Stand: 14.06.2017 13:02 Uhr | AutorIn: Eva Köhler

Endlich: Die EU-Roaming-Gebühren fallen weg

Im Urlaub surfen wie zu Hause: Das geht von heute an überall in der EU. Heißt: Telefonieren, surfen und SMS schreiben kostet im Urlaub das Gleiche wie in Deutschland. Doch es gibt auch Kostenfallen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen!

Endlich ist es offiziell: Im Urlaub telefonieren, surfen und verschicken wir SMS genauso wie zu Hause. Zumindest innerhalb der EU. Das neue Gesetz sorgt dafür, dass wir unseren Handy-Tarif in Barcelona, auf Mallorca, in Rom oder auch in Paris genauso verwenden können wie in Deutschland. Heißt: Wir zahlen für eine SMS, einen Anruf oder das Surfen den gleichen Preis wie daheim. Übertrieben hohe Handy-Rechnungen gehören jetzt der Vergangenheit an!

Die neue Regelung gilt in EU-Ländern, aber es gibt Ausnahmen

Das neue Gesetz gilt grundsätzlich in allen EU-Ländern und zusätzlich in Liechtenstein, Norwegen und Island. Doch auch innerhalb Europas gibt es Ausnahmen, berichtet das PC-Magazin "c't". In der Schweiz, San Marino, Andorra und Monaco und auch auf der britischen Insel Isle of Man kosten surfen und telefonieren weiterhin. Doch es gibt auch einige Mobilfunkanbieter, die diese Länder in die Liste für das kostenlose Roaming hinzugefügt haben. Also, trotz der neuen Regelung: Checkt, bevor ihr in den Urlaub fahrt, euren Vertrag. Und selbst, wenn ihr das vergesst: Sobald ihr in eurem Urlaubsland angekommen seid, bekommt ihr eine Info-SMS, die verrät, was kostet und was nicht.

Vorsicht bei Prepaid-Tarifen

Während Kunden mit festen Verträgen häufig Datenvolumen inklusive haben, das sie im Urlaub aufbrauchen können, ist das bei Prepaid-Tarifen nicht der Fall, warnt die Verbraucherzentrale. Hier lohnt es sich, vor dem Urlaub genau zu überprüfen, ob das Surf-Volumen auch außerhalb Deutschlands gilt oder nicht. Denn es kann sein, dass das Surfen im Urlaub teurer wird. Laut Stiftung Warentest sollten Kunden von Aldi-Talk, Edeka-Mobil, Otelo, Tchibo oder auch Lidl-Connect vor dem Urlaub genau prüfen, was im Vertrag steht. Hier kann das Telefonieren im Ausland kosten. Aber auch das Gegenteil ist möglich. Denn die Stiftung Warentest hat auch herausgefunden, dass die Handynutzung im Ausland im Einzelfall sogar günstiger sein kann als innerhalb Deutschlands. So zahlen, laut dem "Test-Magazin", Kunden von Prepaid-Tarifen bei Congstar im Ausland nur sieben Cent pro SMS, innerhalb Deutschlands jedoch zwei Cent mehr.

Unendliches Video-Streamen geht nicht!

YouTube-Videos gucken, bis das Smartphone raucht, das wird auch zukünftig nicht funktionieren. Denn selbst wenn ihr einen Handy-Vertrag mit unbegrenztem Datenvolumen in Deutschland bezahlt, gibt es für das Roaming innerhalb der EU Obergrenzen, die jeder Anbieter selbst festlegt. Ist diese Obergrenze erreicht, müsst ihr bezahlen. Momentan liegen die Kosten dafür bei 7,70 Euro plus Mehrwertsteuer pro verbrauchtem Gigabyte. Der Preis wird in den kommenden Jahren noch weiter sinken. Und keine Angst: Fürs Navigieren, Chatten oder durchs Netz Surfen sollte das freie Datenvolumen ausreichen, und natürlich schickt der Anbieter eine weitere Info-SMS, wenn ihr an der Grenze des Inklusiv-Volumens kratzt.

Kostenlos von Deutschland ins EU-Ausland telefonieren: Das geht nicht!

Es sei "ein großes Ärgernis", sagt Isabelle Buscke von der Verbraucherzentrale, dass das Telefonieren von Deutschland in EU-Länder im neuen Gesetz "überhaupt nicht abgedeckt" wird. Denn ihr dürft zwar von Paris aus kostenlos nach Hause - also nach Deutschland telefonieren, aber eben nicht umgekehrt. "Das kann", warnt die Verbraucherschützerin, "durchaus mal zwei Euro die Minute kosten".

Sonderregeln gelten für Kreuzfahrtschiffe, Flugzeuge und Fähren

Vorsicht auch beim Urlaub auf dem Kreuzfahrtschiff: Hier telefoniert ihr teilweise nicht im normalen Handy-Netz, sondern über eine Satelliten-Verbindung, die Schiffe, aber auch Flugzeuge und Fähren selbst herstellen. Diese Verbindungen sind von dem Gesetz ausgenommen und kosten Geld.

Neue Tarifangebote gelten nur innerhalb Deutschlands

Als Reaktion auf das neue Gesetz bieten einige Anbieter jetzt "Deutschlandtarife" an. Hier ist das Telefonieren außerhalb Deutschlands technisch ausgeschlossen. Falls ihr also auf der Suche nach einem neuen Vertrag seid, überlegt genau, ob ihr das Handy wirklich nur innerhalb Deutschlands nutzt. (mit Material der dpa)

 

Weitere Informationen

Checkliste: 7 Tipps für die Urlaubsbuchung im Netz

12.01.2017 12:20 Uhr

Eure Traumreise soll nicht zum Horrortrip werden? Dann solltet ihr bei der Online-Buchung vorsichtig sein. Mit diesen Tipps leiden weder eure Nerven noch euer Geldbeutel. mehr

Acht Gründe, alleine in den Urlaub zu fahren

31.08.2016 11:20 Uhr

Alleine unterwegs zu sein, muss nicht langweilig und einsam sein. Die völlige Freiheit kann auch Vorteile haben. Vor allem diese Gründe sprechen dafür, es zumindest mal zu versuchen. mehr

11 lustige Übersetzungsversuche aus eurem Urlaub

06.09.2016 14:20 Uhr

Misshandeltes Gemüse auf der Speisekarte? Mehrdeutige Warnhinweise? Ihr habt uns eure Urlaubsfotos mit den besten Übersetzungs-Fails geschickt. Hier das Best-Of! mehr

Einfach kündigen: So sichert ihr euch günstige Tarife

14.06.2017 12:20 Uhr

Mobilfunkanbieter rechnen damit, dass wir zu faul sind, um zu kündigen. Doch es lohnt sich für euch, denn euer Anbieter braucht euch. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 15.06.2017 | 12:20 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

28.03.2017 08:10 Uhr

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

24.04.2015 13:05 Uhr

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
22:00 - 00:00 Uhr  [Webcam]