmt man durch Schwitzen ab? Wir klären die größten Hitze-Mythen auf.

Eine erfrischende Dusche und danach ein eisiges Getränk im Schatten - einfach die perfekte Abkühlung, oder? Falsch! Vom Lüften gegen die Hitze bis hin zum vermeintlichen Gewichtsverlust: Einige Mythen halten sich in den schwitzenden Köpfen hartnäckig. Wir räumen mit fraglichen Fakten rund um das Thema Hitze auf.

1. Mythos: Wer durch Hitze viel schwitzt, verliert an Gewicht

Wer trainiert schon für den Beach-Body? Richtige Kenner entspannen auf der Liege im Garten und lassen die Kilos schmelzen wie ein Eis am Stiel in der Sonne! Klingt verlockend, stimmt aber natürlich nicht. Zwar verliert man durch die Hitze Wasser, jedoch kein Fett. Außerdem verlangsamen die hohen Temperaturen den Stoffwechsel, sodass die Kalorien sogar langsamer verbrannt werden.


2. Mythos: Offene Fenster in der Wohnung sorgen im Sommer für kühlere Luft

Nein, denn dadurch strömt die aufgeheizte Luft von draußen in die Wohnung. Wer sein Zuhause nicht in eine finnische Sauna verwandeln möchte, sollte den Raum tagsüber lieber mit Gardinen abdunkeln. Lüften empfiehlt sich erst am späten Abend oder über Nacht bei kühleren Temperaturen.


3. Mythos: Eine kalte Dusche hilft dem Körper abzukühlen

Im Gegenteil: Durch den schnellen Wechsel von heiß zu kalt bemüht sich der Körper um einen Ausgleich. Das heißt, wir schwitzen mehr und belasten obendrein unseren Kreislauf. Besser eignet sich hier ein kühlendes Fußbad.


4. Mythos: Ein schattiges Plätzchen schützt vor Sonnenbrand

Falsch! Eincremen nicht vergessen, denn auch im Schatten dringen noch reichlich UV-Strahlen durch. Doch das hat auch Vorteile: Wir müssen gar nicht unbedingt in der prallen Sonne brutzeln, um den Mallorca-Look anzunehmen.


5. Mythos: Eiskalte Getränke sind eine gute Abkühlung

Darf es eine eisige Limo, eine Cola oder vielleicht doch ein gekühltes Bierchen gegen die Hitze sein? Aus gesundheitlicher Sicht: lieber nicht. Wie beim kalten Duschen wird auch hier der Stoffwechsel angeregt, sodass wir am Ende sogar mehr schwitzen. Besser sind lauwarme Getränke wie zum Beispiel Pfefferminztee - der besitzt obendrein eine kühlende Wirkung.


6. Mythos: Bei Hitze hilft es, möglichst wenig zu tragen

Bei 30 Grad im Schatten bietet es sich natürlich an, mit Flipflops und Badehose bekleidet und mit dem Aktenkoffer unter dem Arm zur Arbeit zu gehen. Doch das bringt euch nicht nur komische Blicke ein, sondern bringt auch nichts. Die Luft zirkuliert bei langer Kleidung aus leichtem Material besser.

 

Weitere Informationen

12 Fakten zu Schweiß und Schwitzen

Es läuft, es tropft, es perlt: Sommerzeit ist Schweißzeit. Warum Kinderschweiß nicht stinkt, wie Elefanten schwitzen und zehn weitere Fakten zum Thema Schweiß lest ihr hier. mehr

Sieben coole Outdoor-Tipps für den Sommer

Alles ist besser, wenn sich das Wetter von seiner Sonnenseite zeigt. Wir haben die ultimativen Freizeitaktivitäten zusammengetragen, um euren Sommer noch besser machen. mehr

Sommer-Tipps: So rettet ihr das Handy vor dem Hitzetod

Technik, Wasser und Sommerhitze vertragen sich nicht besonders gut. Wir verraten euch, wie ihr eure technischen Geräte sicher durch den Sommer bringt. mehr

Die dunklen Seiten des Sommers

Hitze, brennende Sonne und kühles Eis - eigentlich genau das, worauf alle Nordlichter die ganze Zeit gewartet haben. Doch der Sommer hat seine ganz eigenen Tücken und Stolpersteine ... mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | N-JOY mit Anne Raddatz | 31.05.2018 | 09:00 Uhr

Livestream tagesschau24

Nachrichten im Viertelstundentakt - täglich von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr hier im Livestream von tagesschau24. extern

"News und Wissen"-Archiv

Hier findet ihr alle Artikel aus unserem Bereich "News und Wissen". mehr

Tagesschau in 100 Sekunden

Hier gibt's stündlich aktualisiert alle wichtigen News. Noch mehr aktuelle Nachrichten findet Ihr jederzeit bei:
tagesschau.de

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook