Stand: 18.10.2017 11:17 Uhr

Live-Standort: WhatsApp zeigt Freunden, wo ihr seid

Freunde finden: Bis zu 8 Stunden können Nutzer jetzt ihren Standort bei WhatsApp teilen.

Auf dem Weihnachtsmarkt oder auf Festivals soll eine neue WhatsApp-Funktion euch helfen, eure Freunde zu finden. Ab Mittwoch steht das neue Update für die Nutzer des Messengers zur Verfügung - bis wirklich alle Android- und iPhone-Nutzer die neue Funktion haben, kann es aber noch dauern - bis zu Wochen, schreibt WhatsApp.

WhatsApp: Der Messenger zeigt euren Aufenthaltsort in Echtzeit an

Live Locations ("Live-Standort") zeigt in Echtzeit an, wo ihr seid und wo eure Freunde sind. Bis zu bis zu acht Stunden könnt ihr euren Freunden euren ständig aktualisierten Aufenthaltsort mitteilen. Heißt: WhatsApp zeigt immer an, wo ihr aktuell seid. Wie lange die App euren Freunden euren Standort zeigt, könnt ihr im Messenger selbst festlegen: 15 Minuten, eine Stunde und acht Stunden stehen zur Auswahl.

WhatsApp Live-Standort teilen: So funktioniert es

Um euren Standort für Freunde freizugeben...

... öffnet einen Chat oder eine Gruppe
... wählt "Standort" bei den Anhängen, wo ihr auch Fotos auswählen könnt aus.
... legt fest, wie lange euer Live-Standort geteilt werden soll: 15 Minuten, 1 Stunde, 8 Stunden.

Sollten, das schreibt WhatsApp in seinem Blog, mehrere Menschen in einer Gruppe den eigenen Standort teilen, sind alle Aufenthaltsorte auf einer Karte zusammengefasst.

WhatsApp Live Locations: Standortübermittlung stoppen

Klingt fast schon nach Stalking. Aber: Jeder Nutzer kann die Übermittlung des Live-Standorts jederzeit stoppen. Und: Teile man den Aufenthaltsort in einer Gruppenunterhaltung, bekämen neu hinzukommende Nutzer ihn nicht automatisch zu sehen, heißt es bei WhatsApp.

Ein Punkt, der dem WhatsApp-Manager Zafir Kahn bei der Vorstellung wichtig war: Sämtliche Ortsdaten seien komplett verschlüsselt und nur für die teilnehmenden Nutzer sichtbar - auch WhatsApp selbst oder Facebook hätten keinen Zugriff darauf.

Trotzdem: Teilt eure Live Locations nur, wenn notwendig. WhatsApp und der Mutterkonzern Facebook müssen schließlich nicht alles wissen. (Mit Material der dpa)

 

Weitere Informationen

23 versteckte WhatsApp-Tricks

26.01.2017 14:20 Uhr

Schriftart ändern? Fett und kursiv schreiben? Chat-Verläufe per Mail verschicken? Kein Problem! Wir verraten euch wie ihr diese und noch mehr versteckten Funktionen bei WhatsApp nutzt. mehr

WhatsApp: Neue Emojis für den Messenger

09.10.2017 12:50 Uhr

Aus alt mach neu: WhatsApp verpasst seinen Emojis ein Update. Die gelben Gesichter sehen den alten zum Verwechseln ähnlich. Die große Frage: Warum? mehr

Das Emoji-(Miss-)Verständnis

21.08.2017 11:20 Uhr

Lachen, weinen, schimpfen: Emojis erleichtern unsere Kommunikation bei WhatsApp und Facebook. Doch was wäre, wenn einige Smileys etwas komplett anderes vermitteln, als wir glauben? mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 18.10.2017 | 14:40 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

24.04.2015 13:05 Uhr

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
14:00 - 18:00 Uhr  [Webcam]