Stand: 24.07.2015 12:54 Uhr | Archiv

Windstärken leicht erklärt

Am Wochenende wird es ungemütlich im Norden. Ein Sturmtief sorgt dafür, dass ihr eure Würste auf dem Grill mit Kabelbinder auf dem Rost festmachen müsst und Kartenhausbauen im Garten unmöglich wird. Doch wann spricht man noch von einer steifen Brise und wann von einem Orkan? Wir erklären es euch.

Gemessen wird die Kraft und Geschwindigkeit des Windes nach der sogenannten Beaufortskala, die ist in 12 Stärken eingeteilt. Kuhlage und Hardeland aus der N-JOY Morningshow zeigen euch, welche Charakteristika die offiziellen Abstufungen haben und sagen euch außerdem, wie ihr die verschiedenen Windstärken leicht erkennen könnt.

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | 24.07.2015 | 16:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
01:00 - 06:00 Uhr  [Webcam]