Stand: 18.11.2022 11:54 Uhr

Wenn Menschen Dinge transportieren: 20 kuriose Netzfundstücke

Der spannendste Sport ist der Möbeltransport: Diese Bilder beweisen, dass der gesunde Menschenverstand beim Transportieren von Möbelstücken und anderen großen Gegenständen gerne mal aussetzt.

Diese Situation kennt ihr bestimmt auch: Ihr steht vor dem Möbelhaus oder vor dem Baumarkt und könnt einfach nicht wegschauen, wie andere Menschen auf dem Parkplatz versuchen, ihre Einkäufe in ihrem Gefährt zu verstauen. Definitiv besser als Kino! Aber auch in freier Wildbahn - mitten im Straßenverkehr - ist euch vielleicht schon mal eine fahrende Konstruktion begegnet, bei der ihr euch gefragt habt: Habe ich das gerade wirklich gesehen?!

Meterweit abstehende Bretter, ein Auto in einem Reisebus, eine Couch auf einem Motorrad - hat es alles schon gegeben! Hier kommen 20 Netzfundstücke zum Schmunzeln und Staunen:

1. Driving Home for Christmas?

Dieser Tannenbaum war gerade auf einem Lkw unterwegs zu einem norddeutschen Weihnachtsmarkt, als er bei einer Schwerlastkontrolle auf dem Rastplatz Jalm an der A7 nahe Flensburg ins Visier der Polizei geriet und gestoppt wurde. Die Polizeibeamten untersagten dem Lkw-Fahrer die Weiterfahrt. Die Begründung der Polizei: Der Fahrer hätte eine Genehmigung für den Transport gebraucht, weil das Fahrzeug mit den herunterhängenden Ästen breiter als 3,50 Meter war. Das war wohl nichts mit "Driving Home for Christmas".

2. Ein Auto auf Baumstämmen

Ein Auto, festgeschnallt auf Baumstämmen, die wiederum auf einem Lkw-Gespann liegen: Der Anblick dieses eigenwilligen Transports auf der A7 ließ andere Verkehrsteilnehmende Mitte April stutzig werden - sie informierten die Autobahnpolizei Göttingen. Eine Funkstreife lotste den Lkw daraufhin von der A7 auf eine Rastanlage.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten mehrere Mängel fest: Neben der ungenügend gesicherten Ladung beanstandeten sie unter anderem auch mehrere beschädigte Reifen und eine starke Verschmutzung an dem Lkw. Nachdem der 48-jährige Fahrer die Mängel beseitigt hatte, durfte er seinen Weg fortsetzen.

 

3. Wenn ein Ladekabel als "Sicherung" herhalten muss

An einem Kreisverkehr in Kusel in Rheinland-Pfalz staunten Polizeibeamte eines Streifenwagens nicht schlecht: Ihnen fiel ein Fahrzeug auf, aus dessen geöffnetem Kofferraum während der Fahrt vier Matratzen herausragten.

Alle vier Matrazen waren nur mit einem Handyladekabel gesichert, wie die Beamten bei der anschließenden Verkehrskontrolle feststellten. Dem Fahrer des Autos wurde die Weiterfahrt untersagt. Er muss nun mit einem Verwarngeld rechnen.


4. USB-Kabel scheinen im Trend zu sein

Das Auto ist zu klein und eine entsprechende Sicherung nicht an Bord? So ging es offenbar auch diesem Autofahrer, der in Schleswig-Holstein auf der A7 unterwegs war.

Beamte der Autobahnpolizei konnten den Wagen stoppen und auf dem Parkplatz Jalm kontrollieren. Dabei konnten sie diese kreative, aber gefährliche Konstruktion bestaunen: Zwei Matratzen, die aus dem Kofferraum zu fallen drohten, wurden auf einem aus dem Wagen ragenden Bettgestell transportiert. Gehalten wurde das Ganze durch zwei zusammengeknotete USB-Kabel, die an der offenen Heckklappe und dem Bettgestell befestigt waren.

Im Auto selbst war der Polizei zufolge kein Platz mehr für die Matratzen - dieser sei durch eine Waschmaschine und weitere Gegenstände belegt gewesen. Der Fahrer selbst habe ebenfalls kaum noch Platz in seinem Wagen gefunden. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

5. Ein "Umzugswagen" auf der Autobahn

Mit einem Kühlschrank, mehreren Matratzen, Taschen mit Kleidung und einem Kinderbett auf dem Dach war dieses Fahrzeug auf der A1 bei Münster in Nordrhein-Westfalen unterwegs. Polizeibeamte stoppten den "Umzugswagen" auf dem Parkplatz einer Raststätte. Die eigentlich erlaubte Dachlast von 50 Kilogramm war um mehr als das Doppelte überschritten.

Da die Gefahr bestand, dass das Fahrzeug bei hoher Geschwindigkeit in einer Kurve umkippen könnte, untersagten die Polizisten dem Fahrer die Weiterfahrt. Glücklicherweise erklärte sich ein Landwirt aus der Nähe bereit, die Sachen zunächst in einer Scheune unterzustellen.

6. Wenn der Kofferraum voller Musik ist

Während der Autofahrt Musik hören? Wer macht es nicht. Ein Autofahrer in Worms in Rheinland-Pfalz hat es damit allerdings etwas übertrieben. Er war mit stark aufgedrehter Lautstärke unterwegs - und passierte damit eine Polizeikontrolle.

