Stand: 03.05.2021 12:35 Uhr | AutorIn: Franzi Pille

15 Dinge, die jeder macht, über die aber niemand spricht

Schon mal den Drucker angemeckert, weil er nicht so wollte wie ihr? Und seid ihr euch dabei blöd vorgekommen? Keine Sorge, es gibt Dinge, die machen wir alle mal - wir reden nur nicht drüber.

Ihr seid nicht allein, wenn ihr euch dabei ertappt, dass ihr seltsames Zeug macht. Wie zum Beispiel Gespräche mit dem Auto führen und ihm gut zureden, wenn es nicht anspringen will. Das ist aber nicht das einzige, das jeder mal tut, aber nicht zugeben will.

1. Zu viel Unterwäsche einpacken

Der Trip dauert eine Woche - ihr braucht also 14 Unterhosen, logisch. Zur Sicherheit. Ist schließlich total wahrscheinlich, dass ihr jeden Tag mindestens eine Unterhose einsaut.

 

2. Verpackungen wieder aus dem Mülleimer holen

Okay, eigentlich klingt die Zubereitung der Tütensuppe ziemlich einfach: Topf, Wasser, Beutelinhalt, kochen. Trotzdem geht ihr mindestens noch zwei Mal an den Mülleimer und checkt, ob ihr auch wirklich alles richtig macht.

 

3. Versuchen, nicht angestrengt zu atmen

Ihr habt euch endlich aufgerafft, eine Runde zu joggen - oder ihr müsst auf eurem Heimweg immer diesen einen Berg hoch. Wenn euch da jemand entgegen kommt, heißt es natürlich - leise atmen. Damit bloß keiner merkt, dass ihr gerade innerlich vor Anstrengung sterbt.

 

4. Sich selber googlen

Macht ja keiner. Viel zu eitel. Ihr wisst nur ganz zufällig, wie viele Leute denselben Namen haben ...

 

5. So tun, als sei man in einem Musikvideo

Ihr sitzt im Auto auf der Rückbank, Regentropfen laufen an der Fensterscheibe runter und passenderweise läuft ein trauriger Song im Radio. Plötzlich seid ihr mittendrin - im dazugehörigen Musikvideo. Einfach Lipsync und leidenden Blick aufsetzen. So emotional!

 

6. Weggucken, um Gespräche zu vermeiden

Mist, dahinten steht der nervige Kollege aus der anderen Abteilung. Ihr habt gar keine Lust zu quatschen. Müsst ihr auch nicht, denn leider habt ihr ihn gar nicht gesehen. Wirklich! Einfach stur in eine andere Richtung gucken und vorbeilaufen.

 

7. Den gleichen BH länger als eine Woche tragen

Das geht raus an alle Mädels: Wann habt ihr das letzte Mal euren BH gewaschen? Der Schrank ist zwar voll, aber nur dieser eine sitzt perfekt. Da ist die Definition von "sauber" schon mal sehr dehnbar.

 

8. Auf dem Weg zur Toilette umkehren, weil das Handy noch fehlt

Hand aufs Herz: Ohne Entertainment geht es auch im Badezimmer nicht. Da nehmt ihr gerne nochmal einen Umweg in Kauf, wenn ihr das Smartphone nicht dabei habt. Sonst müsstet ihr ja zur Shampoo-Flasche greifen ...

 

9. Vergessen, anderen Leuten zuzuhören

Ihr habt euch so fest vorgenommen, euch den Namen der neuen Kollegin auf Anhieb zu merken. Tja, leider habt ihr in direkt wieder vergessen, nachdem sie sich vorgestellt hat. Jetzt bloß jede direkte Anrede vermeiden.

 

10. Den Online-Warenkorb aus Faulheit löschen

Stundenlang habt ihr online nach neuen Klamotten gesucht, euer Warenkorb ist super voll. Aber beim Bezahlvorgang will die Website plötzlich eure Kredikartennummer. Wer kennt die schon auswendig?! Aber von der Couch aufstehen, um die Karte zu holen? Niemals! Dann halt nicht.

 

11. Einen Song neustarten, weil ihr vergessen habt, ihn zu genießen

Diese eine Stelle kurz vor dem ersten Refrain ist SO geil! Was? Schon vorbei? Ihr wart in Gedanken und konntet den Song, den ihr gerade hört, nicht angemessen würdigen - also gibt's den nochmal von vorne.

 

12. Über Witze lachen, die ihr nicht versteht

Wenn ihr einen Witz nicht schnallt, tendiert ihr gerne mal zu oscarreifen Lachanfällen. Wer gibt schon gerne zu, dass er etwas nicht verstanden hat?!

 

13. Beschäftigt tun, um nicht verloren zu wirken

Ihr wartet schon seit 20 Minuten vor dem Bahnhof und eure Verabredung ist immer noch nicht da. Zum Glück hat jemand das Smartphone erfunden. So könnt ihr super busy drauf rumwischen, damit niemand auf die Idee kommt, ihr steht verloren in der Gegend rum.

 

14. Den Drucker beleidigen

Sagen wir, wie es ist: Drucker sind der Endgegner. Sie machen alles, nur nicht das, was ihr wollt. Da rutscht einem schnell mal ein: "Du dämliches Drecksding, jetzt mach endlich hinne" raus.

 

15. Kurz einpennen und danach so tun, als wäre man hellwach

"Ich gucke die ganze Zeit!" Wehe, der Partner kommt auf die Idee, sich die Fernbedienung unter den Nagel zu reißen, weil ihr ja angeblich eingeschlafen seid. So nicht. Denn ihr schlaft ja gar nicht, ihr bekommt alles mit - von dieser einen Serie da.

 

Weitere Informationen

21 Alltagsticks, die ihr bestimmt kennt

Das Klopapier muss richtig herum hängen, die Bettdecke mit den Knöpfen an den Füßen liegen und im Supermarkt nehmt ihr immer die hinterste Milch? Ihr seid nicht allein! mehr

14 subtile Anzeichen, dass ihr älter werdet

Ihr trinkt Eierlikör statt Tequila und fangt an, Muttergefühle für die Topmodel-Kandidaten zu entwickeln? Dann seid ihr eindeutig um die 30. Treffen die restlichen 12 Punkte auch auf euch zu? mehr

Diese Eselsbrücken werden wir nie vergessen

Manche Merksätze und Eselsbrücken hat man uns so oft aufsagen lassen, dass sie auch lange über die Schulzeit hinaus noch sitzen wie eine Eins. Kennt ihr die "Weisheiten" auch noch? mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Kuhlage und Hardeland - Die N-JOY Morningshow | 09.04.2020 | 05:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
05:00 - 09:00 Uhr  [Webcam]