Stand: 27.07.2020 00:00 Uhr | AutorIn: Maria Pokorny

Kygo, Avicii, Sandro Cavazza - "Forever Yours"

Als Avicii 2018 gestorben ist, war er gerade dabei, ein neues Album zu produzieren. Viele Songs wurden erst nach seinem Tod fertiggestellt, wie zum Beispiel "Forever Yours". Warum für Sandro nur Kygo der Richtige war, weiß Maria Pokorny aus dem N-JOY Musicteam.

Sandro Cavazza spielt Avicii 2016 ein Demo von "Forever Yours" vor. Er ist total begeistert und will sofort an dem Song arbeiten. Innerhalb weniger Tage entsteht eine erste Version, die Avicii dann auch gleich bei einem Festival spielt. Da hört sie dann auch Kygo zum ersten Mal. Nach Aviciis Tod sind Kygo und Sandro zusammen im Studio und merken schnell: Das passt.

Das hat sich total natürlich angefühlt. Je mehr wir geredet haben, umso mehr habe ich gemerkt, wieviel Avicii Kygo bedeutet hat. Es war wie vom Schicksal gewollt. 'Forever Yours' hätte mit keinem anderen Produzenten als Kygo funktioniert. Sandro Cavazza, Sänger

Kygo selbst bezeichnet Avicii als seine große Inspiration: Seinetwegen hat er mit elektronischer Musik angefangen - und sich sogar Aviciis Logo auf den Arm tätowieren lassen.

Ich habe mich mit keiner Musik so verbunden gefühlt wie mit der von Avicii. Einer meiner größten Träume war es, mit ihm ins Studio zu gehen. Als mir Sandro 'Forever Yours' geschickt hat, hatte ich das Gefühl, näher kann ich einer Zusammenarbeit mit Avicii nicht kommen. Das war ein besonderer Moment für mich - und die perfekte Art, Avicii zu würdigen. Kygo, DJ

 

 

Archiv

Die Geschichte hinter dem Song

Jede Woche schaut unsere Musikredaktion hinter die Fassade von Künstlern und Songs. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | N-JOY Neu | 27.07.2020 | 20:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook