Stand: 24.01.2020 10:23 Uhr

12 Gründe, warum wir die Ostsee lieben

Unsere Strände, unsere Hansestädte, unsere Campingplätze: Die Ostsee ist zu Recht ein echter Touristenmagnet. Hier einige der Gründe, warum wir unsere Ostsee abgöttisch lieben.

Wart ihr mal in Skagen, ganz im Norden von Dänemark? Nein? Wenn ihr sowohl die Nordsee liebt als auch der Ostsee etwas abgewinnen könnt, solltet ihr euch diesen Küstenzipfel unbedingt mal anschauen - denn hier müsst ihr euch nicht entscheiden, Nordsee und Ostsee küssen sich an diesem Fleckchen Erde sehr eindrucksvoll.

Wenn ihr euch schon längst auf die Ostsee eingeschossen habt oder sogar an der Ostseeküste lebt, kommen hier 12 Gründe, warum ihr genau die richtige Entscheidung getroffen habt.

1. Unsere Hansestädte sorgen für Abwechslung

Stadt und Meer im Doppelpack erleben? An unserer Ostsee kein Problem! In Städten wie Lübeck, Rostock, Wismar, Stralsund, Greifswald oder Anklam könnt ihr in süßen Läden shoppen, an unverwechselbaren Häusern entlangschlendern - und habt es trotzdem nicht weit, wenn ihr anschließend noch einen Hafen- oder Strandspaziergang machen oder kurz anbaden wollt. Die perfekte Mischung!

 

2. An der Ostsee scheint die Sonne

Ostsee-Inseln wie Usedom, Rügen und Fehmarn landen immer wieder auf Top-Plätzen, wenn Meteorologen am Ende des Sommers eine Sonnenstunden-Bilanz für Deutschland ziehen. So war die Küste rund um Rügen zwischen Juni und August 2019 zum Beispiel das sonnenscheinreichste Gebiet Deutschlands.

 

3. Unsere Ostsee ist die deutsche Karibik

Nicht nur in Sachen Wetter, sondern auch in Sachen Meer geht es an der Ostsee meist etwas ruhiger und zahmer zu als an der Nordsee. Durch die langen feinen Sandstrände kann hier im Hochsommer echtes Karibik-Feeling aufkommen!

 

4. Die Ostsee ist ein wahres Sportparadies

Joggen ohne stürmischen Gegenwind? Surfen für Anfänger? Auf dem Ostsee-Radweg eine lange Tour machen - zum Beispiel 73 Kilometer von Flensburg nach Kappeln oder 103 Kilometer von Greifswald nach Heringsdorf? An der Ostsee ist alles möglich.

 

5. Das Meer läuft nie weg

Viele Norddeutsche lieben es, die unterschiedlichen Gezeiten an der Nordsee zu erleben. Wer allerdings immer enttäuscht ist, wenn gerade Ebbe herrscht, ist an der Ostsee besser aufgehoben: Die Auswirkungen der Gezeiten sind an der Ostsee kaum spürbar. Nachteil: Wattwanderungen gibt es hier nicht. Vorteil: Schwimmen geht immer!

 

6. An unseren Stränden findet jeder seinen Wow-Shot

Während die Natur an Nordsee-Stränden typischerweise aus Dünen, Deichen und leeren Sandflächen besteht, sind Ostsee-Strände oft verspielter und wilder. Wälder direkt am Strand, Baumstämme im Sand, Hügel und Steilküsten: Unsere Ostsee-Strände bieten scheinbar unberührte Natur.

 

7. Unsere Sehenswürdigkeiten sind einzigartig

Apropos Steilküste: Wer die Kreidefelsen - das Wahrzeichen von Rügen - noch nicht live gesehen hat, hat was verpasst! Egal ob ihr vom 118 Meter hohen Königsstuhl auf die Ostsee schaut oder auf hoher See schippert und die Kreidefelsen von unten bewundert - dieser Blick ist definitiv eine Reise wert!

Aber auch darüber hinaus hat die Ostsee einiges zu bieten: Seebrücken wie in Ahlbeck oder Boltenhagen, Leuchttürme wie in Travemünde oder Warnemünde, Museen und Unterwasserwelten für schlechteres Wetter - hier kommt jeder auf seine Kosten!