Die Beamten wurden sofort auf den Pkw aufmerksam. Bei der anschließenden Kontrolle staunten sie nicht schlecht: Im Kofferraum des Fahrzeugs ragte eine Musikanlage bis fast unter das Dach. Der Fahrzeugführer muss nun wegen unnötiger Lärmbelästigung ein Bußgeld zahlen.

7. Mit Holzlatten auf der Autobahn ...

Als Polizisten dieses beladene Gefährt entdeckten, staunten sie nicht schlecht.

Der 69-jährige Fahrer des PKW hatte zehn jeweils fünf Meter lange Holzlatten schräg durch das gesamte Fahrzeug geschoben - und war so auch noch auf der Autobahn unterwegs. Passiert ist zum Glück nichts. Die Weiterfahrt wurde dem Mann allerdings untersagt, außerdem musste er eine Geldstrafe bezahlen.

8. Balance-Akt auf dem Dach

"Wenn ich die Kurven ganz sanft fahre, passt das schon!"

Das oder etwas Ähnliches muss dem 27-Jährigen Hobby-Möbelpacker durch den Kopf gegangen sein, als er ein Sofa zum Transport einfach auf das Autodach gelegt hat. Seine Ladung nicht zu sichern ist allerdings strafbar, weshalb der Mann von der Polizei Bremerhaven gestoppt wurde. Einer Schuld war der Mann sich dennoch nicht bewusst.

9. Was nicht passt ...

... wird passend gemacht: Dach auf, Palme rein. Es kann so einfach sein, oder?!

Weit gekommen ist der Fahrer dieser recht kreativen - aber auch sehr gefährlichen - Lösung zum Glück nicht. Eine Polizeistreife entdeckte den PKW mit imposanter Fracht und stellte fest, dass die zulässige Fahrzeughöhe von 4,20 Metern überschritten war. Eine Ausnahmegenehmigung lag auch nicht vor. Bleibt nur noch die Frage: Wie viele Helfer brauchte der Fahrer, um die Palme überhaupt ins Auto zu bekommen?

10. Come oooon!

"Ach, komm! Ohne Dach bekommen wir das Regal doch locker ins Auto", haben sich wohl die beiden Fahrer dieses Cabrios gedacht. Weit sind die 21-Jährigen mit ihrem Internet-Fundstück aber nicht gekommen. Die Polizei stoppte den Wagen, verhängte ein Verwarngeld und nimmt den Vorfall zum Anlass, um auf Facebook an die richtige Ladungssicherung zu erinnern.

11. "Passt schon!"

Das ist noch mal gut gegangen - denn bis zur Polizeikontrolle haben die behelfsmäßigen Schnüre tatsächlich gehalten.

Die anderen Verkehrsteilnehmer sind vermutlich mit einem Schock noch glimpflich davon gekommen ...

 

12. Mit dem Kopf durch ... die Leiter

Hier werden die anderen Verkehrsteilnehmer vielleicht nicht gefährdet - ob die Idee so klug ist, wagen wir aber trotzdem zu bezweifeln.

13. Schräg passt es bestimmt!

Wir sagen es ja: Besser als Kino! Wenn ihr Langeweile habt: Ab auf den Baumarkt-Parkplatz!

14. Gefährt auf Gefährt

Er hätte bestimmt jemanden gefunden, der so ein Ding gerne mal ausprobieren würde und ihm hinterher gefahren wäre. Aber so ist's ja viel einfacher!

15. Gefährt IN Gefährt

Apropos zwei Gefährte: Da haben wir auch noch einen unserer All-Time-Favorites im Angebot.

16. Mega-Fail

Dieser Autofahrer wird sich beim nächsten Mal ganz genau überlegen, wie er das Klavier transportiert. Wobei ... dieses konkrete Klavier wird wohl nur noch in den Müll transportiert.

17. Ob die Klamotten noch im Schrank sind?

Möbel auseinanderbauen nervt ja auch - genauso sehr wie das Ausräumen!

18. Immerhin sitzt niemand drauf ...

... ODER?!?

19. Besser wird's nicht mehr ...

Wir möchten betonen: Eine dumme Idee ist das nicht. Nur eben ziemlich unverantwortlich.

20. Es muss nicht immer das Auto sein

Ein Regal im Fahrradanhänger transportieren - wieder ein Beweis: Wenn Menschen etwas Großes transportieren müssen, werden sie oft kreativ, meist aber eben auch ziemlich unvernünftig.

 

Weitere Informationen

Facepalm-Alarm: 12 lustige Architektur-Fails

Achtung, Baupfusch! Bei diesen Bildern von fehlgeplanten Treppen, Türen, Klos und Co. möchte man den Planern nur eines hinterher rufen: "You had one job!" mehr

Die 7 witzigsten Paket-Fails

Hohe Wurfkunst, witzige Missverständnisse und grandiose Verstecke: Diese Paket-Fails zeigen, wie viel Spaß wir mit DHL, Hermes und Co. haben können - wenn es nicht um unsere eigenen Pakete geht. mehr

Das tut weh: 11 peinliche Tattoo-Fails

Verschrieben, vertauscht, verkritzelt: Wer sich den falschen Tattoowierer sucht, kann ein Leben lang gebrandmarkt sein. Diese Tattoos sind mächtig in die Hose gegangen. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Die N-JOY Morningshow | 04.10.2022 | 06:00 Uhr

N-JOY © NDR
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
00:00 - 05:00 Uhr  [Webcam]