Stand: 11.04.2019 11:17 Uhr

9 Gründe, warum Hunde die besten sind

Die Verbindung zwischen Mensch und Hund ist einfach einmalig!

Denn schon rein körperlich stimmt die Chemie: Wenn Hund und Mensch sich tief in die Augen blicken, steigen Vertrauen und Zugehörigkeit auf beiden Seiten. Außerdem wirkt es beruhigend und angstlösend. Aber es gibt noch mehr Gründe, warum man Hunde einfach lieben muss:

1. Hunde sind die besten Zuhörer

Du hattest einen schlechten Tag und möchtest darüber sprechen? Kein Problem, dein Hund hört dir immer zu. Laut der University of British Columbia sind Hunde auf dem Intelligenzlevel eines etwa 2-jährigen Menschens. Die Chancen stehen also gut, dass dein Hund einiges von dem versteht, was du ihm erzählst. Und falls du einfach nur etwas Ruhe brauchst, bombardiert er dich nicht mit Fragen.


2. Hunde lieben Essen so sehr wie du

Hunde teilen deine Liebe zu gutem Essen. Der beliebteste Hund der Deutschen ist übrigens der Labrador: Er ist bekannt für sein gutes Herz - und seinen riesigen Appetit.


3. Hunde sind dein Weckerersatz

Gibt es eine schönere Art geweckt zu werden, als von einer nassen Hundeschnauze unter der Bettdecke? Die Hundenase ist übrigens nass, weil eine sehr dünne Schleimhaut es dem Hund ermöglicht, besser zu riechen. Riecht etwas besonders gut, leckt der Hund sich einmal über die Nase und sie bleibt feucht.


4. Hunde lieben dich bedingungslos

Dein Hund liebt dich vollkommen bedingungslos und überlässt dir sogar sein Lieblingsspielzeug, wenn du traurig bist. Die starke Verbindung zwischen Mensch und Hund ist bereits Tausende von Jahren alt: Schon in der Steinzeit begannen Menschen mit domestizierten Wölfen zusammenzuleben.


5. Hunde sind der perfekte Kuschelpartner

Du brauchst jemanden zum liebhaben und kuscheln? Jährlich werden mehr als 76.000 Welpen geboren, etwa sechs Millionen Hunde leben in Tierheimen. Es gibt also mehr als genug Vierbeiner, die nur darauf warten, von dir in den Arm genommen zu werden.


6. Singlebörse Hundepark

Du bist Single? Hunde sind die besten Kuppler. Nach einer Runde im Park, hast du wahrscheinlich mehr neue Leute kennengelernt als sonst in einer ganzen Woche. Immerhin besitzen in Deutschland über neun Millionen Menschen einen Hund. Da gibt es reichlich Optionen, einen potenziellen Partner zu finden und deinen Hund als Wingman einzusetzen …


7. Hunde sind super Workoutpartner

Dein Hund hält dich fit. Aber die Rede ist hier nicht nur von den täglichen Spaziergängen: Die Universität Maryland hat herausgefunden, dass ein Hund im Haushalt den Blutdruck senkt. Für Diabetiker gibt es außerdem speziell ausgebildete "Diabetic Alert Dogs", die bemerken, wenn der Insulinspiegel ihres Besitzers sinkt.


8. Nie mehr einsam mit Hund

Mit einem Hund an deiner Seite fühlst du dich niemals einsam. Nicht umsonst gibt es Hunde zur seelischen Unterstützung. Auch als Blindenführer, als Spürhunde bei der Polizei oder in der Psychotherapie werden sogenannte Service Hunde eingesetzt.


9. Dein Hund fühlt mit dir - wirklich

Dein Hund bringt dich (öfters auch ungewollt) zum Lachen oder tröstet dich, wenn es dir nicht gutgeht. Wissenschaftler der Universität Tokio haben herausgefunden, dass Hunde tatsächlich mit ihren Herrchen mitfühlen: Vom Gähnen ihres Besitzers lassen sie sich leichter anstecken als vom Gähnen Fremder.

 

Mehr Wauwau

Team Katze: 9 Gründe, warum Katzen die besten sind

Katzen sind die beliebtesten Haustiere in Deutschland. Das "Team Katze" wird das nicht verwundern. Zum Weltkatzentag: 9 Gründe, warum Katzen einfach die besten sind. mehr

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Kuhlage und Hardeland - Die N-JOY Morningshow | 10.10.2018 | 05:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
09:00 - 12:00 Uhr  [Webcam]