 

8. Die Ostsee ist einfach instagramable

Ihre Wow-Shots teilen Einheimische und Touristen natürlich auch gerne auf Instagram. Dort steht die Ostsee ganz hoch im Kurs: Unter dem Hashtag #ostsee finden sich fast 2,5 Millionen Beiträge. Mit nicht ganz 1,6 Millionen Fotos hinkt die Nordsee in Sachen "Instagramability" ein bisschen hinterher. Jede Region hat eben ihre ganz eigenen Stärken!

 

9. Unsere Ostsee ist ein Camping-Paradies

Ob Fehmarn oder Darß, ob Luxusplatz oder abgelegene Wiese: An der Ostsee reiht sich ein Campingplatz an den nächsten. Viele Camper lassen ihr Gefährt hier dauerhaft stehen, andere tingeln von Platz zu Platz oder wollen mit dem Zelt im Gepäck einfach mal ein paar Tage abschalten. Wer einen Platz in der ersten Reihe ergattert, kann oft sogar direkt am Wasser wohnen.

 

10. Touristen-Magnete: Wir wohnen da, wo andere Urlaub machen

Mehr als sieben Millionen Menschen sind 2019 an die Ostsee in den Urlaub gefahren, Tendenz stetig steigend. Wir können uns aber nicht nur glücklich schätzen, dort zu leben, wo andere Urlaub machen - viele, die an der Ostsee leben, leben eben auch vom Tourismus. Ob in Hotels, Cafés oder Strandkorb-Verleihen: Touristen beleben die Region in jeder Hinsicht.

 

11. Unsere Ostsee ist eine milde Nasendusche

... zumindest im Vergleich zur Nordsee. Dort liegt der Salzgehalt des Wassers nämlich bei etwa 3,5 Prozent. In der Ostsee liegt er nur zwischen 0,3 und 1,8 Prozent. Wenn ihr aus Versehen ein Schlückchen in Mund oder Nase bekommt, ist das also nur halb so schlimm. Andere machen zu Hause Nasenduschen, um ihre Nebenhöhlen freizubekommen - wir haben unsere natürliche Nasendusche direkt vor der Haustür!

 

12. Die Ostseeküste bietet unendliche Küsten

7.080 Kilometer - so lang ist die Ostseeküste mit all ihren Buchten und Inseln. Der Anteil der deutschen Ostseeküsten beträgt ungefähr 470 Kilometer. Allein das zeigt: Es gibt noch so viel zu entdecken! Wer der Küstenlinie Richtung Osten folgt, landet in Polen, Litauen, Lettland und Estland, wer Richtung Norden fährt und der Küste im Uhrzeigersinn weiter folgt, erlebt in Dänemark, Schweden und Finnland weitere unglaubliche Landschaften. Von der Ostsee kriegen wir einfach nie genug!

 

Weitere Informationen

12 Gründe, warum wir die Nordsee lieben

Unsere Häfen, unser Watt, unsere Dialekte: Sowohl die Festlandküste als auch unsere Inseln und Halligen sind einzigartig! Hier einige der Gründe, warum wir die Nordsee lieben. mehr

Diese 11 Dinge kommen im Norden gut an

Menschen mit "Moin" begrüßen, unsere Strände sauber halten und mehr: Ob ihr ein gebürtiges Nordlicht, zugezogen oder nur zu Besuch seid - so macht ihr euch in Norddeutschland Freunde. mehr

So schnackt der Norden

Moin Moin, Jungs un Deerns! Nu ma Butter bei die Fische, im Norden löppts! Unsere Lieblings-Formulierungen aus dem schönsten Teil Deutschlands versteht wirklich jeder. mehr

"Ertrinken sieht nicht aus wie Ertrinken"

Wenn jemand im Wasser in Not gerät, bekommen andere Badegäste das oft nicht mit. Ein Experte erklärt, woran ihr erkennt, dass jemand Hilfe braucht - und wie ihr der Notsituation vorbeugt. mehr

 

 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Kuhlage und Hardeland - Die N-JOY Morningshow | 16.04.2019 | 05:00 Uhr

N-JOY
#

Lieblingssong? Teilen!
Achtung. Beim Klick auf das Facebook-Icon wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen.
Songtitel posten: Facebook
05:00 - 09:00 Uhr  [Webcam]