Stand: 14.01.2020 17:20 Uhr

Handysucht: Erkennen und vorbeugen

Das Handy ist zum ständigen Wegbegleiter geworden: Mails, Chats, soziale Netzwerke, Videos, Shopping, Spiele – ein Leben ohne Smartphones ist fast nicht mehr vorzustellen. Aber was ist, wenn man den eigentlich hilfreichen Alltagsbegleiter nicht mehr aus der Hand legen kann und das Handy zur Sucht wird?

Im Schnitt gucken wir alle 12 bis 18 Minuten auf unser Smartphone. "Das kann zu einer ernstzunehmenden Sucht werden," sagt Dipl. Soziologin Colette See von der Sucht.Hamburg, einer Fachstelle für Suchtfragen - zum Beispiel, wenn der Griff zum Handy zwanghaft wird. Die Folgen reichen von Konzentrationsschwäche über leichte Reizbarkeit bis hin zu depressiven Phasen.

Wie viel Handy ist zu viel Handy?

Aber wie viel Zeit am Handy ist denn zu viel? "Die Frage ist nicht leicht zu beantworten," sagt Colette See. Da das Handy oft auch ein Arbeitsgerät ist, reiche die reine Anzahl der Griffe zum Smartphone nicht als Gradmesser aus. Man müsse eher auf die Inhalte schauen. Produktive Tätigkeiten wie Mails schreiben und telefonieren seien nicht das Problem.

Wenn man das Gefühl hat, zu viel Zeit mit sinnlosen Inhalten zu verbringen, ist das ein Alarmsignal. Viele geben an, dass zum Beispiel Instagram etwas ist, mit dem sie grundsätzlich zu viel Zeit verbringt. Man nimmt sich vor, eine halbe Stunde draufzuschauen - und dann hängt man zwei Stunden davor. Colette See

Auch YouTube oder Streamingdienste seien laut Colette See Apps, mit denen viele Menschen mehr Zeit verbringen, als sie eigentlich geplant hatten.

Alarmsignale für eine Handysucht

Weitere Alarmsignale, die Euch zeigen, dass Ihr möglicherweise handysüchtig seid:

  • Ihr versucht, die Dauer der Smartphonenutzung herunterzufahren, aber es gelingt Euch nicht.
  • Freunde und Familie weisen Euch darauf hin, dass Ihr zu viel am Handy hängt.
  • Wenn Ihr das Smartphone weglegen müsst, verspürt Ihr Wut, Ärger und andere Entzugserscheinungen.
  • Ihr könnt ohne Handy nicht einschlafen.

Ein gesundes Maß ist, wenn das Handy das Leben bereichert und nicht bestimmt. Dazu brauche ich ein Bewusstsein dafür, wie viel Zeit ich eigentlich mit den Apps verbringe. Da gibt es ja mittlerweile auch schon tolle Anwendungen auf den Handys, die einem das tagtäglich zeigen können. Colette See

Hilfe bei Handysucht

Tipp der Expertin: Öffnet Apps, mit denen ihr tendenziell mehr Zeit verbringt, als ihr eigentlich wollt, nur ein Mal am Tag und legt ein Zeitlimit für die Nutzung fest. Und wenn ihr merkt, dass euch die Disziplin dafür fehlt, euch ans Zeitlimit zu halten: App löschen. Kalter Entzug.

Sollte selbst das nichts bringen, empfiehlt die Dipl. Soziologin: "Mittlerweile gibt es Therapieeinrichtungen. Aber ich würde jedem raten, erstmal die Suchthilfe aufzusuchen - eine klassische Beratungsstelle - wo man erste Hilfe bekommen kann, um vielleicht erstmal mit kleinen Schritten aus der Sucht herauszukommen."

 

Weitere Informationen

Online-Shopping: Macht uns das Smartphone zu schlechten Entscheidern?

Wart ihr schon mal unzufrieden mit einem Online-Kauf? Forscher glauben den Grund gefunden zu haben, warum wir am Smartphone und am Rechner unterschiedlich gut shoppen ... mehr

9 Gründe, das Smartphone öfter zur Seite zu legen

Selfitis, Smartphone-Nacken und verkrampfte Daumen sind nur einige der unangenehmen Nebeneffekte von Smartphones. Neun Gründe, das Handy einfach mal auszuschalten. mehr

Studie: Smartphone-Licht macht Heißhunger auf Süßes

Das blaue Licht kann Auswirkungen auf das Naschverhalten haben. Diesen Zusammenhang haben Forscher zumindest bei Ratten festgestellt. Was das Smartphone-Licht mit uns macht - und was ihr tun könnt. mehr

Abhängig von Nasenspray? So werdet ihr die Sucht los

Nasenspray ist kurzfristig eine super Sache. Langfristig kann es allerdings abhängig machen. Und diese Sucht wieder loszuwerden, ist nicht leicht. Ein Arzt verrät, wie es klappt. mehr

Endlich nicht mehr rauchen!

Die Vorteile des Nichtrauchens liegen auf der Hand: Aber wer den langen Weg vom Raucher zum Nichtraucher schaffen will, hat auch mit Nebenwirkungen zu kämpfen. Das müsst ihr wissen. mehr

13 Smartphone-Funktionen, auf die wir immer noch warten!

Ein Text-Filter für Betrunkene, ein Schlechte-Laune-Sensor und ein Handy-Airbag: Auf diese Smartphone-Funktionen warten wir seit Jahren! mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Kuhlage und Hardeland - Die N-JOY Morningshow | 15.01.2020 | 05:00 Uhr

Livestream tagesschau24

Nachrichten im Viertelstundentakt - täglich von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr hier im Livestream von tagesschau24. extern

"News und Wissen"-Archiv

Hier findet ihr alle Artikel aus unserem Bereich "News und Wissen". mehr

Tagesschau in 100 Sekunden

Hier gibt's stündlich aktualisiert alle wichtigen News. Noch mehr aktuelle Nachrichten findet Ihr jederzeit bei:
tagesschau.de

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
00:00 - 05:00 Uhr  [Webcam]