Stand: 01.07.2020 15:24 Uhr

Falsch gedacht: Die 8 größten Tiermythen

Ihr müsst jetzt ganz stark sein: Eure Freunde, die behaupten, dass sie früher nachts Kühe geschubst haben, lügen - denn Kühe kann man nicht einfach so umschubsen.

Koalas schlafen bis zu 22 Stunden am Tag, Chamäleons können in zwei Richtungen gleichzeitig schauen, Bienen schlafen nie und Flamingos pinkeln ihre eigenen Beine an, um sich abzukühlen: Es gibt viele faszinierende Fakten über Tiere, die wirklich stimmen.

Diese wahren Fun Facts hören wir aber komischerweise deutlich seltener als die folgenden 8 urbanen Legenden, die nicht der Wahrheit entsprechen.

1. Mythos: Wenn Kühe schlafen, kann man sie ganz einfach umschubsen

Vermutlich hat jeder von uns diesen einen Freund, der behauptet, dass er in seiner Jugend nachts um die Felder gezogen ist und "Kühe geschubst" hat. Die Behauptung: Wenn Kühe im Stehen schlafen, kann man sie ganz einfach umschubsen.

Das Problem ist nur: Kühe schlafen gar nicht im Stehen. Wenn, dann dösen sie höchstens. Selbst in diesen Momenten kann aber kein Mensch so viel Kraft aufbringen, dass er die Kuh einfach umstoßen kann. So leid es uns tut: Dieser Kuh-Mythos ist eine Legende!

 

2. Mythos: Kühe ertrinken, weil ihr Po mit Wasser voll läuft

Angeblich haben Kühe keinen Schließmuskel. Das soll, so der Mythos, dazu führen, dass sie unter Wasser sofort "voll laufen" und so innerlich ertrinken. Auch diese Behauptung ist falsch!

Kühe sind zwar eher wasserscheu, absolute Nicht-Schwimmer sind sie allerdings nicht. Hätten wir die pikanten Details rund um das Hinterteil der Kuh also auch geklärt!

 

3. Mythos: Jungvögel sterben, wenn man sie anfasst

Angeblich werden Baby-Vögel aufgrund unseres Geruchs von ihrer Mutter nicht mehr angerührt und sterben, nachdem wir sie angefasst haben. Auch das stimmt nicht! Vögel haben nämlich - ganz im Gegensatz zu einigen Säugetieren - einen sehr schlechten Geruchssinn.

Vögel stören sich im Gegensatz zu manchen Säugetieren nicht am menschlichen Geruch. Jungvögel werden daher auch nach dem Umsetzen wieder von den Alttieren angenommen und versorgt. Naturschutzbund NABU

Trotzdem sollten wir Baby-Vögel natürlich nicht einfach aus Spaß antatschen und sie vor allem nicht direkt wegtragen, wenn wir sie am Boden sehen. Nur bei einer konkreten Gefahr wie etwa einer stark befahrenen Straße oder einer Katze in der Nähe rät der Naturschutzbund NABU, die Jungvögel an einen nicht weit entfernten, geschützten Ort zu legen. Noch nackte Vögel sollten, wenn möglich, zurück ins Nest gesetzt werden.

 

4. Mythos: Die Anzahl der Punkte verrät das Alter des Marienkäfers

Alle, die als Kind fleißig Pünktchen gezählt und dann ganz stolz das Alter des Marienkäfers verkündet haben, müssen wir enttäuschen: Die Anzahl der Punkte auf dem Rücken der Käfer sagt nichts über ihr Alter aus. Das kann allein schon deshalb nicht hinkommen, weil manche Marienkäfer bis zu 24 Punkte haben, Marienkäfer aber nur etwa 12 Monate leben.

Ob ein Marienkäfer zwei, sieben oder 24 Punkte hat, sagt also nur etwas über die Marienkäfer-Art aus. Die Anzahl der Flecken verändert sich über die Lebensdauer des Käfers nicht.

 

5. Mythos: Eintagsfliegen leben einen Tag

Der Name der Eintagsfliege kommt tatsächlich daher, dass sie im flugfähigen Stadium eine sehr kurze Lebensdauer hat. Dass Eintagsfliegen immer einen Tag leben, stimmt allerdings nicht ganz: Einige Eintagsfliegen leben nur wenige Minuten oder Stunden, während andere immerhin einige Tage überleben.

