Stand: 27.06.2017 11:36 Uhr | AutorIn: Eva Köhler

WhatsApp: Droht allen Nutzern eine Abmahnwelle?

Panikmache oder nicht? WhatsApp ist in Deutschland illegal. Freunde könnten Freunde abmahnen und das kann teuer werden. Wir erklären, was hinter den Schlagzeilen steckt!

"WhatsApp ist in der jetzigen Form illegal", das sagt der Medienrechtsanwalt Christian Solmecke. Grund für diese Aussage ist ein neues Gerichtsurteil. Danach verletzt WhatsApp die Privatsphäre aller Nutzer.

WhatsApp gleicht Telefonnummern von Kontakten ab - das dürfen sie nicht

WhatsApp-Nutzer, die die App auf dem Smartphone installiert haben, lassen standardmäßig zu, dass der Dienst auf die gespeicherten Kontakte zugreifen darf. Das heißt: WhatsApp liest die Telefonnummern aus, schickt sie in die USA und überprüft und welche der Telefonnummern bereits ein WhatsApp-Konto haben. Das verstößt aber gegen das deutsche Datenschutzgesetz, hat das Amtsgericht Gericht in Bad Hersfeld Mitte Mai 2017 entschieden.

Jeder hat ein Recht darauf zu entscheiden, was mit den eigenen Informationen geschieht. Dieses Recht auf informationelle Selbstbestimmung umfasst auch die eigene Telefonnummer. Deswegen sagen die Richter: Jeder Nutzer müsse von jedem seiner Freunde, Bekannten, Kollegen im Telefonbuch eine Einverständniserklärung einholen. In der müssten sie erklären, dass es für sie in Ordnung ist, dass die Nummer mit WhatsApp geteilt wird.

Wirklich überraschend ist diese Entscheidung nicht. Datenschützer und auch der Medienrechtsanwalt Christian Solmecke vermuten schon lange, dass die Kontakt-Weitergabe bei WhatsApp gegen deutsches Recht verstößt.

Droht wirklich eine Abmahnwelle?

Falls WhatsApp-Nutzer keine Einverständniserklärung ihrer Kontakte haben, könnten diese die Nutzer abmahnen. Das wird aber wohl nicht passieren, schätzt Solmecke die Gefahr ein:

Diejenigen, die hier abmahnen, nutzen ja oft auch WhatsApp und dann könnte man sofort die Gegenabmahnung aussprechen. Und diejenigen, die nicht bei WhatsApp sind, wissen oft gar nicht, dass ihre Daten übertragen worden sind. Christian Solmecke, Medienrechtsanwalt

Ihm sei bisher kein Fall bekannt, in dem Nutzer selbst abgemahnt hätten. Falls das doch passiert, könnte es allerdings teuer werden. Zwischen 700 und 900 Euro könne die Abmahnung eines Freundes kosten, erklärt Solmecke.

Kann ich verhindern, dass WhatsApp mein Telefonbuch liest und die Nummern weiterleitet?

In den aktuellen Android- und iPhone-Einstellungen könnt ihr WhatsApp den Zugriff auf die "Kontakte" verweigern. Dann empfangt ihr Nachrichten weiterhin und könnt auch Nachrichten verschicken. Neue Chats starten, geht allerdings nicht mehr. Denn dafür bräuchte der Messenger Zugriff auf das Telefonbuch. Durch die Einschränkung wäre WhatsApp also nur noch eingeschränkt nutzbar.

Wirklich schützen könnt ihr euch nur, in dem ihr euer WhatsApp-Konto löscht (nicht nur die App) und zu einem anderen Messenger wechselt, der Telefonnummern nicht überträgt. Ein Beispiel hierfür ist der Messenger Threema.

Weitere Informationen

Türe zu! So schützt ihr eure Privatsphäre bei Facebook

16.02.2017 14:50 Uhr

Wer kann euer Profil auf Facebook suchen? Nur Freunde? Freunde von Freunden? Und wer kann eure Posts, euren Wohnort und eure Bilder sehen? Wir verraten euch, wie ihr eure Privatsphäre schützt. mehr

WhatsApp-Kettenbrief: Anouk Theiler verbreitet keinen Virus

04.01.2017 12:20 Uhr

Ein neuer Kettenbrief bei WhatsApp warnt vor Anouk Theiler. Angeblich soll sich ein mysteriöser Virus über einen Telefonanruf verbreiten. Doch Entwarnung: Anouk Theiler ist harmlos. mehr

Diese Website macht Facebook-Stalking zum Kinderspiel

16.02.2017 14:50 Uhr

Fotos, Likes, Veranstaltungen, Kommentare: Über die Website Stalkscan kann sich jeder eure öffentlichen Facebook-Informationen sortiert anzeigen lassen. Ein Verstoß gegen die Privatsphäre? mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Der Graf | 27.06.2017 | 14:50 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

28.03.2017 08:10 Uhr

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

24.04.2015 13:05 Uhr

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
23:00 - 00:00 Uhr  [Webcam]