Stand: 25.01.2017 15:58 Uhr | AutorIn: Eva Köhler

Podcast-Apps: So hört ihr Audios, wo und wie ihr wollt

Podcasts retten so manchem Pendler die tägliche Fahrt. Wir zeigen euch, mit welchen Apps ihr die Audiodateien kostenlos runterladen und unterwegs hören könnt.

Runterladen, Augen schließen und zuhören: Podcasts sind die Hörspiele für Große! Podcast-Labels wie Viertausendhertz produzieren Radio-Reportagen oder Interviews, Radiosender bieten Sendungen zum Nachhören an. Zum Beispiel könnt ihr "Was wollen wissen" so offline und unterwegs hören. Einige Apps hingegen spielen Podcasts nur online ab. Wir zeigen euch fünf Apps, mit denen ihr eure Lieblingspodcasts auch offline hören könnt.

Podcast Republic: erst mal zurechtfinden

An die Benutzerführung der App aus Kanada muss man sich gewöhnen: In den Einstellungen das richtige Land finden, das teils versteckte Suchicon finden und den Podcast über das (hinter dem Drei-Punkte-Menü verborgene) Download-Zeichen herunterladen. Die App macht es einem im ersten Moment nicht einfach. Trotzdem bietet Podcast Republic alles, was nötig ist - Radiosender, Podcasts, Playlisten und auch sortierte Top-Charts. Wer allerdings noch keine oder wenig Podcast-Erfahrung hat, ist mit der App wohl schnell überfordert.
Kurzcheck: Kostenlose App für Android, Upgrade auf werbefreie Version für 3,29 Euro

 

Podcast Addict: Die One-Man-Show im App-Geschäft

Hinter dieser App steckt nur offenbar nur ein Mann: Programmierer Xavier Guillemane. Das durchschnittliche Urteil im PlayStore: 4,6 Sterne. Anders als bei der Konkurrenz großer Firmen ist das Design der App etwas veraltet, Pop-Ups erklären zusätzliche Funktionen und auch die Ladezeit bei Listen oder Suchanfragen dauert länger. Regionale oder länderspezifische Trend-Listen gibt es nicht. Trotzdem: Wer sucht, der findet auch deutschsprachige Podcasts, Radio- und Video-Streams. Auffällig ist, die App ist erst ab 16 freigegeben. Offenbar erscheinen immer wieder "unangemessen Inhalte" in den Top-Listen. Der App-Entwickler bittet deswegen um die Hilfe seiner Nutzer, um diese Inhalte aus den Listen entfernen zu können. Nachteil: Die App ist nicht für Podcasteinsteiger geeignet und auch an die Navigation müssen sich die Nutzer gewöhnen.
Kurzcheck: Kostenlose App für Android mit Werbung an, Pro-Version ohne Werbebanner für 3,29 Euro

 

SoundCloud: Account anlegen und selbst suchen...

SoundClound bietet seit Jahren Musik zum Streamen an. Mittlerweile ist auch die Podcast-Szene bei dem Dienst gelandet, der es in Deutschland nie zu echter Prominenz gebracht hat. Auch im Entdecker-Bereich "Explore" tauchen deutschsprachige Podcast nicht auf. Man muss wissen, wonach man sucht und den Namen über die Suche eingeben. Lange hat SoundCloud nur online Musik zum streamen angeboten. Seit kurzem gibt es eine Premium-Version. Für 9,99 Euro pro Monat können Podcasts und Musik auch offline gespeichert werden.
Kurzcheck: Kostenlose App für iOS und Android, Offline-Modus in der Premium-Version ab ca. 10 Euro im Monat

 

Castbox: Übersichtlich mit kostenloser Download-Funktion

Keine Bewertungen bei Apple, knapp 40.000 bei Google: Hinter CastBox steckt ein Start-Up, das von ehemaligen Google-Mitarbeitern gegründet wurde. Seit Anfang 2016 gibt es die App in Googles PlayStore - kostenfrei und übersichtlich. Beim ersten Öffnen wählt der Nutzer aus 16 Themengebieten wie Wissenschaft, Comedy oder Nachrichten seine Favoriten aus. Darunter finden sich deutsch- und englischsprachige Podcasts inklusive Trendsortierung zum Stöbern und alle können offline gespeichert werden - umsonst. In der kostenlosen Version für Android blendet CastBox Werbung ein. Wer die nicht möchte, zahlt einmalig 2,19 Euro.
Kurzcheck: Kostenlose App für Android und iOS, werbefreie Android-Version für einmalig 2,19 Euro

 

Spotify: Wer zahlt, kann downloaden

Apple Musik hat vor allem einen Konkurrenten: Spotify. Das schwedische Unternehmen hat in Deutschland das Musikstreaming vorangetrieben und bietet seit Anfang 2016 auch Podcasts an. Im Menüpunkt "Browse" werden Podcasts in zehn Kategorien unterteilt: Wissenschaft und Natur, Sport und Freizeit, Unterhaltung, Comedy, Wissen, Nachrichten, Kultur, Technik und Gaming, Geschichten und Lifestyle. Selbst Podcast-Neulinge finden sich hier schnell zurecht. Der größte Nachteil: Auch für die Podcasts gilt, offline hören kostet ...
Kurzcheck: Kostenlose App für iOS und Android, Premium-Version mit Offline-Modus ab ca. 10 Euro pro Monat

 

Podcast iOS

Diese App ist der Grund, warum viele iPhone-Nutzer nur verwirrt gucken, wenn es um Podcast-Apps geht. Podcast iOS ist die Standard-App auf dem iPhone. Sie kann Podcasts herunterladen oder direkt aus dem Netz streamen, sammelt die Topcharts und hat eine große Auswahl - auch an deutschsprachigen Audios. Unter dem Punkt "Highlights" werden Empfehlungen angezeigt. Unter "Ungespielt" finden sich neue Podcasts aus euren Abos. Die App ist einfach und praktisch und kostenlos. Einziger Nachteil: In der App gibt es wirklich nur Podcasts und Videos. Für Musik hat Apple den eigenen Dienst Apple Music.
Kurzcheck: Kostenlose App für iOS (vorinstalliert)

 

Weitere Informationen

Super Mario Run: Fake-App will an euer Bankkonto

11.01.2017 12:50 Uhr

Er rennt, hüpft und sammelt Münzen - zumindest auf dem iPhone. Android-Nutzer sollten sich von "Super Mario Run" noch fernhalten. Denn mit einer Fake-App wollen Betrüger euer Bankkonto kapern. mehr

23 versteckte WhatsApp-Tricks

26.01.2017 14:20 Uhr

Schriftart ändern? Fett und kursiv schreiben? Chat-Verläufe per Mail verschicken? Kein Problem! Wir verraten euch wie ihr diese und noch mehr versteckten Funktionen bei WhatsApp nutzt. mehr

Meitu: Diese App macht euch zur Meerjungfrau

20.01.2017 06:40 Uhr

Größere Augen, das Gesicht etwas schlanker und zum Abschluss einen Schimmer über das ganze Bild gelegt - mit der App Meitu könnt ihr eure Selfies bis zur Unkenntlichkeit bearbeiten. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | 31.01.2017 | 12:50 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

25.10.2016 14:50 Uhr

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

24.04.2015 13:05 Uhr

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
09:00 - 12:00 Uhr  [Webcam]