Stand: 27.07.2016 15:44 Uhr | AutorIn: Eva Köhler

Halteverbot: So dämmt ihr die Sammelwut von Windows 10 ein

Bis Freitagabend installiert ihr Windows 10 noch kostenlos. Ab dem 30. Juli ist es dann kostenpflichtig. Das sind die wichtigsten Einstellungen nach der Installation.

Microsoft zählt den Countdown bis zum 29. Juli. Denn solange verteilt der US-Konzern das Betriebssystem Windows 10 an alle "Windows 7"- und "Windows 8"-Nutzer noch kostenlos. Danach soll es mindestens 135 Euro kosten. Einer der prominentesten Gründe, sich gegen das Betriebssystem zu entscheiden, ist der Datenschutz. Microsoft hört mit der Sprachassistentin Cortana ständig mit, ortet den Aufenthaltsort eures Rechners und versucht zu verstehen, wie wir uns ausdrücken, was wir suchen.

Die Neugierde des Unternehmens könnt ihr aber in die Schranken weisen, um euren Rechner mit gutem Gewissen auf den aktuellen Stand zu bringen.

  • 1. Werbung

    Personalisierte Werbung nur für euch: Wollt ihr nicht? Öffnet Einstellungen, Datenschutz, Allgemein. Hier verschiebt ihr die Regler bei der Werbungs-ID, beim Schreibverhalten und beim Zugriff auf die eigene Sprachliste auf "AUS".

  • 2. Cortana will dich kennenlernen

    Microsofts Sprachassistentin möchte uns gerne jeden Wunsch von den Lippen ablesen. Ein Problem: Sie hört immer mit und wartet, ob die zwei heiligen Worte "Hey Cortana" fallen und sie reagieren darf. Darf sie nicht, kleine Spionin. Schaltet sie aus: Einstellungen, Datenschutz, Spracherkennung, Freihand und Eingabe. Hier gibt es den Knopf "Kennenlernen beenden". Klingt hart, ist aber das beste für eine unkomplizierte Freundschaft ...

  • 3. Mikrofon

    Zum Skypen, beim Teamspeak braucht es ein Mikrofon. Twitter, die Xbox oder aber der Browser Microsoft Edge brauchen es nicht. Deswegen entzieht den Apps, die das Mikrofon nicht benötigen einfach die Rechte: Einstellungen, Datenschutz, Mikrofon.

  • 4. Position

    Ich weiß, wo du warst: Wenn ihr nicht alles mit den Windows-Machern teilen möchtet, schaltet die Ortung aus. Klickt dafür Einstellungen, Datenschutz, Position an.

  • 5. Fehlermeldungen und Feedback

    Keiner wird gerne kritisiert. Keiner, außer Microsoft! Sie möchten Wissen, wie gut das System funktioniert, wie wir es nutzen. Um möglichst wenige Informationen an Windows zu schicken, klickt Einstellungen, Datenschutz, Feedback und Diagnose. Wählt bei Feedbackhäufigkeit "Nie" und bei Diagnose- und Nutzungsdaten "Einfach" aus.

  • 6. Jedes Gerät weiß alles: Synchronisieren

    Habt ihr mehr als ein Windows-Gerät? Ein Smartphone, ein Tablet und ein Notebook? Dann ist es vielleicht gar nicht schlecht, die Einstellungen zu synchronisieren. Falls ihr nur ein "Windows 10"-Notebook besitzt, schaltet die Sychronisierung aus: Einstellungen, Konten, Einstellungen synchronisieren. Schaltet den oberen Schieberegler bei "Synchronisierungseinstellungen" auf "Aus"

  • 7. Egal welches: In jedem WLAN einloggen

    Nicht jedes WLAN ist sicher. Deswegen entscheidet lieber selbst, wo sich das Notebook einloggt und wo nicht. Microsoft versteckt unter Einstellungen, WLAN-Einstellungen verwalten die "WLAN-Optimierung". Sie verbindet den Rechner mit jedem Drahtlosnetzwerk. Deaktivert die Verbindung mit öffentlichen Hotspots und auch die automatische Verbindung mit Netzwerken, die von Konakten freigegeben werden.

  • 8. Cortana nur für lokale Suche verwenden

    Um Cortana wirklich ruhig zu schalten, müsst ihr das Startmenü öffnen - über das Windows-Zeichen in der Taskleiste. Hier werden installierte Programme und Apps angezeigt. Am linken Rand ist ein Zahnrad-Symbol, das öffnet die Einstellungen. Microsoft bietet euch an: "Cortana kann Vorschläge, Ideen, Erinnerungen, Warnungen und vieles mehr anbieten" - kann Cortana, aber besser einfach ausstellen. Genauso wie den Punkt darunter: "Online suchen und Webergebnisse einbeziehen".

  • 9. Profi-Tipp: Windows ohne Microsoft-Konto nutzen

    Ihr wollt Microsoft ausschließen, braucht die Cloud nicht und wollt einfach eure Ruhe: Meldet euch, wie schon früher mit einem Benutzernamen eurer Wahl an. Ganz ohne Microsoft-Konto. Einstellen könnt ihr das unter Einstellungen, Konten, Ihr Konto und dann auf den Link "Stattdessen mit einem lokalen Konto anmelden". Jetzt wie gewohnt Benutzername, ein Kennwort und Kennworthinweis festlegen. Fertig.

1/600

Windows-Update leicht gemacht

Ein Assistent führt durch alle Installations-Schritte beim kostenlosen Update. Die Dateien, Einstellungen und Programme bleiben auf dem Rechner und nach etwa zwei Stunden läuft der Rechner wie zuvor - nur mit neuem Betriebssystem. Meist funktioniert das Update, und die Dateien bleiben tatsächlich auf dem Computer. Um Frust zu vermeiden, solltet ihr wichtige Fotos, Rechnungen und Dokumente vor dem Update trotzdem auf eine externe Festplatte ziehen.

 

Mehr zu Microsoft

WhatsApp: Chatten auf Mac- und Windows-Notebook

11.05.2016 16:04 Uhr

Das Gerücht wird wahr: WhatsApp gibt es jetzt als Programm für den Computer. Doch auch die Software hat nur wenige Vorteile gegenüber der Web-Version. mehr

Solitär & Co.: 11 Retro-Games für Nostalgiker

29.03.2016 14:20 Uhr

Snake, Breakout und Sonic: Für einige Minuten könnt ihr wieder Kind sein und unter der Schulbank Snake zocken oder mit einem Ball Steine einschlagen. Zehn Spiele-Klassiker, die als Smartphone-App zurückkommen. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | 28.07.2016 | 11:50 Uhr

Multimedia - Neues aus der digitalen Welt

Welches Video ist angesagt? Was gibt's Neues von Facebook? Auf welche Technik-Highlights können wir uns freuen? In der Netzwelt gibt's topaktuell News und Hintergrundwissen aus der digitalen Welt. mehr

WLAN-Tuning: So surft ihr schneller

25.10.2016 14:50 Uhr

Im Zeitalter von Streaming und totaler Vernetzung ist es wichtig, den WLAN-Router korrekt einzustellen, um einen schnellen Datendurchsatz zu ermöglichen. Tipps fürs WLAN-Tuning. mehr

Die lustigsten 404-Seiten im Netz

24.04.2015 13:05 Uhr

Hillary Clinton beweist Humor und Kreativität - mit der "404"-Fehlerseite auf ihrer Website. Wir haben euch noch mehr kreative und lustige Fehlerseiten aus dem WWW gesucht. mehr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
00:00 - 06:00 Uhr  [Webcam]