Das Leben einer Eintagsfliege kann man sich in etwa so vorstellen: Sie liegt als Larve lange im Wasser, wächst und häutet sich immer wieder. Nach dem letzten Häuten fliegt sie los. Dann muss alles ganz schnell gehen - denn in ihrem kurzen Leben geht es nur um die Fortpflanzung.

Die männlichen Eintagsfliegen sind dazu so lange unterwegs, bis sie kraftlos sterben. Die weiblichen Fliegen sterben, nachdem sie Eier gelegt haben. Zum Fressen ist keine Zeit - geht auch gar nicht, denn Eintagsfliegen haben kein Mundwerkzeug, mit dem sie Nahrung aufnehmen können.

 

6. Mythos: Elstern sind Diebe

Elstern genießen keinen guten Ruf: Angeblich klauen sie alles, was nicht bei Drei auf dem Baum ist. Ihr liebstes Diebesgut soll glänzender Schmuck sein. Diese Behauptung ist der Elster gegenüber ziemlich unfair, denn es gibt keinen Beweis dafür, dass sie stimmt.

Im Gegenteil: Wissenschaftler der englischen Universität Exeter haben in einem Versuch herausgefunden, dass die Vögel kein größeres Interesse an Ringen und Schrauben haben. Teilweise hätten die Vögel sogar eher ängstlich auf die ausgelegten Gegenstände reagiert und sich dem Futternapf, der in der Nähe stand, erkennbar vorsichtiger genähert als vorher. Also: Im Zweifel für den Angeklagten!

 

7. Mythos: Schweine sind dreckige Tiere

Schweine sind dreckig und dumm? Eine glatte Lüge! Ganz im Gegenteil: Schweine sind nicht nur ziemlich kluge, sondern auch sehr reinliche Tiere. Unterschiedliche Experimente haben ergeben, dass Schweine sogar die Klo-Ecke von ihrer Fress-Ecke trennen - vorausgesetzt, sie haben genügend Platz.

Ihren dreckigen Ruf haben Schweine vermutlich daher, dass sie sich oft genüsslich im Schlamm wälzen. Dies hat jedoch eine wichtige Funktion: Der Schlamm wehrt Insekten ab, kühlt und schützt vor Sonnenbrand und Krankheiten.

 

8. Mythos: Mücken lieben süßes Blut

Irgendjemand in der Runde ist immer das Lieblingsopfer der Mücken. Dann heißt es gerne mal: "Du hast süßes Blut!"

Mit dem Zuckergehalt unseres Blutes hat die Vorliebe der Mücken allerdings nichts zu tun. Vielmehr geht es um unseren Körperduft - eine charakteristische Mischung, die vor allem Milchsäure, Fettsäuren und Ammoniak enthält und über unsere Haut abgegeben wird.

Fun Fact: Knoblauch und Zitrone helfen bei der Mückenabwehr angeblich nicht. Am besten schützen könne man sich mit einem guten Abwehrmittel und langärmeliger, heller Kleidung, erklärt eine Forscherin bei "Zeit Online".

 

Weitere Informationen

5 Dinge, die ihr noch nicht über Katzen wusstet

Sie sind reinlich, elegant und lieben es gemütlich - und zählen zu den beliebtesten Haustieren: Katzen. Doch wetten, dass ihr so einiges noch nicht über euren Freund auf Samtpfoten wusstet? mehr

11 Dinge, die ihr noch nicht über Bienen wusstet

Kein Wunder, dass die erfolgreiche Maja ausgerechnet eine Biene ist - denn die Tierchen sind wirklich faszinierend! Wusstet ihr, dass Bienen sogar bis vier zählen können? mehr

11 Dinge über Spinnen, die ihr noch nicht wisst

Wusstet ihr schon, dass die Hauswinkelspinne stundenlang Sex haben kann? Mit diesen Fun Facts seht ihr die Tierchen mit anderen Augen. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Kuhlage und Hardeland - Die N-JOY Morningshow | 28.02.2020 | 05:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
09:00 - 12:00 Uhr  [Webcam]